Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Sometree, Kettcar am 17.09.2004 im JZ Kamp in Bielefeld

Kettcar am 17.09.2004 in Bielefeld

So, heut is Freitach und ich muss heut abend nach Bielefeld, da spielen nämlich Kettcar eines ihrer wenigen Konzerte dieses Jahr. Jawoll. Bin aber noch in Köln oder eher gesagt Frechen, frühstücke mit dem Kollegen und seiner Frau Brötchen, Dabei fällt mir auf dass er immer total viel Margarine drauftut. Danach denkt der Kollege ganz angespannt drüber nach, mich zu begleiten und mit nach Berlin zu fahrn. In Köln is schließlich auch wat los. Mein Argument dass ich Spritkohle will hilft dann schließlich und wir fahrn los, erstmal nach Dortmund.
Auffer Fahrt stellt der Kollege fest dass sich die gesamte Reise bereits jetzt gelohnt hat denn da liegt sone CD namens "Geschlechtsverkehr, Liebe und Tanzmusik" von einer Band namens "soziale Verzerrung" rum. Also sämtliche Nebengeräusche auf ein Minimum reduzieren, Lauscher aufstellen, nicht dazwischenquatschen und jedes Lied einzeln genießen und durchanalysieren. Wir reden ja schließlich von Social Fucking Distortion! Und wie ihr seht hat the Kollege sogar den Türknopf runtergedrückt. Verdammter Perfektionist.
Jo in Dortmund dann auf die annern gewartet, Britta abgeholt (die is gescheit genug sich in unser Auto zu setzen und darf mitanalysieren), nach Bielefeld, dort über lustige Ordner ("psssst") lustiggemacht die auf den umliegenden Straßen jeden ansprechen "könnt ihr ein wenig leiser sein, die Nachbarn beschweren sich sonst" und ähnliche Kuriositäten...Der Kollege macht es sich vorm Laden bequem weil erstens ausverkauft und zweitens will er garnich rein. Wir aber! Die Vorband Sometree spielt schon, find ich aber nich so besonders und das letzte Lied dauert gefühlte 10 Minuten...und daaann irgendwann kettcar!
Jaa die hab ich dies Jahr noch garnich gesehn und meine Mitreisenden auch nich, wenn überhaupt, also isses ja quasi ein Muss! Der Laden is wie gesacht ausverkauft, dementsprechend voll isses auch da drinnen. Das stört mich irgendwie, is ja keine Musik wo ich gern total eingeengt rumsteh, trotzdem isses inner Mitte irgendwie leichter zu stehn als ganz hinten, hm...
Gibt jedenfalls ein schönes Set mit einigen neuen Liedern, die Marcus immer jeweils kommentiert mit der jeweiligen Wahrscheinlichkeit obse auf die Platte kommen. Die neue Scheibe kommt nämlich am 10.März 2005 raus und übermorgen gehn kettcar ins Studio und arbeiten dran
Marcus erzählt auch irgendwas von irgendner Zeitschrift die geschrieben hätte, kettcar wären "Pur in gut". Gescheite Bands wie Chefdenker würden sich über son Kompliment freuen, Marcus wird da eher total angespannt von und will die Lieder ständig härter und schneller spielen...sagt er jedenfalls. Und er will demnächst zu dieser Zeitschrift gehn und da die Putzfrau verprügeln.
Naja daraufhin werden Pur auch ab und zu gedisst in den Ansagen, aber weil das ja eigentlich garnich so lustig is weil das eh jeder macht werden halt Studenten gedisst...davon is der Saal voll würd ich ma sagen...nuja, Schluss, gab dann noch artig n paar Zugaben, Reimer sacht ständig wir solln doch noch auffe Aftershowparty kommen bettelbettel aber nuja, wir ham ja was anderes vor. ha!
In der Zwischenzeit hat sich der Kollege n paar Dosen Paderborner anner Tanke geholt, außerdem den Jägermeister ausm Auto, es sich vorm Laden bequem gemacht und Leute ohne Ticket und mit Fahrrad und watweissichwasnoch beobachtet, hat wohl seinen Spaß gehabt. Zumindest kürt er Bielefeld zur Lappenstadt und Hochburg aller Eulen und Tiefseefische sowie Kettcar zur Lappenband für Lappenpublikum. bookbookbook.
Die annern Dortmunder fahrn wieder, wir zwei müssen auf Bönx warten, der mit uns nach Berlin fährt...Da aufm Bild sieht man ne Wasserflasche, die wohl nem Ordner ("psssst") gehörte. Kollege tritt sie um. Dann is sein Bier alle. Kollege wirft die Dose auf die Straße. Just in diesem Moment leuchtet plötzlich ein Scheinwerferstrahl auf und zeigt zur Dose. Ein Ordner ("pssst") kommt an und während wir krampfhaft versuchen unser Gespräch fortzuführen um nicht zu lachen, stellt er die Wasserflasche wieder hin, nimmt die Dose und geht, ohne was zu sagen. Geil. Naja Bönx kommt (der übrigens NICHT im Kino sondern vorm Fernseher war!!), wir nach Berlin, 5 Uhr da, Bönx und Fö sämtliche Alkoholvorräte im Hause Arp weggefegt, um 7 Uhr Spiderman geschaut und ins Bett. Tschööjj

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Bönx

18.05.2009 16:35
Hui, in welchen Film wollte ich denn damals?

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Sometree, Kettcar
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz