Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Punk im Pott 2. Tag am 28.12.2005 in der Zeche Carl Essen

Punk im Pott 2. Tag am 28.12.2005 in Essen

Punk im Pott zweite Runde! der erste Tag war schon ein voller Erfolg, aber die Bands hätte man echt von beiden Tagen zusammenlegen können - also heute nochmal hin! Erst rumüberlegen ob denn nun wirklich, hatte viel zu wenig Schlaf...aber Johannes hat mir gestern ne Karte versprochen, nehm ich das Angebot mal an. Kiki würd heute im Stehen einschlafen, also fahr ich halt mal mitm Zug und Ulf kommt auch mit.
Im Zug sind so lustige Gesellen die aus Richtung Bielefeld kommen und ganz begeistert sind dass wir auch zu Punk im Pott fahren. Zwei Grazien mit pinken Haaren streiten sich die ganze Zeit, warum hab ich nich mitbekommen. Höhepunkt is dann der Spruch "Und dein Vater ist Alkoholiker!!", woraufhin die andere in Tränen ausbricht und zu uns sagt "das ist nicht lustig!" - ganz großes Tennis! Aber am Ende ist alles gut und sie umarmen sich...
So, weiter zur Zeche Carl! Ulf hat keine Karte also stürmt er schomma rein, soll angeblich ausverkauft sein, ich warte dann halt noch auf Johannes. Erst leistet mir Maks Gesellschaft, bis dem dann zu kalt is, später kommen dann noch Holdy, Sonja und Dagmar hinzu. Johannes is auch bald da, hat die Karte im Suff schon 4-5 Leuten versprochen aber ich krieg sie, danke nochmal! Dann aber nix wie rein, die Dame am Einlass kennt mich sogar noch und is verwundert dass ich ne Karte hab...weiter rein, Lost Lyrics spielen!
Jo, seh ich die also auch mal. Dachte die gibts garnich mehr. Die Bassistin kommt mir jedenfalls total bekannt vor, is wohl neu. Naja und Lost Lyrics halt wie Lost Lyrics, leben durch Stimme und Texte des Sängers.
Als ich so Fotos macht stürmt ein lustiger Geselle vor die Kamera und will auch ma ins Fernsehn, ja gern geschehn, is zwar kein Fernsehn hier und bewegte Bilder kann man woanders suchen. Hier gibts bewegende Bilder.
Ja Lost Lyrics, fand ich noch nie soo großartig aber immer mal gehört, n paar Lieder kannte ich sogar, schönschön, sind die nicht mehr so anonym. Lost Lyrics abgehakt.
Danach Pascow! Yeah! Seh ich nu zum X-ten Mal dies Jahr, aber immer wieder eine Freude! Rocken wie Hölle, Posing perfekt, immer artig nach vorne! Yeah! Sowieso!
der Bassist hat wirklich IMMER dasselbe Shirt an, macht aber nix, sieht toll aus! Sänger und Gitarrist immer in Aktion, die könnten auch in nem 1 Meter hohen Raum ohne Probleme spielen, nich weilse so klein sind sondern weil sie so geil stehen können!
Publikum beim Abfeiern, Punk im Pott halt! Ganz sauber, einige grölen mit, andere kennen die Band noch nichmal aber alle fleißig am Pogen! Und alle ham tolle Frisuren!
Bei "Fuck Off", den genialen Cover von Knochenfabrik, kommt son Typ auffe Bühne der sich FUCK OFF auf den Arsch geschrieben hat. Leider nicht tätowiert und noch nichtmal spiegelverkehrt, aber super Idee, sehr gut! Den hamwa zwei Tage später inner Hirsch-Q wiedergetroffen, gescheiter Typ.
So weiter Pascow gaffen. Ich brüll ganz artig alles mit, wie es sich gehört, und das wars dann auch schon von diesem großartigen Auftritt, mehr davon!
Dann die nächste Band! Mensch, hier gehts ja Schlag auf Schlag! Naja bei denen können wir auch weiter hinten stehen, kommt man leichter zum Bierstand und zurück, is eh viel zu voll vorne, aber wirklich - naja kein Wunder bei der Band. Die Band is im Übrigen auch mal wieder komplett eingetauscht, fast zumindest, der Sänger is noch da, aber da die annern Bandmembers auch alle mal singen fällt das schwer den Sänger zu bestimmen
Dat hier is einer von den neuen, Bassist Fratz! Kennt man als Mitveranstalter von Punk im Pott und als Mensch hinter Hulk Räckorz, glaub ich jedenfalls. Tja, jetzt hier bei der Supergroup Rasta Knast am Bass und zwischendurch sogar am Gesang
Ah, hier der Hauptsänger und Frontmann Martin K. und der singt wahrscheinlich grad irgendnen Hit von Rasta Knast, erkennbar an den rausgestreckten Punkrockfingern und -fäusten. Hits gabs sowieso viele, Fließbandarbeit quasi, einer nachm annern! Kenn und kann ich sogar alle!
Tja das wars aber dann von meinem kleinen Fotoausflug nach vorne, wir stehn wie gesacht weiter hinten, da sieht man auch wat. Zum Beispiel die ganzen Köppe und Frisuren.
Ja, Sonja nötigt Ulf und mich immer zum Bierholen, wir wollen ja garnich. Dazu gibt es kleine Fläschchen von Zeux was man hier nich kaufen kann. Wir geben auch ganz viel Geld für Bier aus, weil ham ja gestern schon so wenig gezahlt. Brave Leute sindwa. Und Sonja ascht an meinen Mantel.
Dafür kriegen wir dann eher wenig von Schließmuskel mit. Die spielen heute wieder ihr wirklich wirklich allerletztes Konzert, bestimmt auch mit ein Grund dass es so voll is heute. Letzte Möglichkeit die zu sehen und so. Ha, aber ICH habse schomma gesehn, ätsch
Jedenfalls gehn die ganz gut ab, coole Show, Maks is grad im siebten Himmel. Der Bassist hatn komisches Hemd an. Ich kenn leider kein einziges Lied, aber wenn das eh das letzte Konzert is isset halt zu spät das nachzuholen...
Sänger Schlaffke macht ne super Show, sehr unterhaltsam und springt sogar noch ins Publikum, hab ich jedenfalls gehört, gesehen nicht, wir waren nebenan Bier trinken. Holdy und die Mädels hauen ab, wir wollen aber auf JEDEN Fall noch Eisenpimmel sehn also beschließen wir auf die letztmögliche Bahn zu warten.
So! Eisenpimmel! die Macht vom Pott! Leider wieder in soner Situation, wo der Blitz meiner Kamera einfach mal so ausging und ich folglich keine scharfen Fotos hinkrieg. Naja die besten seht ihr hier, auch nich so das wahre...
Zumindest handelt es sich wohl um den ersten offiziellen Auftritt von Eisenpimmel! Wusst ich auch nich, super Sache, dann muss ich mich nich ärgern dass ich die nie gesehn hab! Allein wie die aussahen, herrlich proletisch, Siggi mit Schnubbi und Prollo-Ansagen erster Güte, Bärbel na, wie man se sich vorstellt!
Da bin ich nich der einzige der sichn Ast abfreut. Maks feiert auch brav. Ansonsten sind die Meinungen über Eisenpimmel ja immer eher geteilt weils angeblich doch etwas zu assig sein soll. Pah, keine Ahnung!
Jedenfalls super Auftritt und das mit den schlechten Fotos tut mir leid. Naja sollen im Frühjahr auf Tour kommen, da dürft ihr euch freuen. Wer das noch ernst nimmt is selbst schuld
Jo, gab natürlich Hit nach Hit, Sängerin Bärbel hat die schrillste Stimme die man je auf ner Bühne gehört hat! Fehlen durfte aber auch der Tophit "Malle Mallorca" nich, gibt nix schöneres! Hier Fö und Ali beim Abfeiern, viel lustiger find ich aber den Typen da hinter uns
So schön war der Auftritt, dass Ulf und ich spontan entscheiden, doch noch bis zum Schluss zu bleiben und nich die letzte Bahn zu nehmen, dann hättenwa ja mitten bei Eisenpimmel abhauen müssen, kann man ja nich machen! Ja super Auftritt, ich bin noch Wochen später begeistert
So was nu, wo wa eh bleiben müssen schauen wir uns auch noch die letzte Band an: Betontod! Als Headliner würd ich die jetzt mal nich bezeichnen, trotzdem geile Band und auch schon ewig nich mehr live gesehn. Dauert heute ein wenig bis der Funken überspringt, im Endeffekt bin ich aber dann doch richtig begeistert, super Auftritt!
Zwischendurch hüpft immer mal Fichli auf die Bühne, grölt mit und so, irgendwann hält ers dann für nötig die versammelte Meute über das Schicksal der Punkkonzerte im Lux aufzuklären, die dürfen jetzt nicht mehr stattfinden wegen Anwohnerbeschwerden. Fichli beschwert sich bei den Asselpunks die es nicht für nötig halten, mal ein wenig Rücksicht zu nehmen und die so schuld sind am schlechten Ruf vom Lux - ja, musste mal raus, kam aber beim Konzert irgendwie unpassend, mehr dazu bei Fichli...
Weiter mit Betontod, der Auftritt wurde zum Ende hin nochmal richtig Klasse, da kamen die ganzen Saufsongs die nun wirklich jeder mitgrölen kann, Riesenstimmung! Ein neuer war auch dabei, kannte ich zumindest noch nicht, und Ulf hat sich den Text gemerkt: "Wir müssen aufhören weniger zu trinken, sonst werden wir heut nicht mehr voll" - ganz groß! Dann auch noch das mit dem exzessiven Alkoholgenuß und So jung wie heut, alles Hits, Stimmung kocht!
Tja und dann? Ham genug Zeit, also wird noch ein wenig rumgelungert und Leute angelabert. Maks is längst abgehauen, der Berlin-Frank is auch da aber haut noch ab nach Krefeld, hm, machen wir uns halt auch irgendwann aufn Weg Richtung Essen Hauptbahnhof...nochn Döner holen und fleißig warten mit der ganzen Meute. Irgendwann kommt dann der Zug, da gibts noch Prügelei und einer hat ne Plastic Bomb mit nem Interview mitter Eisenpimmel-Bärbel! Yeah! Und son Typ wirft mir vor ich würde kein Bier trinken, Zeit für die nächste Prügelei

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Punk im Pott: Sondaschule, the Movement, Chefdenker1. Punk im Pott: Sondaschule, the Movement,...
(Essen, 27.12.)
Punk im Pott: Lost Lyrics, Pascow, Rasta Knast, Schließmuskel, Eisenpimmel, Betontod2. Punk im Pott: Lost Lyrics, Pascow, Rasta...
(Essen, 28.12.)
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz