Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
T.O.D., Keine Ahnung, The Kleins, Nein Nein Nein am 24.11.06 im Asta-Keller, Duisburg

T.O.D., Keine Ahnung, The Kleins, Nein Nein Nein am 24.11.06 in Duisburg

Der scheiß süße Maks macht jetz unter dem Deckmantel Remote Culture Solidaritätskonzerte für Gegner von Studiengebühren, die Anwaltskosten und sowat begleichen müssen. Da kommt son Solikonzert natürlich ganz gut, 4 Bands für 3 Euro und dazu Astra für 1 Euro. Reingewinn 10 Euro? Aber scheint ja ganz gut zu laufen, sind zumindest paar Leute da.
Wir fahren ganz zeitig in Dortmund los, um auch ja nicht T.O.D. zu verpassen. Die ich ja bisher immer verpasst hab! Pünktlich in Dortmund los heißt, dass die Bahn 20 Minuten Verspätung hat, dann wegen irgendwelcher kaputten Gleise umgeleitet wird und wir ewig brauchen. Zumindest Ulf und ich, Melli und Phil sind irgendwie schon da als wir ankommen.
Toxo Ossi Danny spielen immerhin noch, yeah! Lautes schnelles Punkgeballere mit viel Geschrei und bestimmt total sozialkritisch, wenn man die Texte verstehen würde. Ich dachte ja sowat gäbs seit den 80ern nich mehr, genau in die Richtung geht das nämlich, diese ganzen Deutschpunkbands von vor 20 Jahren, für die ich zu jung bin
Filmriss wollense nich spielen, Schweine! Aber is ja auch aus den 90ern, ha! Dafür gabs n Cover von "Vaterland" - ich kenns nur von Rawside, aber die hams glaubich auch nur von ner 80er-Band gecovert. Somit schließt sich der Kreis. Da grölen sogar so einige im Publikum mit. Ansonsten - starker Auftritt von T.O.D., dass die danach nich total heiser sind is echt n Wunder!
Nächste Band: keine Ahnung. Heißen wirklich so. Sah ich mal vor Jahren im Lux und fandse schon damals nich so spannend. Deutschpunk halt. Wie der Hengst feststellt: Was soll man von ner Band halten, deren Bandmitglieder Shirts von den Hosen, Toxoplasma und Black Flag tragen? Die Musik is auch irgendwie dazwischen, ganz solide. Und der Sänger bewegt sich wie Campino
Paar Coversongs gibts auch noch dazu. Zum Beispiel von den Toten Hosen, welch Wunder! Korn, Bier, Schnaps und Wein, das steigert die Credibility einer politischen und gleichermaßen sozialkritischen Band. Einigen Leuten gefällts aber.
Am besten is eh die Umbaupausenmusik, da tönt dann die ganze Palette aus den Boxen, inklusive Knochenfabrik und Bash und Casanovas Schwule Seite, was man halt so hören will! Wenn schon die Bands kein Filmriss spielen wollen...
Nächste Band: The Kleins! Die sind ganz spontan abgesprungen, nachdem ne Emo-Band abgesagt hat. Statt das Maks den Platz einfach Betrunken im Klappstuhl gibt, pöh! Nagut, mit The Kleins bin ich auch zufrieden, arschgeiler Punknroll mit mächtig Pfeffer!
Daniel sieht irgendwie ständig aus als wär er total krank und würd mit Fieber im Bett liegen. Aber wird ja langsam Winter, da darf man auch mal Schal tragen
Endlich gibts auch mal im Publikum ordentlich Stimmung, ham anscheinend nur auf sone Granate gewartet um sich mal richtig auszupogen. Da wirds ja glatt nochmal richtig warm inner Bude, Zeit dass Daniel den Schal auszieht
Matthes macht mich bei einem Song drauf aufmerksam, dass das ja original nach Social Distortion's "Don't Drag Me Down" klingt - aber absolut! Anderer Text und auch sonst leicht umstrukturiert, hindert uns aber nicht daran fleißig den (Original-)Text mitzugrölen
Papa Klein darf dann am Ende auch nochmal ans Mikro, nachdem er vorher nur anner Seite stand um die Saiten zu schlagen, auch gut, tolle Familie! Ja und sonst super Auftritt von The Kleins, äußerst kurzweilig, gerne wieder
Next on Stage: Nein Nein Nein! Hauptband und somit letzte heute, die ham sich echt innerhalb kürzester Zeit verdammt etabliert in der deutschen Punkrockszene, nur auf Achse und für jeden Spaß zu haben, ich seh se nu schon zum dritten Mal dies Jahr
So ganz randvoll is der Asta-Keller nich, drum nutzen Nein Nein Nein den Platz vor der Bühne, um dem Publikum etwas näher zu kommen und begeben sich quasi auf Augenhöhe mit dem Publikum. Nagut, hamse in Bergkamen auch gemacht, wo ichse zuletzt gesehn hab, nix neues mehr, dat is wohl der Nachteil wenn man sone Band dreimal im Jahr sieht
Keine Ahnung wie jung die alle sind, aber sehn alle noch recht frisch aus, Senkrechtstarter quasi. Und wenn die schon starten dann richtig. Geile Punkrockdinger, voll nach vorne, ne Minute pro Lied reicht aus um das Set zu präsentieren, yeah
Möglich wird das durch den Verzicht auf überflüssige Soli und sich ständig wiederholende Refrains, also einfach nur schnell drauflos, Message rausschreien, paar fette Riffs dahinter, fertig is der Nein-Nein-Nein-Hit
Wie sich das für sone Studentenlocation gehört, steht da auch son Sofa rum. Wird sofort von unseren Lieblingsstudenten Ulf und Melli gekapert
Inzwischen wurd die Bühne vom Publikum gekapert, die schreien jetzt irgendwas ins Mikrofon, die Band spielt verwirrt dazu ein paar Tönchen. Geile Show, aber ehrlich! Ich schmeiß mich weg
Trotz dieses nervigen Vorkommnisses lassen sich Nein Nein Nein noch dazu bringen, ihr Set weiterzuspielen, macht aber wohl auch irgendwann kein Bock mehr und dann stehnwa da, schade. Geile Show aaaber zu kurz
Also ab zum Bahnhof, vielleicht kriegen wir ja noch den Zug gen Dortmund. Der Hengst kennt Duisburg ja wie seine Westentasche und geleitet und souverän durch sämtliche Straßen Duisburgs, bis wir schließlich ne Wette abschließen, dass mein Weg schneller gewesen wär. Ergebnis laut Map24: Mein Weg wär 500 Meter kürzer gewesen! Schweinerei! Glücklicherweise kommen wir aber grad am Gleis an, als der Zug einfährt
Die Fahrt gestaltet sich recht ereignislos, zumindest wüsst ich da nix erwähnenswertes mehr, alle am Pennen oder Rucksäcke klauen. Tjoah, ab nach Hause

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Keith

29.11.2006 23:01
wir sind nich ab- sondern eingesprungen (mann, bin ich n klugscheisser, ey);-) und zweitens: ich glaub, ich weiss welchen song du meinst und da steckt keinerlei vorsatz hinter der ähnlichkeit...glaubt uns eh keine sau....egal....haha

besten gruß, keith

(fö)
30.11.2006 00:16
mist, wenn du mich hier so öffentlich kritisierst kann ich den fehler nichmal heimlich löschen
Keith

30.11.2006 11:10
...nächstes mal sende ich ganz diskrete rauchzeichen gen dortmund...versprochen...;-)

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: T.O.D., Keine Ahnung, The Kleins, Nein Nein Nein
Location:
Asta-Keller
Universität Gebäude LF
Forsthausweg
47057 Duisburg...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz