Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Mad Caddies:
House on Fire

Die Mad Caddies machen damit weiter, was sie am Besten können; Geschmeidig rockige Soul-Reggae-Tunes, die sie schon 2007 mit dem Song „State of mind“ in die deutschen Radios gespült hatten.
Vom Ska-Punk der Anfangszeit ist nicht mehr viel übrig geblieben, aber das ist auch gut so. Die Ausnahme bildet der Song „Strange days“, wo es doch noch einmal etwas schneller und lauter zur Sache geht. Bei den Mad Caddies heben sich die Bläser von Platte zu Platte besonders hervor, da passt einfach jedes Tönchen. Keins zu viel, keins zu wenig. Perfekte Bläsersätze sind doch immer wieder ein Ohrenschmaus. Gut, dass man dafür keinen hibbeligen Ska-Punk mehr ertragen muss.
"House on Fire" ist eine fantastische EP, die perfekt in den Herbst passt. Nicht zu aufgeregt aber auch auf keinen Fall langweilig. So wie das Fallen der Blätter an einem sonnigen Morgen nach einer verregneten Nacht.

Bönx 10/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Mad Caddies - House on Fire

Stil: Ska, Punk, Reggae, Soul
VÖ: 16.10.2020, digital, Fat Wreck Chords


Tracklist:

01. Let It Go
02. Waiting for the Real Thing
03. Strange Days
04. Dogs of War
05. Wake My Baby


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

kraVal
(kraVal)
22.10.2020 17:01
‚ So wie das Fallen der Blätter an einem sonnigen Morgen nach einer verregneten Nacht.‘

ähm, was bitte??
Zwen
(Zwen)
22.10.2020 18:47
...sagte er und nahm noch einen tiefen Zug aus seiner Pfeife, bis er sich endlich aus seinem Schaukelstuhl erhob. Er warf noch einen letzten Blick auf den Sonnenuntergang hinter dem Kornfeld und wendet sich dann dem einladenden Schein hinter der Verandatür zu. Er drückte langsam das Fliegengitter zurück, welches sich leicht unter dem Druck seiner Finger nach innen wellte und während der Tag seinen letzten Gruß sendete, rieb er sich seine müden Augen. Heute war gut. Das neue Mad Caddies-Album hatte ihn zufrieden gestellt, wie das Fallen der Blätter an einem sonnigen Morgen nach einer verregneten Nacht.
Bönx
(Bönx)
23.10.2020 10:50
Zwen <3 Mein Lebensabend!

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz