Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Sorry3000:
Warum Overthinking dich zerstört

Ich bin seit jeher ein Mitläufer, daher laufe ich auch, was meine Meinung zu SORRY3000 betrifft, im Gleichschritt hinterher und schließe mich allen großen und kleinen Musikgazetten und Pop-LiteratInnen an. Ich attestiere "Warum Overthinking dich zerstört" somit ebenfalls, eine hohe Hitdichte zu haben und zwar eine solche Hitdichte, dass es eine Schande ist, dass dieses Album schon so lange unbesprochen in unserer Rezi-Kiste herumgammelt. Dieses Album, das vielerorts zu Recht über den Klee gelobt wurde und das als eines der besten Neuveröffentlichungen in der deutschsprachigen Pop-Musik gilt, soll und darf hier nicht einfach unter den Tisch fallen. Bei meiner Recherche zur Band fand ich zahlreiche Artikel, auch einen in einer großen und bekannten Tageszeitung, bei dessen Lesen man mir direkt den Eimer reichen konnte, so hochgestochen war dieser. Damit kann und will ich hier natürlich nicht dienen. Wörter wie "reckwitzhaft" oder Umschreibungen wie "zeichentheoretische Debattenkonfiguration" werdet ihr im Verlauf der nächsten Zeilen nicht finden. Ich versichere euch einfach, dass ihr auf dieser Platte 13 wirklich hörenswerte Titel findet, die sich alle im Dunstkreis von Retro-NDW, 80er Italo-Pop und  moderner Popmusik bewegen. Deren Flakschiff ist ohne Frage "Nasenspray", eine Hymne auf die Sucht nach ebenjenem freiverkäuflichen Medikament gegen Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündungen. Daneben werden Themengebiete wie das Verhalten auf Partys (Vorstellung), Selbstoptimierung (Fitness), die Vor und Nachteile des urbanen Seins (Die Stadt ist schöner, Tarifgebiet, Neustadt) oder Ablehnung in Liebe und Freundschaft (Du Liebst Mich Nicht, Portwein) besungen. Letzteres sowohl aus der Position des Sender als auch aus der des Empfängers. Das textliche Niveau schwingt dabei wie ein Pendel stetig zwischen Vorschule und Universität.

Wer nun angefixt ist, sollte sich auch die sehr sehenswerten Videos der Band zur Gemüte führen. Auch hierfür kann ich eine bedingungslose Empfehlung aussprechen! Ein wenig Humor sollte jedoch jeder Hörer und auch Betrachter der Videos mitbringen. Wer zum Lachen in den Keller geht, wird mit SORRY3000 vermutlich nicht warm werden.

Fazit: Besser spät als nie! Der Schinken hinkt wieder hinterher und empfiehlt dir den heißen Scheiß des vergangen Jahres!

Übrigens:

In Deutschland sind laut inoffiziellen Zahlen mehr als 100.000 Menschen abhängig nach Nasenspray. Solltest du dich also beim Hören von "Nasenspray" angesprochen fühlen, bietet dieser Link eventuell Informationen, die dir helfen könnten, den Weg aus der Sucht zu schaffen. Oder lese den Beipackzettel mal aufmerksam und frage deinen Arzt oder Apotheker. Egal welchen Weg du wählst, bitte hole dir Hilfe, bevor du dir deine Nasenscheidewände komplett durchballerst und dein Rüssel dadurch aussieht wie ein geplatztes Ofenrohr! Du glaubst nicht, dass sowas passieren kann? Dann frag mal Franziska!

Peter 01/2021
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Sorry3000
Musikstil: Pop, Indie
Herkunft: Halle
Homepage: https://sorry3000.net/
Sorry3000 - Warum Overthinking dich zerstört

Stil: Real-Pop
VÖ: 26.10.2020, LP, CD, Audiolith


Tracklist:

01. Vorstellung
02. Fitness
03. Die Stadt ist schöner
04. Nasenspray
05. Scapegoat
06. Dirty Talk
07. Tarifgebiet
08. Neustadt
09. Zu schwach
10. Portwein
11. Franky
12. Du liebst mich nicht
13. Steffy Love


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz