Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Betrunken im Klappstuhl, The Kleins, Chefdenker am 14.11.2008 im Bastard Club, Osnabrück

Betrunken im Klappstuhl, The Kleins, Chefdenker am 14.11.08 in Osnabrück

"Wir spielen zwei Konzerte und nennen das Tour" nennt sich unsere kleine Tour, die eigentlich als Welttournee geplant war aber dann aufgrund des Tourmottos dann doch auf zwei Tage gekürzt werden musste. Geht klar. Wäre damit das erste Mal in der Geschichte von Betrunken im Klappstuhl, dass zwei Konzerte hintereinander auch wirklich klappen und nicht wegen Absagen und Auftrittsverboten auf einen Abend gekürzt werden müssen. Aber mal abwarten, der zweite Gig is ja erst morgen! Heute erstmal Osnabrück. Zunächst stellen wir erstmal fest, dass das Gerücht, unser Fahrer und Fanbeauftragter Kiki hätte einen Kombi, anscheinend weite Kreise zieht, so is die Karre dann ziemlich vollbepackt, als wir in souveränen 3 Stunden die Fahrt gen Bastard Club absolvieren.
Der Bastard Club befindet sich in der Skatehall. Also können wir bequem ein paar Skatern zugucken, während wir uns auf den Auftritt vorbereiten - was wir aber erst können, nachdem unsere Tourkollegen von den Kleins das Backstagebier angekarrt haben. Aber sobald das Bier da is, is das mit dem Warten schon einfacher
Warten müssen wir nämlich auch noch auf die Chefdenker, weil ganz ohne Boxen wollen wir auch nicht auftreten. Bericht vom Auftritt mach heute ich, kein Bock nen Schreiberling zu suchen. Also, Betrunken im Klappstuhl! Nach ner ausgedehnten Sommerpause endlich mal wieder auffer Bühne! Selbstverständlich ohne Setlist, alles andere wär ja n Armutszeugnis vor dem Herren
Dementsprechend bestreiten wir unser 30-Minuten-Set konsequent mit den 2-3 Liedern, die uns grad so einfallen und dem Üblichen, Publikum beleidigen und so. Wie nicht anders zu erwarten, fressen die uns nach einiger Zeit aus der Hand, wünschen sich fleißig Lili und rasten komplett aus, als sie erkennen, dass wir früher als Ghostwriter von Wizo aktiv waren
Also mal wieder ein Sieg auf ganzer Linie. Beim Schubbert-Song singt etwa 90% des Publikums mit und unglaublicherweise schaffen wir mal wieder nicht unser Tagesziel, die Zuschauer gen Ende des Sets komplett vergrault zu haben - aber immerhin der Mischer hat frühzeitig aufgegeben.
Habt ihr schon unser unglaublich modisches und einheitliches Outfit begutachtet? Symbolisch dafür, dass wir als Band geschlossen eine Einheit bilden, nichts bringt uns auseinander! Reicht dann aber auch als letztes Foto von unserem Auftritt, Kamera- und Fanbeauftragter Kiki hatte anscheinend keine Zeit, noch mehr zu machen.
Nächste Band: Die unermüdlichen Routiniers von The Kleins, die zwar arschgeilen Rock'n'Roll fabrizieren, aber heute etwas mit dem Halbkreis vor der Bühne zu kämpfen haben. Und Haui is wahrscheinlich auch immer noch etwas neidisch wegen der Spielkünste vom BiK-Bassisten Fö (ach, das bin ja ich)
Die Kleins haben unser Tourmotto übrigens noch ein wenig durchbrochen, indem sie morgen gleich zwei Konzerte an einem Tach spielen. Die alten Haudegen. Ham jetz übrigens ne Split mit Vamos aus Irland auf Rilrec draußen, falls es noch keiner weiß. Feinstes Vinyl!
The Kleins überzeugen mich auf der Bühne mal wieder voll, besonders das "Born To Lose"-Cover am Ende, wat für die Punkerseele! Schönschön, da freu ich mich doch direkt auf morgen
Nächste Aufgabe: Es is immer noch Backstagebier da, was natürlich den tollen Organisationstalenten von Phil zu verdanken is. Vom Backstageraum bin ich eh begeistert, n kleiner Kabuff ohne Fenster, wo man echt nicht zu besoffen sein darf, um ihn zu erreichen. Hier hat Ulf grade irgendwen ausgesperrt.
Frisch gestärkt wirds Zeit für die nächste Band: Chefdenker! Yeah! Dieses Jahr viel zu selten gesehen! Der Bastard Club is inzwischen auch ganz angenehm gefüllt, wie erwartet sind jede Menge Superfreunde-Fans dabei. Juhu!
Wieder dabei: The Kollege! Hatte Toto keinen Bock mehr auf Urinproben-Saufwettbewerbe? Kollege durfte heute stilecht mit ICE und Taxi anreisen, wie sich das für Rockstars seiner Klasse gehört
Zuschauer gut aufgelegt, auch wenn der Pogo hier eher nach Breakdance aussieht. War der Boden so rutschig?
Matze K. Superstar hat sich schick gemacht für den heutigen Abend. Is ja schließlich Osnabrück
Beste Ansage von Claus: "Findet ihr das eigentlich okay, dass der neue Präsident ein Neger is?" - die Reaktion sind etwa zur Hälfte geschockte Gesichter und zur Hälfte Leute, die das total abfeiern. Eine Hälfte is hier wohl falsch.
Durch gesteigerten Alkoholkonsum also ein exzellentes Chefdenker-Konzert, neuere Lieder werden kaum gespielt, da is wohl der Kollege nicht genug eingearbeitet. Stört aber auch keinen
...oder?
Thomas hat Outfitmäßig auch alles rausgeholt und darf dank Kikis Überredungskunst nen BVB-Schal tragen. Mensch, wenn dat sein Papa sehen könnte! Um das noch zu toppen, kommt Thomas auch glatt am nächsten Tach mit zum Spiel nach Dortmund. Hach.
Gruppenfoto mit Chefdenker. Mehr Ausführungen spar ich mir für heute, nach gefühlten 50 Chefdenker-Konzerten muss ich mir da nun wirklich nicht die Mühe machen, mir noch mehr ausn Fingern zu saugen. Toller Auftritt, Zeigefinger hoch und so
  Außerdem endlich mal wieder ein Konzert mit nem restlos betrunkenen Claus. Nichtmal Bock auf Angela hat er noch, aber seht selbst, hier Video!
Und dann? Konzert zuende, Organisator Phil ruft schonmal das Taxi um uns alle gen Schlafstätte zu bringen.
Großartige Szene im Taxi: "Hier drinnen Kotzen kostet 100 Euro" meint der Fahrer aus gegebenem Anlass zu Claus, woraufhin dieser es tatsächlich die nötigen Sekunden aushält, mit vor dem Mund gepresster Hand zu warten, bis sich die Gelegenheit ergibt, zur Tür zu rutschen, auszusteigen und einen riesigen Schwall auf den Gehweg zu erbrechen. Alles gegeben!
Und dann? wir belästigen Phils WG-Damen und können uns endlich auf das Catering-Essen stürzen, das den Weg gen Bastard Club nicht so ganz gefunden hatte. Juhu, Grundlage schaffen. Für, äh, morgen?
Nö, bevor es wirklich ins Bettchen geht, suchen wir irgendwat in Osna, was noch offen hat. Immerhin ne Balkonparty nehmen wir mit, bis wir nach etwa einer Stunde am "Grünen Jäger" antreffen - wo die anderen bereits sitzen und nur 5 Minuten gebraucht haben. Absacker heute: Ein Pinnchen "Essacher Luft" für jeden. Sehr lecker, kann ich jedem nur empfehlen. Auch wenn die Hälfte von uns erstmal aufs Klo rannte.
Nächster Morgen: Mehr oder weniger ausgeschlafen tönt Schlager und Eisenpimmel aus den Boxen, während wir fleißig Rotwein trinken und uns auf die Rückfahrt vorbereiten. Heute Abend startet der zweite Teil der Tour, das kann ja was werden!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Betrunken im Klappstuhl, The Kleins, Chefdenker
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz