Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Bochum Total 2. Tag mit Stompin Souls, Alpha Boy School, Irie Révoltés, Belasco, Extrabreit am 04.07.2008

Bochum Total 2008 2. Tag am 04.07.08

Tag 1, Tag 2, Tag 3, Tag 4
Wahnsinn wie bequem so ne Pornokuhle zum Pennen is! Aber ewig Rumliegen is nich, schließlich geht Bochum Total weiter. Erst der zweite Tag und ich bin total platt, na das kann was werden. So exzessiv war das doch gestern gar nicht, oder?
Aber Bier hilft wunder! Eingepackt und ab nach Bochum! Punkt 17 die erste Band, die ich mir notiert hatte: Stompin Souls aus Schweden. Wenigstens eine schwache Form von Exotenstatus!. Die machen so Retro-Garagen-Rock, was will man aus der Ecke auch Anderes erwarten.
Sogar Keyboardklänge hamse dabei, gespielt von einem waschechten Wikinger, wie Ulf feststellt (er hätte auch gerne Bartwuchs). Gibt keine überzogenen Synthieklänge, sondern schön eingetreutes Keyboardgeklimper, kann man gut hören
Was bloß nach einiger Zeit nervt, is die etwas zu dünne und hohe Stimme des Sängers, die nicht so recht in die Rock-Regionen meines Hirns eindringen kann. Schade, die Musik lässt sich eigentlich hören, klingt manchmal nach gut gelaunten Mando Diao und in den Höhepunkten gar nach langsameren Hellacopters, um mal berühmte schwedische Mitmusiker zu nennen
Aber so richtig in die Beine geht das nicht, dazu passt auch das knallsonnige Ambiente nicht so, in nem kleinen stickigen Club kann ich mir die Band besser vorstellen...aber guter Einstand in den Tag
Genau wie Bier ein guter Einstand ist. Ulf und Catti haben sich mit ihrem neuen Freund, dem Glascontainer, bereits bestens angefreundet. Der wurde zu Recht aufgestellt, um der von Jahr zu Jahr größer werdenden Flut von Glasscherben Herr zu werden - denkt denn hier überhaupt noch jemand an die Pfandsammler?
Nächstes Ziel: Das Rösti! Die Pommesbude schlechthin und ein Ort, den man bei keinem Besuch von Bochum Total verpassen sollte. Ganz traditionsgemäß werden heute mal wieder ein paar Tische und Stühl beiseite gestellt, um Platz zu machen für Alpha Boy School und ihren zweiten von vier Auftritten bei Bochum Total
Ich bin heute ein wenig überrascht, weil es ja doch nicht ganz so voll ist wie erwartet. Voll schon, heiß auch, aber da geht deutlich mehr, wie die vergangenen Jahre zeigen konnten. Aber Alpha Boy School spielen ja nochmal hier, am Sonntag...gute Stimmung ist heute auf jeden Fall, die Band super gelaunt und das Publikum eifrig am Mitsingen
Sänger Karsten hat anscheinend auch schon das eine oder andere Bierchen geleert, wird auch nicht müde zu erwähnen, dass sich doch bitte alle den Alpha-Teller bestellen sollen, für 3.80 gibt es Pommes, Jägersauce und ungeschnittene Bratwurst. Hm, lecker!
Multitalent Torsten, hier mal an der Melodica. Und sein Hemd is noch nichtmal durchschwitzt!
Noch ein Kritikpunkt: Soweit ich das mit meinem spärlichen Erinnerungsvermögen beurteilen kann, gabs nahezu dasselbe Set wie beim gestrigen Freibeuter-Gig - hätte man ja wenigstens ein wenig variieren können. Aber wurscht, wiedermal ein freudig umjubelter Auftritt der Bochumer Gruppierung
Nur leider überschneidet sich der Auftritt etwas mit den Irie Révoltés, die auf der Ringbühne spielen und ja eigentlich ein ähnliches Publikum mit ihrer Musik bedienen. Wobei die Révoltés noch weltoffener sind. Ska, Reggae, Dancehall mit Rappen und Singen auf französisch und deutsch.
Dazu gibt es eine sehr lebhafte Show, inklusive Handtuchwirbelei und ordentlich Tanzerei. Sehr politisch sindse auch, runde (und linke) Sache das Ganze, viel los vor und auf der Bühne. Schön!
Puh, Metal-Hippies im Publikum entdeckt!
Wie gesagt, sehr energiegeladene Band, viel Pfeffer im Arsch. 3 Räpper und komplette Band inklusive Bläser, Keyboard und Allem drum und dran.
Aber gut, weiter gehts. Was hat Bochum Total noch zu bieten? Beispielsweise das hier: Ein Singstar-Stand! Ich brech zusammen, wat es nich alles gibt. Was die munteren Kinderchens da zum besten gaben, weiß ich nicht. Ich glaube ich kannte es noch nichtmal.
Weiter zur nächsten Bühne, damit wir auch jede Bühne mal durchhaben...Belasco sind grad dran, so ne Indie-Band. Kommen auch zufälligerweise aus UK. Und von der Musik her nix anderes als die ganzen anderen Massen von Britpop-Indie-Bands, mir zumindest gibt das nichts. Außerdem guckt der Sänger so traurig. Also weiter.
Dafür stolpert der Bassist beim Posen vonner Monitorbox, wie mir Ulf später erzählt. Oh, gar nicht mitbekommen. Hihi
Oh, sehr enthusiastisch sieht das Publikum nicht aus...sind die alle erschöpft? Oder warten sie auf die nächste Band?
Wir halten uns erstmal an andere Traditionen: Ab zum Rösti, Alpha-Teller futtern! Michi greift sich auch einen, is aber sichtlich enttäuscht dass die Wurst nicht ungeschnitten ist, wie sie es ja eigentlich sein sollte. Skandalös!
Dann aber weiter zur Ringbühne, wo das Highlight des heutigen Abends spielt: Extrabreit! 30 Jahre hamse aufn Buckel, was natürlich mit einem ordentlichen Programm quer durch die erfolgsversöhnte Vergangenheit gewürdigt wird.
Und die Breiten ham sichtlich Spaß an diesem wirklich guten Auftritt, nix hier mit Gicht und Rheuma, Rock'n'Roll hält jung!
Vor der Bühne ordentlich was los, vorne grölen die Alt-Groupies ordentlich mit, während dahinter die Pogo-Kreise die Runde machen. Und alle gut mit Bier versorgt. Noch ein Punkt, der das Bochum Total zu was Besonderem macht: Wo darf man heutzutage noch eigene Getränke mitnehmen?
Das Set eigentlich genau wie letztens in Dortmund. Hm wat solls, gewöhnt man sich auch besser an die neuen Stücke. Passend dazu trägt Kai Havaii hier "Andreas Baaders Sonnebrille"
Bezüglich Set kündige ich auch schonmal an, dass um 21:34 "Für mich solls rote Rosen regnen" gespielt wird - wurd es dann aber um 21:38. Verdammt. Einfach unberechenbar die Band
Euphorisches Publikum! Geil, wa? Unglaublich, wieviel Leute sich eingefunden haben
Soviel zu Extrabreit! Geiler Auftritt, mal wieder, perfekte Band um bei bierseeliger Atmosphäre ein wenig Musik abzufeiern. Flieger, grüß mir die Sonne...
Und sonst? Wir versuchen, Emo-Myspace-Fotos mit Catti zu machen. Aber der Kerl grinst dabei immer, also hilft nur ein beherzter Tritt in die Kronjuwelen
Ansonsten treffen wir noch auf Evil Jared! Tatsächlich, da steht der plötzlich neben uns. Ulf lässt sich sofort mit ihm ablichten. Morgen is er auch wieder da. Wir auch!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz