Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Scruffyheads, Alpha Boy School am 02.12.2005 im Nord Essen

Scruffyheads, Alpha Boy School am 02.12.2005 in Essen

Endlich mal wieder ins Nord! War ich ja lange nich mehr, und da Strandgut in Overath absagen mussten, hab ich da noch nichma n Problem mit. Und außerdem war ich ewig nich mehr auf nem Skakonzert, genauso wie Katja, also kommtse auch mit. Inner Bahn werden wir noch durch Marcelinhos Junggesellenabschied unterhalten, wacker gehts weiter zum Nord, is schon echt voll da!
Bekannte Gesichter sind auch einige da, nämlich all die ausm Umfeld vom Kommando Andi Sassen. Am meisten freu ich mich darüber dass die Nat da is, extra angereist! Nach ein wenig Wartezeit legen dann irgendwann die Scruffyheads los, yeah! Geht gleich lockerflockig nach vorne, super Band.
Damals im FZW zum ersten Mal gesehen und für gut befunden, so gut dasse heute sogar den Support machen dürfen, so schnell steigt man auf bei KAS. Ja wat soll man sagen, wenn wer Alpha Boy School anne Wand spielen kann dann die, Stimmung is von Beginn an super, auch wenn man merkt, dass viele die Band noch nicht kennen und noch auf Alpha Boy School warten - stört die fleißigen Musikanten auf der Bühne aber weniger
Und so gibbet wacker Ska und Punk, eingängig und melodiös mit viel Stimmung. Die Bühne wurde heute etwas erweitert damit da auch ne ganze Skaband draufpasst, das heißt also der kleine Raum vor der Bühne musste weichen und getanzt wird entweder davor auf dem Tischepodest oder etwas weiter tiefer vor den Klos, da is dann die Sicht zur Bühne nich ganz so dolle. Aber is ja auch eher Kneipe und weniger Konzertsaal hier. Und soviel Ska an einem Abend hat das Nord auch noch nicht gesehen.
Zwischen Bühne und Tischepodest is son Geländer mit Sitzbank und der Sänger verspricht dem ersten, der von da aus n flotten Stagedive hinlegt n Bier. Macht dann auch sofort einer, das führt dann aber dazu, dass mehr Leute nach vorne stürmen und aufm Sitzbankgeländer oder teilweise auch direkt auffer Bühne tanzen, zu Lasten der Sicht von hinten
Stimmung wie gesacht von Anfang an super, is wohl der extremen Spiellaune der Band zu verdanken. Der Sänger hat auch ne schön facettenreiche Stimme, das merkt man zum Beispiel als se Rantanplan covern, der kann echt nachm Wiebusch klingen wenner will. Die Ansage dazu auch toll: "Kennt hier jemand Rantanplan?" - Jubeln - "Und wer kennt ich erinner mich an alles?" - Schweigen - "Na is ja auch was Älteres...", alles Banausen hier. Erwähnte ich schon dasset voll is hier? Sogar voller als beim Rantanplan-Gig, aber da war ich ja nich
N paar Lieder kenn ich sogar, so vom letzten Konzert noch oder von den MP3s vonner Homepage, keine Ahnung...ich nehm mir aber vor, mir noch wat zu holen von denen, vergess ich dann aber nachm Konzert. Naja. Die Jungs gehn auffer Bühne auch gut ab, der Sänger hat echt ne super Puste, singt nich nur sämtliche Stile von Dancehallstyle bis Punkrockbrachial in angemessener Tonlage, ne der spielt sogar noch Posaune. Nur gegen Schluss bei einem Lied muss er erstmal die Tonlage finden, so richtig mit einsummen und so, schön
Vom letzten Mal kennen wir auch noch den tollen Menschenkreis der dann gebildet wird. Und dann tanzt man Sirtaki oder son Hippiegedöns. Lässt sich hier im Nord etwas schwerer machen, weil ein Halbkreis aufm Podest steht uns einer eben nich, deswegen sieht das etwas schräg aus. Hihi.
Gespielt wurd glaubich auch dieser Song mit dem Onkelz-Intro, da wird diesmal aber zum Glück nicht explizit drauf hingewiesen, drum singt da auch keiner mit. Puh.
Joah letztes Bild von den Scruffyheads - wie gesacht, geiler Auftritt, hat richtig Bock gemacht, gerne wieder! Aber eins wäre da noch, sieht man ja hier - wenn sich der Sänger schon nen Bass umhängt, dann doch bitte richtig, der hängt wirklich immernoch zu weit oben...
So, danach gehnwa kurz raus, ein Bier geht ja noch. Maks erzählt uns dasset schon ausverkauft is und dase nur noch Frauen reinlassen. Sauber, sehr gut! Wieder rein, irgendwann fangen dann Alpha Boy School an und es ist wirklich brechend voll
Dementsprechend schwer auch irgendwie mal nach vorne zu huschen um n Foto zu machen. Hab ich auch garkein Bock zu, Ska tanzen geht besser mit mehr Platz und mit weniger klebrig-schwitzenden Oberärmen neben sich, naja zwischendurch husch ich dann trotzdem nach vorne hihi...die meisten tanzen eh da oben aufm Podest
Ich seh die nu das vierte Mal dieses Jahr und kann immer nur bestätigen: wow! Super tanzbare Lieder und Stimmung von Anfang bis Ende, und auch wennich am Anfang gesacht hab Scruffyheads könntense anne Wand spielen - ging einfach nich, auch wenn die noch so geil warn. Diesmal kenn ich die neuen Lieder ja auch zur Genüge, da machts gleich doppelt Spaß
Ja zum Konzert selbst kann ich wenig sagen, wie gesacht supervoll und alles am Tanzen. Und natürlich wie immer einige Leute die doch ein wenig durch ihren ausufernden Tanzstil genervt haben, fand ich heute aber nich ganz so schlimm. Einer von denen geht irgendwann weg weil er wohl nich mehr kann, wird dabei vonner Nat leicht geschubst, er dreht sich um, guckt, sieht nich wer ihn geschubst haben könnte und schubst mich. Och. Fand ich etwas befremdlich, aber man kann sagen es amüsierte mich durchaus. Find ich eigentlich immernoch lustig. Der hat bestimmt noch geweint.
Aber irre ich mich oder fehlt da was in der Bläserfraktion? Irgendwie dezimiert, das warn doch auch mal mehr. Aber für nen satten Sound reicht das trotzdem. Ach übrigens, wer ebenfalls nich da is is der Mischer, dafür hamse irgendnen annern Mischer gekriegt der das auch super macht und dafür bedankt sich Sänger Karsten Riedel noch des Öfteren
Außerdem bedankt er sich noch bei den Scruffyheads uuuund sogar bei den Kassierern. Trotzdem spielnse nich den UFO-Song und Wölfi is auch nich da, schade, dat wär ja ma n Highlight gewesen. Ansonsten hamse eigentlich alle Hits gespielt. Naja alle vielleicht nich, aber nur Hits.
Katja muss früher abhauen weilse noch auf ne Party will, nach langem Hin und Herr entscheid ich mich noch mit der Nat dazubleiben, auf die Party komm ich eh nich mit und Katja kennt ja den Weg - hm war so im Nachhinein gesehen schon gemein zu mir aber Katja meinte ja ständig "wenn du willst dann bleib hier!", dieses übliche Gerede halt, "brauchst nich mir zuliebe auf die verzichten" und so, geht ja alles in die Richtung wenn Frauen sagen vielleicht, naja ich bild mir ein dass ich mich mit Katja gut genug versteh um sie alleine zu lassen. Also hierbleiben.
Alpha Boy School spielen eh nich mehr soo lange, künden irgendwann die Zugabe an und naja, immerhin noch ne halbe Stunde! Danach gehn wir dann auch, lassen die KAS'ler in Ruhe feiern, die ham wohl dann noch ordentlich uppjemaacht und den halben Laden in seine Einzelteile zerlegt, na das hätt ich ja dann doch noch gern gesehn
Nat und ich hauen aber ab, auf auf zum Bahnhof! Kann ich aufm Weg noch zeigen was ich so alles von Essen kenn. Naja, nämlich den Weg vom Nord zum Bahnhof. Mit den tollen Platten die so Töne von sich geben und so.
Et Nat verabschiedet und in den Zug gesetzt, wir winken uns noch mit allen möglichen Sachen nach. So theatralisch und so. Und kurz darauf kommt dann auch meine Bahn, ab nach Dortmund
In Dortmund geht nix weiter, ich treff noch Daniel und noch wen im Nachtexpress und Daniel erzählt von Festivals

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Scruffyheads, Alpha Boy School
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz