Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Two Beats Break, Hamwa wieda vergessen, Offbeat Propeller, Tpunkterror am 05.11.2005 im JZ Dortmund-Scharnhorst

Two Beats Break, Hamwa wieda vergessen, Offbeat Propeller, Tpunkterror am 05.11.2005 in Dortmund

Schon wieder Support Your Local Scene! Wat bin ich fürn geiler Typ! Diesmal im berüchtigten Scharnhorst, da war ich noch nie auf Konzert...hoppla! Und wieder son Filmriss-Ding. Und weil ich son geiler Typ bin habbich empfohlen dass Two Beats Break da spielen sollen. Jo gebongt. Als dann die nächste Band ausfällt, schlag ich halt Offbeat Propeller vor. Geht auch klar. Sour Crowd will ich auch noch vorschlagen, aber dat Line-Up is voll, schade aber auch...
Weil Two Beats Break als erste Band spielen, muss ich früh los, ab zum Bus - da ruft Hille an dass Martin fährt, na auch okay, warte ich also auf die. Ne ganze halbe Stunde lang! Inner Kälte! Schweine! Na und dann kannich Martins Auto begutachten. Da war ne Maus drin, also hamse die halbe Karre zerlegt und in den eigenen Kofferraum gelegt, sieht aus wie aufm Schlachtfeld hier
Wir kommen auch grade rechtzeitig an als Two Beats Break loslegen sollen. Puh, knapp. Erstmal die geile Location hier checken: Jugendzentrum Scharnhorst, scheiße hats die Jugend da gut! "Das Zentrum" steht groß und edel vorne dran und drinnen erwartet uns ein schön großer Raum, alles modern und sauber, große Bühne, 1A Sound - wow! Tja und auf der Bühne stehn jetz Two Beats Break, na denn ma gö!
Publikum is noch nich so viel da und verliert sich auch irgendwie in dem großen Raum - schade, aber dat is numma so beier ersten Band, ha! Die Jungs wollen auch unbedingt als erste spielen, weil die alle noch irgendwie zur Visions Party wollen bzw Simon will zu ner Theateraufführung von seiner Ollen. Jaha, hier wird Kultur noch großgeschrieben. Achja, Foto: da is Marcel annen Drums. Buffta.
Marc kann sich heute sogar mal n Funkmikro gönnen! Geil! Heißt dann also noch mehr rumturnen. Zum Beispiel hinten aufs Schlagzeugpodest springen, nur runterspringen klappt dann doch nich, naja verständlich, das Alter...
Christian (mit Gitarre im letzten Loch!) stellt seinen Fuß wieder nich auffe Monitorbox. Na warte, gleich spielen Hamwa wieda vergessen, dann siehste mal wie das geht. Tja ansonsten is die Show ganz solide, Marc betont noch dasse extra aus Wellinghofen angereist sind, gibt höflichen Applaus. Von uns. Wellinghofen Rock City, yeah.
Irgendwann zwischendrin sagt Simon, dass die Zuschauer doch ruhig etwas näher kommen können. Machense dann auch alle und die Massen scharen sich vor der Bühne. Scharen? Schönes Verb! Marc schaut ganz verdutzt und meint "oh, ich wusste nicht dass man das euch hier sagen muss, bei uns kommen die Zuschauer von alleine nach vorne"
Habbich schon erwähnt dass der Sound vor der Bühne wirklich klasse is? Glasklar und so? Zum ersten Mal hör ich das Marc sogar singen kann. Naja, zum ersten Mal weiß ich nich, aber diesmal kann ich mich dran erinnern, isja das erste Mal dass ich Two Beats Break schon um sone frühe Zeit sehe, höhö.
Marc stellt sogar noch die Band vor, obwohl das ja quasi schon in dem Song "Two Beats Break" geschieht, der bezeichnenderweise wie die Band heißt. Paul wird zum persönlichen Amusement des Publikums als Saxo-Paule vorgestellt. RIE-SEN-BRÜLLER!
Ja, schöner Auftritt, so nach und nach wird auch das Publikum lockerer, son paar Metalköpfe feiern die Band sogar ziemlich ab, find ich ganz Klasse! Naja bald is der Auftritt aber zuende. Ich krieg n leichtes Deja-Vu (Kein Bock Apostrophe zu schreiben!) als Marc sagt "so, zwei Lieder spielen wir noch" und Simon feststellt dass da noch drei auffer Liste stehn. War gestern in Wellinghofen genauso, gehört bestimmt zum festen einstudierten Showprogramm
Den neu gewonnenen Fans wird noch die Adresse der Bandhomepage verraten (www.twobeatsbreak.de) und die Metalköpfe versprechen sich das zu merken, einer stellt dann aber fest, dass er das eh nich schafft weil der Bandname so lang is. Isja auch schwer. Ulf kann sich den auch nich merken, weils englisch is.
So, nächste Band! Hamwa wieda vergessen aus DortmundKamenHeeren! Sind natürlich auch keine Anfänger und fangen deshalb gleich mit Filmriss und diversen Atomaren-Übermenschen-Coversongs an, yeah yeah yeah! So kanns bleiben, ich freu mich!
Gibt aber leider doch nochn paar eigene Lieder. Och. Aber hey, sollnse ruhig, da bin ich tolerant! Das hier is Martin, der Sologitarrist, der muss noch etwas an seiner verkrampften Haltung arbeiten, vielleicht könnte Schnaps helfen, aber der packt dat schon
Posingtechnisch lässt das meine Mundwinkel ansonsten natürlich nach oben zucken. Ziemlich lustig, immer wenn meine Kamera Richtung Ulf schwenkt, stellt der seinen Bass hoch. Es sei denn er hat grad die Gitarre...
Ganz großes Tennis die Ansage von Ulf: "Das nächste Lied hat Philipp für seine Freundin geschrieben!" - es folgt "ich hoff du kriegst ne Glatze" - hab mich schäbbig gelacht! Um die Eier, um die Eier!
Die Pogofront is sofort am Start. Besonders die Auswahl der Shirts und Pullis is erste Sahne, die Creme de la Creme der Pogo-Shirts am Start. Aber lenkt eure Augen mal weiter links, is das da der Mischer der sich die Ohren zuhält?
Dem Ulf macht in Fragen der Coolness natürlich keiner wat vor. So wie hier. Kippe schräg im Mund, herrlich. Mehr davon!
Jawoll! Dat isset! Flasche schräg am Mund! Ulf Ulf Ulf! Weiter so!
Publikum is auch begeistert, zumindest isset inzwischen recht voll und besagte Pogofront is ja auch am Start, dazu aber auch noch jede Menge Leutchens inner ersten Reihe. Die Band kommt mir aber irgendwie so nüchtern vor
Ein Lied gibbet dann noch wo André auffer Bühne weint, das sagt er dann als Lied für die Emolappen hier an, ich wein auch gleich. Nee, nich Wein, Schnaps!
Also wird nachm Auftritt erstmal Schnäpperken gefegt und sich das eine oder andere Bier zu Gemüte geführt. Vielleicht auch noch andere Sachen, zumindest roch das da hinten so süßlich, keine Ahnung wer das war. Gleich spielen jedenfalls Offbeat Propeller, müssenwa also wieder rein. Und hoppla, is ja richtig voll geworden hier drinnen.
Den Auftritt fand ich ziemlich Zucker, werden echt von mal zu mal unterhaltsamer die Propellerleute, vor allem Frontmann Johannes macht seinen Job richtig gut und heizt uns ordentlich ein
Neu in der Band is der Orgelspieler, kommt auch gut an und passt auch super inne Musik rein. Gibt dem teilweise so Hammerhaisound, Ska mit Orgel statt Bläsern, aber hier is die Orgel nich so prägnant sondern eher unterstützend, fein säuberlich in den Soundteppich mit eingewoben. Verdammt is das n geiler Satz, ich geh mir n Bier holen!
Den individuellen Offbeat-Propeller-Sound zu etwas ganz besonderem macht auch der Slapbass, dazu hat der Bassist dann noch sone Art Billy-Tolle. Ach du scheisse, Billy-Tolle, wie liest sich denn das? Na ihr wisst schon was ich meine, diese üblichen Musikrichtungen die sich des Kontrabasses bedienen.
Kleines Augenmerk auch noch auf die kleinen Extras des Konzertes: N Schellenkranz! Och wie schön! Raschelpatsch!
Und ein Megaphon darf auch nicht fehlen. Für die Jazzpolizei und so. Auch für den individuellen Offbeat-Propeller-Sound, der steht sogar aufm Megaphon drauf: Garagen-Ska Dortmund. Ein Hoch auf die Sitte, für jede Band n eigenen Stil zu definieren!
Jo wie gesacht Publikum is jetz massig da! Ska bedeutet bedeutet viele Mädels bedeutet gute Laune bedeutet Tanzen. Und Ärschewackeln und so.
André tanzt auch gern. Schüttel dein Haar für mich! Hier freut er sich bestimmt grad über seinen tollen Zwischenruf: Bei nem Lied über Haustiere fragt Johannes das Publikum nach ihren Haustieren und alle schlagen durcheinander so verschiedene Namen vor wie Leo der Hund oder irgendne Katze - und André ruft "Philipp die Giraffe!" Ich schmeiß mich weg!
Philipp die Giraffe darf sogar noch auffe Bühne als Johannes sich bei den annern Bands und bei den Veranstaltern bedankt. Danke Phil, sehr schön! Nur zu wenig Bier da
Dafür darf er dann zur Belohnung mit Melli kuscheln. Nachm Konzert (während das Bier alle wird) erzähltse mir sogar die herzzerreissende Story, wie sie und Phil zusammengekommen sind. Wunderschön. Und Johannes fragt mich, ob ich der Berufsstudent sei, ich sag provisorisch mal ja, schließlich studier ich schon seit 3 Semestern. Er kennt aber auch Bierschinken, weil er den Bericht vom Lorbass so lustig findet, haha.
Naja wir wolln dann irgendwann abhauen. Tpunkterror spielen noch, die Band die alle nur kenne weil der Name son tolles Wortspiel is und weil die dieses eine Lied haben was man von irgendwelchen Samplern kennt und was sich richtig gut anhört: "Leben Lied Melodie". Ich überred die annern, dasswa noch bleiben bisse den Hit gespielt haben
Die Musik is ansonsten hm Punkrock halt, erinnert an die Hosen, ich entdecke da aber nichts was Richtung des Hits geht und versuche die annern noch zum Bleiben zu überreden indem ich ihnen den Hit ins Ohr singe "Hey! Dies ist das Leben! Und es spielt dir jeden Tag ein neues Lied!" - kennt aber irgendwie keiner, sind denn hier nur Banausen unterwegs?
Irgendwann kommt der Hit aber dann doch! Da freu ich mich. Anhören und gut is. Der Saal is sowieso wieder leer geworden, ham die denn garkeinen Anstand? Nichma auf den Hit könnense warten, alle haun schon früher ab, pah!
Naja fahrnwa halt auch. Bzw Hertel fährt ja weil ja sein Auto mitter Maus drin da.
André nehmenwa auch noch mit und schmeißen den irgendwo raus. Wir wolln dann noch nach Wellinghofen inne JFS, ma schaun was da so geht.
Jo, Simon und Paul sind da und da is ne Party vonner Waldorfschule, klingt doch super! Hertel hat aber keinen Bock mehr und haut ab, also bleibenwa da. Is geschlossene Gesellschaft, wie geschaffen für uns. Eine fragt wer wir denn sind und ich antworte "Wir sind Inventar!" - ah okay, kommt von ihr keine Erwiderung mehr drauf
Ich treff noch irgendn Typen den man immer im Spirit oder Soundgarden sieht und außerdem labern wir den Lehrer von denen zu und trinken Bier. Irgendwann fängt Hille aber an, Musik aufzulegen. Sofort leert sich die Jugendfreizeitstätte und die Party würd ich als gelaufen betrachten. Auftrag erfüllt, ab nach Hause.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz