Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Schelle, Little Brother:
Split

Über das schicke Cover dieser Split-LP, die in einer 300er Auflage erschienen ist, wurde ich angelockt, eine Rezension zu verfassen. Das Cover stammt im Original von dem aus Miami stammenden Künstler Brian Reedy, der eigentlich Holz- und Linoleum-Schnitte fertigt und der sein Kunstwerk den Bands im Tausch gegen eine LP überlassen hat. Bei der Erstellung der Platten selbst wurde, teilweise mit der Hilfe von Freunden, alles was ging selbst gemacht. Heißt: Papier ausgesucht, gefaltet, geklebt, gestempelt und gesiebdruckt. Das merkt man, so macht die Platte nicht nur optisch viel her, sondern hat auch noch eine hervorragende Haptik! Für diesen starken Einsatz gibt es schon mal deutliche Pluspunkte in der B-Note!

Kommen wir nun aber mal zum Inhalt, denn als ich in die Musik reinhörte, flog mir vollends das Blech weg! Vor allem die die Seite mit den Songs der Aachener von SCHELLE gefallen mir besonders gut. Alle Songs sind extrem rockig, erinnern mich in manchen Momenten an die großartigen FUCKED UP, ohne deren Psychedelic-Anteil und haben ordentlich Wumms, so dass man hier die gern benutzte Metapher vom "Brett" heranziehen kann! Richtig schön kommen der harte und kraftvolle Gesang und die verspielte und wilde Gitarre, sowie der schnarrende Bass. Besonders zum Tragen kommt dies meiner Meinung nach bei meinen Lieblingsstücken Rythms Underneath und dem groovigen, schon fast Richtung Hardcore ausschlagenden Pure Hate.

LITTLE BROTHER aus Heinsberg, schlagen vom Sound her in eine ganz andere Kerbe des Punkrock und sind eher im Garage-Punk zu verorten. Doch auch hier sind ausnahmslos alle Songs gelungen. Von den Jungs aus dem Corona-Hotspot gefällt mir das knackige Burn und das darauffolgende Obsolete am meisten.

Wäre das hier ein Wettbewerb und ich der Juror, würden SCHELLE ganz klar einen Punktsieg einfahren. Aber so ist es ja zum Glück nicht.

Fazit: Außen top, innen Geschmack!

Peter 07/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Schelle
Musikstil: Punkrock, Hardcore
Herkunft: Aachen
Homepage: https://www.facebook.com/schelleband/
Little Brother
Musikstil: Garage-Punk
Herkunft: Heinsberg
Homepage: https://www.facebook.com/littlebrotherhs/
Schelle, Little Brother - Split

Stil: Punkrock
VÖ: 2020, LP, NPFAF, Chopped Off


Tracklist:

Schelle:
01. Rhythms Underneath
02. Burning Grounds
03. Pure Hate
04. No One
05. Maybe Tomorrow

Little Brother:
06. Razzmatazz
07. You Don't Know Jack
08. Burn
09. Obsolete
10. New Drugs
11. The Unbearable Lightness Of Being


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz