Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Dirty Ass:
Distopia

Mit Bierschinken durch die Nacht
<<vorheriger Teil - Teil 3/3 - das war's!

So langsam und allmählich geht die Nacht in den Morgen über. Geschlafen habe ich immer noch nicht. Die Packung Gauloises ist leer, der Aschenbecher dafür voll. Das vegetarische Öl der Yum Yum Suppe sorgt für ein leichtes Darmgrimmen. Nach dem letzten Tape von FATIGUE habe ich mir wie im Wahn drei verschiedene Leo-Hosen im Internet bestellt. Nun versuche ich, mein Projekt abzuschließen, auch wenn ich nun doch todesmüde bin und mein Gesicht mit Augenringen so tief wie Traktorfurchen auf einem frisch bewässertem Feld verziert ist. Der Plan war, alle drei Tapes von BRAINWASHER RECORDS zu besprechen ... Also ein letztes Mal den Sony Walkman aufgeklappt, das letzte Tape raus und das von der indonesischen Band mit dem schwungvollen Namen DIRTY ASS hinein. Klappe zu und "Play" gedrückt.

Von allen drei Bands, die ich mir heute Nacht angehört habe, sind DIRTY ASS definitiv die mit den meisten Melodien, so viel steht nach nur einem Song fest. Gespielt wird ein wilder Mix aus Garage- und Hardcore Punk. Weniger wuchtig, dafür zackiger und pointierter. Zum Inhalt der Texte kann ich nicht wirklich etwas sagen, da ich im Fach "Indonesisch" in der Schule nicht aufgepasst habe. Da hilft es auch nicht, dass die Texte im Booklet abgedruckt sind.

... wieder mal kreisen meine Gedanken ... je tiefer die Nacht, umso konfuser werden meine Gedankengänge ... Wenn nun auf der Schule, die ich besucht habe, wirklich asiatische Sprachen gelehrt worden wären, hätte ich mich dann für Thai, Vietnamesisch oder für Indonesisch entschieden und wäre Chinesisch ein Wahlpflichtfach gewesen? Kennt ihr eigentlich das indonesische Sprichwort: Nyamuk mati, gatal tak lepas? Das bedeutet so viel wie: Der Moskito stirbt, der Juckreiz bleibt. Damit möchte man sagen ... ach, nein, dass jetzt hier komplett zu erläutern geht zu weit und würde den Rahmen wirklich sprengen ...

Schön, dass sich das Hamburger Label der Veröffentlichung dieses Albums angenommen hat, ansonsten wäre dieser kleine Schatz wohl komplett an mir vorbeigegangen. Übrigens ist "Distopia" bereits das 3. Album der drei Asiaten.

Abschließende Gedanken. Wer hat eigentlich das coole Cover-Artwork im Comic-Stil zu verantworten, oder wurde es sich von irgendwoher geborgt und sind Tapes jetzt die Ablösung für Vinyl, das ja durch Rohstoffmangel und wenig vorhandene und dann noch überlastete Presswerke immer teurer wird?

<<vorheriger Teil - Teil 3/3 - das war's!

Peter 02/2022
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Dirty Ass
Musikstil: Punk
Herkunft: Indonesien
Homepage: https://dirtyass.bandcamp.com
Dirty Ass - Distopia

Stil: Punk
VÖ: 26.03.2021, Tape, Brainwasher Records


Tracklist:

01. Cemas
02. Ejakulasi
03. Keluh
04. Muak
05. Sembah
06. Gusar
07. Fanatik
08. Enyah
09. Geram
10. Sesak


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz