Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Goldner Anker:
To Blame
Ha, da hätte ich einen Treffer gelandet! Denn ich habe schon geahnt, dass diese Band mit dem Major-Label (um Jens Rachut) zu tun hat. So klingt das auch: Teilweise verstörender, avantgardistischer Punkrock. Brüllender Frauengesang, der an den meisten Stellen verdammt nach Skunk Anansie klingt, ab und zu ein Keyboard. Texte sind selten deutsch, öfter englisch. Die Produktion könnte ein bisschen besser sein, geht allerdings in Ordnung. Besonders geil finde ich das deutsche "Wir hams so gemeint" - generell würden mir durchweg deutsche Texte besser gefallen. Aber auch "To Blame" ist recht stark. Diese Band entfaltet live bestimmt eine noch größere Wucht als auf Tonträger. 7 von 10 Punkten, mit der Tendenz nach oben.

Kabl 12/2011
Goldner Anker
Musikstil: Noise, Punkrock, Indie, Trash-Rock
Herkunft: Dresden
Homepage: www.goldneranker.com
Goldner Anker - To Blame

Stil: Noise, Punkrock, Indie, Trash-Rock
VÖ: 06.01.2012, LP/CD, SuperKamiokandeDetektor


Tracklist:
01. Straße Brennt
02. To Blame
03. Wir Hams So Gemeint
04. Stare
05. Bad Dream
06. Only You
07. Criminal
08. Stereo
09. Playing
10. Punkrock

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz