Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
3 Storeys High, Sonic Boom Six, Less Than Jake am 14.09.2007 im Astoria 2, London (UK)

3 Storeys High, Sonic Boom Six, Less Than Jake am 14.09.07 in London

Boah, langsam habbich kein Bock mehr, Berichte über Less Than Jake zu schreiben. Is ja eh immer dasselbe, sogar die Vorbands! Zumindest die von gestern sind heute wieder dabei. Konzerte besuchen macht eh deutlich mehr Spaß als sie schriftlich festzuhalten, dat Schreiben is auf Dauer sowas von öde, hältste im Kopp nich aus!
Aber is ja auch kein reiner Konzertbericht hier sondern n Reisebericht. Nur dass ich mir zur Reise selbst keine Notizen gemacht hab, da kannich mich nur an den Fotos orientieren. Aha, wir waren also am Buckingham Palace. Um 11:30 is da Wachablösung, als wir ankommen is die auch noch voll im Gange, tausende Touristen gucken zu wie son paar Eierköppe zum "Star-Wars-Theme" da rumwackeln. Hm.
Beschützt wird das Ganze von Polizeipferden, die alles vollscheißen. Dazu einschüchternde Truppen mitter MG im Anschlag, damit ja kein Terrorist hier ne Bombe legt. Sofern er nicht sowieso vorher schon auf der Pferdebombe ausrutscht
Klimawandel schon in 5 Jahren! Nach diesem Motto leben die Londoner anscheinend. Alles zugemüllt. So stark, dass U-Bahn-Eingänge einfach geschlossen werden, statt sie sauberzumachen. Mülleimer finden sich je nach Stadtbezirk erst alle 5 Kilometer und dann wahrscheinlich nur an den Hauptstraßen, wo die Luft so verpestet ist, dass man nach 2 Kilometern Mülleimer suchen tot umfällt.
Weiter mit tourimäßigem Sightseeing. Richtig interessant is hier eigentlich nix, außer son paar schicke Bauten halt, naja muss man halt mal gesehen haben. Hier die Houses Of Parliament, Big Ben befindet sich dahinter - auch wieder bewacht von gepanzerten Männern mit Maschinengewehren. Passiert aber nix, fliegt nichmal was in die Luft während wir in London sind
Nur son Streik vonner U-Bahn gibbet, aber der interessiert uns noch weniger. Die Speaker's Corner im Hydepark klingt da schon besser, is aber nix los als wir ankommen. Also ab ins Szeneviertel Soho...aufm Weg kommen wir noch am Piccadilly Circus vorbei, muss man ja auch gesehen haben. Hallo, Piccadilly Circus.
In Soho ham wir nen recht schicken Plattenladen entdeckt. Sisterray verkauft Platten, Videos, Bücher und Shirts, meist aus dem alternativen Sektor, zu recht erschwinglichen Preisen. Motörhead-Alben ab 1,99 Pfund zum Beispiel.
Zurück am Hostel, ham wir immernoch genug Zeit und sind sowieso noch zu wenig gelatscht heute. Direkt hinterm Hostel befindet sich ein total überwucherter Friedhof mit umgestürzten Grabsteinen, Grabpflege scheint hier nich sonderlich wichtig zu sein...dafür stellen wir fest, dass wir zu Fuß locker zur Portobello Road kommen. Wie klein London doch ist.
Zum Astoria 2 isses dann schon etwas weiter, also wird die Bahn genommen. Erste Band heute mal wieder die Poppunk-Jungspunde von 3 Storeys High.
Naja, ähnlich wie gestern. Ein wenig wird noch mit dem Publikum rumgealbert, können wir nicht drüber lachen. Vielleicht hamse ihre Schulklasse mitgenommen, damit die drüber lachen.
Danach auf der Bühne: Sonic Boom Six, die gestern schon n äußerst geiles Konzert hingelegt haben. Zunächst fällt natürlich wieder die hohe Stimme der Sängerin auf, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, kriegt man echt gute Musik zu hören
Beim Hiphop-Song hat die Band heute Unterstützung von irgendwem aus Hackney, dann wird da halt zu viert geräppt
Und sonst ähnlich wie gestern. Im November oder so soll wohl n neues Album kommen, die Single "While you were sleeping" kommt schon früher - und die wird heute auch prompt gespielt. Recht eingängig, kenn ich ja noch von gestern. Aber ohne Bläser.
Die Sängerin betont noch ewig was für große Less Than Jake Fans die Band doch ist und wie sie und der Bassist der Band früher hinterhergereist sind, scheint denen wirklich ne große Ehre zu sein heute spielen zu dürfen...
Umbaupause. Drinnen is Rauchverbot, was ich nur absolut gutheißen kann. Viel bessere Luft und so. Bönx hingegen kommt um vor Schmacht, also gehn wir inner Pause raus. Gelegenheit für ein Foto vom Laden, mit schicker Baustelle davor
Tja, man erkennt's an den konfettiverklebten Gesichtern: Less Than Jake spielen! Heute gibt's die "Hello Rockview", also auch eins der besseren Alben. Und mit "All my best friends are Metalheads" als drittes Lied (mit vom Publikum mitgesprochenem Intro vom Band) is die Stimmung schon bald auf 180. Und die Temperatur auch. Fahrenheit.
Zum sonstigen Konzert kannich wieder wenig sagen. Oder soll ich euch die Setlist runterbeten? Große Show, viel Tanzen, Circle Pits, Stagediver und so weiter
Ich wechsel mal die Seite. Hier die beiden Bläser, damit die auch mal gewürdigt werden. Die labern auch viel zwischen den Songs. Aber Sänger Chris is wohl die Hauptlaberbacke. Heute erzählt er uns, dass er keine Pounds mehr hat und wie fucking expensive this country is.
Zur Auflockerung der Stimmung werden zwei Typen auf die Bühne geholt, die einen Witze-Contest abhalten. Der erste versagt, der zweite kriegt wohl einen einigermaßen guten hin, obwohl er total besoffen is. Wir verstehn beide Witze nich.
Die Australier sind auch wieder da, haben sogar das Fosters-Zeichen von ihrer Flagge abgemacht, ganz wie gewünscht. Wie brav.
Vorgestellt wird heute auch mal wieder jemand, nämlich der Mischer. Andy oder so hieß er. Und er darf sich sogar nen Song wünschen
Achja, Song wünschen, dann wärn wir schon beim zweiten Teil des Sets, mit Songs wie "Ghosts of You and Me" und "The Brightest Bulb has Burned Out", auf lautem Wunsch des Publikums hin auch "Johnny Quest" (jaja, Setlist runterbeten und so, jaja) und, ganz exklusiv "Last Train" vonner 7-Inch oder auch "Soundcheck", "Fucked" und "Sleep It Off" - alle nicht auf den regulären Alben
Und zum Abschluss "Gainesville Rock City", mit ca. 90 Minuten das längste Set bisher! Das wird auch prompt mit nem ausgiebigen Circle Pit gewürdigt. Das machen die Londoner sogar total freiwillig...
Das wars dann auch von diesem Abend. Ab zum Sainsbury's, lecker Carlsberg kaufen. Inner Metro labern uns auch prompt ein paar Dänen an, wir würden ihr Bier trinken. Die wohnen zufällig auch in unserem Hostel, wollen noch mit uns saufen gehen aber sind dann plötzlich verschwunden
Sind ja eh nich zum Spaß hier, also wird halt ohne Dänen gesoffen. Ha! Wär ja gelacht! Weiter gehts morgen...

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:

Kommentar eintragen:

Spü

29.09.2007 20:13
Wie geschickt der Fö überspielt, dasser nich mehr wusste, welchen Song sich der Mische gewünscht hat ... sehr professionell!
Strullermadl

18.10.2007 11:25
wir ham ein paart tage dannach das gleiche am buckingham p miterlebt..und dabei natürlich upp gemaacht
MiddleFrog

30.01.2021 12:58
Hey,

hast du vielleicht mehr Bilder von London am 14.9.? An diesem Tag ist ein Junge namens Andrew Gosden verschwunden und es könnte sein, dass er dort ein Konzert besucht hat und man ihn im Hintergrund sehen würde. Ich weiß, dass dieser Beitrag schon lange her ist aber vielleicht siehst du es ja. Wäre auf jeden Fall sehr hilfreich wenn du mehr Bilder von diesem Tag hättest.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: 3 Storeys High, Sonic Boom Six, Less Than Jake
Location:
Astoria 2
157 Charing Cross Road
WC2H 0 London (Großbritannien)...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz