Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Campusfest Duisburg am 30.06.2006 mit Halogenpoeten, Junges Glück, Madsen, 200Sachen

Campusfest Duisburg am 30.06.06

Heute gehts mal nach Duisburg. Das dortige Campusfest hat zwar ein eher langweiliges Line-Up, aber weil ich zwei Freikarten gewonnen hab und zudem noch Badi für Junges Glück Merch machen muss und somit Gästeliste klarmachen kann, müssenwa schomma keinen Eintritt zahlen. Sauber! Ulf sagt kurzfristig dann aber doch noch ab, wegen Unfall und LKW reingerauscht und so. Hm, passiert. Dafür is Holdy dabei, vorm Campus trifft noch CATTi zu uns und irgendwann gehnwa rein
Heute is außerdem noch WM-Spiel Teutschland gegen Argentinien. Vielleicht is das ja ein Grund, warum das vor der Bühne so leer is. Am Rande sitzen ein paar Mädels, die klatschen auch ab und zu. Die Band da heißt wohl Halogenpoeten, Musik klingt so wie der Name, was ham wir fürn Glück dass CATTi Bier besorgt.
Die Mischer ham da aber son Laptop aufgebaut wo sie sich das Spiel angucken, da stellt Catti dann auch einfach ne Bank hin und guckt mit. Nach kurzer Zeit Stehen da zwei Bänke undn paar mehr Leute sind auch da. Die nächste Band heißt Kleinstadthelden, Musik is so wie der Name, nich grad sehr abwechslungsreich das Programm heute...
Und danach Junges Glück. Die machen auch so Musik die so klingt wie deren Name, aber die kenn ich wenigstens also kann man sich die ja mal ein wenig anschauen. Parallel dazu läuft Elfmeterschießen, voll wirds dann erst vor der Bühne als das vorbei is und Teutschland weiter. Dann sind auch alle glücklich und feiern schön
Die Musik is halt so Hamburg. Deutsche Texte, ruhig und poppig und auf Dauer is die Stimme vom Sänger so nervig wie die vom Madsen-Sänger. Ach du kacke, die spielen ja gleich auch noch, na da guck ich mir dann doch lieber Junges Glück an...oder gesell mich zu Badi, der macht lustigen Merch und hat Bier
Da isser ja, der lustige Badi. Mit lustiger Sonnenbrille und lustigen Latschen und ungefähr 3 Kundinnen. Und der is wohl noch länger in Hamburg, na dann müssen wir ja echt mal vorbeischauen...Tjoah, noch ne Runde Bier und langsam find ichs lustig hier!
Nächste Band: Madsen. Auch Festivalnutten genannt, weil die nu wirklich überall spielen. Aus genau dem Grund stechen die son bisschen aus diesem ganzen neudeutschpoprock raus, die kennt man nämlich inzwischen. Erwähnte ich schon, dass die Stimme auf Dauer ziemlich in den Ohren leiert?
Da Publikum! Die sind da schon begeisterter, singen fleißig mit (vor allem die Damen in den ersten Reihen) und freuen sich alle Madsen zu sehen. Och, ne Runde Bier geht noch
Madsen machen aber ganz gut Show, so mit viel Bewegung auf der Bühne und netten Ansagen und Publikum singt mit und was neues hamse auch dabei, irgendwas mit Good bye Logik, steht wohl auchn neues Album an. Tja, das verflixte zweite Album, da dann ma schauen ob die Band sich halten kann
Am Merchstand isset viel lustiger. Die Kleinstadthelden ham ihr Merchandise dagelassen. Nämlich einfach nur so Miniflyer, noch nichma Aufkleber, aber immerhin für lau. Die kann man sich prima auf den Kopp tun und lustige Sachen draufschreiben, das macht der Badi ganz gerne.
Oh, anscheinend spielen Madsen grad ne Ballade. Badi is sichtlich ergriffen, holt sein Sturmfeuerzeug raus und schwenkt es theatralisch in der Luft. Hach.
Das wars dann aber auch mit Madsen. Der Gitarrist springt noch vorne in den Graben und spielt da weiter, da is ja eh keiner außer son paar Security-Leute. Und eine WAZ-Fotografin, nächstes Mal sag ich auch ich wär vonner WAZ.
Nich nur Bier kriegen wir, auch lecker Futter, könnenwa uns ma richtig satt essen, hmjam. Aber nur wenn CATTi auch brav das Besteck zurückbringt. Bisher ein richtig geiler Abend, jede Menge Bier, satt gegessen und Spaß hamwa auch...fehlen nochn paar gute Bands dann wärs perfekt
Die nächste Band macht so Musik wie der Bandname klingt, nämlich 200Sachen. Naja eigentlich klingt der Bandname eher wie ne Coverband, also sag ich mal die machen Musik so wie Campusfest klingt, man höre und staune: neudeutschrockpop! Wow. Aber mit Frauengesang, das wertet das etwas auf, Frauengesang kann zwar auf Dauer auch nervig sein aber solang die Sängerin nett rüberkommt is das ja egal
Im Publikum werden so Werbedinger verteilt, zum Beispiel so Strandbälle die der hier aufm Bild, die kann man prima so quer durchs Publikum werfen und alle werfen die weiter und wieder zurück und so, total schönes Spiel und deutlich angenehmer als Crowdsurfer. Findet die Security aber nich, die wirft die Bälle erst nach langem Zögern zurück und der eine bringt die Bälle irgendwann genervt weg
Also liebe Veranstalter, nächstes Mal bitte ne Security die auch Spaß versteht und nich Spaß bremst, danke. Könnt ich mich stundenlang drüber aufregen, aber ich lass mich lieber weiter von der Sängerin verzücken (während ich das x-te Bier trinke), die kann sogar wirklich singen und tuts hier mal alleine mit Gitarre, hach
Und dann wieder mit Band. Badi sacht die ham auch bei diesem Bundesvision Song Contest mitgemacht und fünften Platz oder so. Aber das habbich ja eh nich verfolgt, hab nur mitgekriegt dass AK47 sich zum absoluten Lacher gemacht haben mit dem letzten Platz, besser als die sind 200 Sachen allemal!
Noch ein wenig rumsitzen. Hinter uns am Zaun klopfen so Leute an und fragen ob das hier was kostet, in dem Moment merken wir dass die Gitter garnich fest sind und man durchschlüpfen kann, also überred ich die doch glatt, einfach reinzukommen. Stoßen noch nichmal Cattis Bierflaschenturm um, nette Jungs
Irgendwann hamwa dann genug Bier, dürfen das aber nich mit rausnehmen. Och. Ein betrunkenes Mädel quatscht uns an wohin wir gehn - "äh, nach Hause..." - "alles klar ich komm mit", nagut, sindwa ja wieder zu viert. Und sie hat Korn-Cola-Light dabei! Korn Cola-Light, seit ein paar Wochen bin ich nicht mehr breit!
Am Bahnhof steht n Fahrrad rum und Catti kommt auf die blendende Idee, mit dem Fahrradklingeldecken Fußball zu spielen! Yeah! Catti und Fö gewinnen selbstverständlich gegen Holdy und betrunkenes Mädel. Die Taktik von betrunkenes Mädel besteht darin, dem Gegner so doll am Shirt zu ziehen, dass der Angst hat das würd reißen und deswegen nich der Klingel hinterherrennen kann
Das betrunkene Mädel schicken wir in den Zug nach Rheinhausen, wir düsen weiter nach Dortmund, wo wir noch etwas Zeit haben und den Starclub besuchen. Tolle Kneipe! Heute war da Metalkonzert und die Frau da denkt ich sei von der WAZ. Na siehste, geht doch! So, ein Bierchen und ab zum Nachtexpress, luschtiger Abend!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Halogenpoeten, Kleinstadthelden, Madsen, 200Sachen
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz