Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Western Addiction:
Frail Bray

Wenn man den Sound der kalifornischen HC-Punk-Band mit wenigen Worten beschreiben müsste, wären wohl aggressiv, wütend und direkt die treffendsten. Wer Tremulous, den textlich durchweg depressiven und düsteren Vorgänger aus dem Jahr 2017, kennt, würde wohl nicht glauben, dass man das aktuelle Album, jedenfalls was das Lyrische angeht, auch mit dem Attribut „hoffnungsvoll“ beschreiben könnte. Doch hinter den sehr schwer zu entschlüsselnden Botschaften der Texte versteckt sich diesmal nicht nur Wut. Zu Beginn bei The Leopard and the Juniper geht es noch um alles zersetzenden Kapitalismus und bei der ersten Single They Burned Our Paintings um die Zensur von entarteter Kunst vor und während der Zeit der 1920er und 30er Jahre. Dann jedoch finden sich im Verlauf des Albums bei Stücken wie Rose's Hammer I und Rose's Hammer II Themen wie Mutterschaft wieder. Lurches ist als ein Manifest für eine positive Einstellung zu verstehen und soll jeden, der es hört, dazu ermutigen, sich für eine bessere Welt einzusetzen. Zum Ende hin gibt es, wenn es auf den ersten Blick auch nicht so wirken mag, mit We lived in Ultraviolet ein im Hardcore-Mantel getarntes Liebeslied.

Ließen sich Western Addiction in der Vergangenheit schon nur schwer in eine Schublade stecken und kategorisieren, machen sie es einem nun noch schwerer. Auch Frail Bray lässt sich grob in das Genre HC-Punk packen, schrammt aber, noch mehr als seine Vorgänger, hinaus über die Grenzen zu anderen Genres des Rock'n'Roll. So klingt Roses Hammer II ein wenig wie QUEENS OF THE STONE AGE und beinhaltet in seinem Mittelteil sogar, ganz genreuntypisch, Streichinstrumente und nebenbei bemerkt noch einen schön knorrigen Bass. In Lurches gibt es ein durchaus nicht leicht zu findendes Tambourine (gespielt von Darius von den SWINGIN‘ UTTERS) und das riffige Wild Flowers of Italy spannt den Bogen hin zu klassischem Heavy Metal, Glam und Hard Rock. Deranged by Grief hingegen verknüpft den Sound von Bands wie SUICIDAL TENDENCIES und SIMON & GARFUNKEL und das funktioniert, wenn es sich auch unglaubwürdig anhören mag, ganz hervorragend.

Der hauptsächliche Grund dafür, dass sie auf FAT WRECK veröffentlichen, dürfte wohl sein, dass Teile der Band ehemalige oder immer noch aktive Mitarbeiter des Labels sind, denn nach wie vor stehen sie mit ihrer Musik im krassen Gegensatz zu dem meisten was sonst so auf FAT WRECK veröffentlicht wird (Bands wie PEARS, CLOWNS und NIGHT BIRDS mal ausgenommen). Wer hier glatt gebügelten Pop- und Melodic-Punk sucht, klingelt an der komplett falschen Adresse.

Wer jedoch auf der Suche nach einem guten und brandaktuellen Hardcore-Punk-Album ist, hält mit Frail Bray wahrscheinlich einen der Thronanwärter in der Hand.

Peter 06/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Western Addiction
Musikstil: Punk, Hardcore
Herkunft: San Francisco, USA
Homepage: https://www.facebook.com/WesternAddiction
Western Addiction - Frail Bray

Stil: Hardcore-Punk
VÖ: 27.04.2020, LP, CD, Fat Wreck Chords


Tracklist:

01. The Leopard and the Juniper
02. They Burned Our Paintings
03. Frail Bray
04. Lurchers
05. Rose's Hammer I
06. Rose's Hammer II
07. Laurette
08. Utter Despair
09. Wildflowers of Italy
10. We Lived in Ultraviolet
11. Deranged by Grief


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz