Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Thunder And Blitzkrieg, Atropin, Delorean, 13.03.2010 in München, Glockenbachwerkstatt - Bericht von Chris Crusoe

Thunder And Blitzkrieg, 13.03.2010 in München

Das jährliche Atropin-Konzert in München steht ins Haus. Dieses Jahr zum vierten Mal und wie immer fällt der Freitags-Gig auf dem Weg kurz vorher ins Wasser. Tradition nennt man das wohl. Ein Reisebericht...
Die Veranstaltungsreihe heißt Volxtanz und findet jeden zweiten Samstag im Monat in der Glockenbachwerkstatt zu München statt.
Chris strunzt mit neuer Kutsche, die aber nur bis zum Proberaum muss.
Dort wird der ganze Ranz in ein größeres Mobil geladen. Handgepäck für einen Abend.
Fasti wartet an der Tanke. Wie lange eigentlich noch?
Steht schon alles da, was man schreiben könnte.
Wurzelholz ist Hitler, findet Chris. Kassettending ist doof, also wird nur eine obligatorische Queen-Kasi mitgenommen und zusätzlich ein CD- und USB-fähiger Mini-Blaster. Gutes Ding.
Ankunft in München. Tanken, Posieren und dem besten Navi der letzten vier Jahre danken.
Die Herren sind früh dran und es wird ein ausgiebiges Touri-Programm bestritten, zu dem bisher immer nur stückweise Zeit war.
Der Vekalien-Markt im Herzen Münchens, unweit der Glockenbachwerkstatt, in der wieder zum Volxtanz geladen wird.
Viktualien, Entschuldigung. Da sieht man sie.
Ein lang gehegter Traum: Haxe essen in München. Davor steht jedoch der Kampf mit der Panzerung.
"Vier Helle!" - "Für mich auch vier helle!" - "Für mich auch!" - Brahaha!
Sieht sogar besser aus, als auf deren Karte. Hacki macht Haxn-Fotos.
Evolution rückwärts. Bzw. Chris in einem Restaurant.
Lecker wars!
Das "Donisl" wird kurzerhand in "Achsel Huber's Haxn Stuberl" umbenannt, auch wenn es garnicht nach Achsel geschmeckt hat, sondern prima.
Weiter mit dem Touri-Tross in die Frauenkirche, in der scheinbar regungslose Künstler eine Szene aus "Herr der Ringe" nachstellen.
Der "Teufelstritt" im Inneren der Frauenkirche. Hier hat unser aller Gott und Erlöser, der Teufel, heftig aufgestampft, weil er von diesem Punkt aus keine Fenster sehen konnte. Wir haben die Fenster schon längst beim Reinkommen gesehen, also wird der Teufel von der Liste der coolen Leute gestrichen. Zack.
Von außen betrachtet erinnert die Frauenkirche an Salz- und Pfefferstreuer, oder? Sogar eingepackt...
Noch weiter zum Stachus, der eigentlich Karlsplatz heisst. Hier gibts den Justizpalast und die umsatzreichste McDonald's-Filiale der Welt (2006).
Noch ein Gruppenbild zum Abschluss der Besichtigungsrunde im Regen und dann rein in die gute Stube.
Da gibt es bald wieder Futter, wie immer hervorragend und lecker vom Volxtanz-Team gezaubert. Nach kurzer Bierpause können wir auch schon wieder ordentlich zulangen.
Punker in Ritterrüstungen betreten die Glockenbachwerkstatt. Sehr fesch!
Noch das Auto entladen und dann geht es schon los.
Die erste Band heißt Delorean und spielt eine großartige Mischung aus Hardcore, Punk und Metal.
Allerdings nicht im aktuellen, trendigen Core-Gewand sondern äußerst homogen und clever gemischt, eher so ein bisschen Ende Neunziger oder Anfang Nuller Stil. Daumen hoch!
Geile Band! Viel Spielfreude, viele große Hooks und spannende Rhythmen. Außerdem sehr nette Menschen!
Drei Ohrwürmer nach einem Dreiviertel-Set! Hoffentlich nehmen die Herrschaften das bald mal auf, denn sowohl die Stücke als auch die damalige Besetzung ihrer MySpace-Seite sind bereits Geschichte.
Dann wird sich umgezogen. Augenkrebs durch grüne Leibchen ist die Maxime!
Vom Auftritt selber hat niemand Fotos gemacht, aber es heißt, es wäre gut gelaufen. Ziemlich nass und alle wird sich in ca. 50 Minuten wieder zurückumgezogen werden.
Andipunk und Hacki am Merch-Tisch.
In Handarbeit wurden neue Platten und Buttons gebastelt.
Neue Hemdchen gibt es auch. Wieder mit grün, wie früher. Eins wird noch während des Konzertes gestohlen. Dafür aber auch drei verkauft, hurra!
Die dritte Band heute Abend ist Thunder And Blitzkrieg aus München. Siebziger-Rock und Garagepunk inkl. Coversongs von MC5 und Konsorten.
Viel Stil und die richtigen Outfits sind hier am Start. Für Chris' Geschmack ein wenig viel Politur und zu wenig Originalität, wenngleich das Handwerk hier absolut beherrscht wird.
Also wieder raus an den übertrieben großen (weil unterbenutzten) Merchtisch und Spaß mit den Delorean-Kollegen gemacht.
Lustiges Volk und mehr Helle bereichern den Abend und es gibt allerlei Albernes zu besprechen.
Es werden sogar noch CDs und Hemden an den Mann gebracht.
Langsam leert sich die Glocke und es werden die letzten Absacker zu sich genommen.
Im Backstageraum gab es noch eine Ethno-Hippie-Scum Perkussions-Feier mit afrikanischem Getrommel, die allerdings von einigen (Autor) lieber von draußen genossen wird.
Delorean-Goldkehlchen Julian ist sehr stark, wie man hier sehen kann.
Gepennt wird beim Mike, der uns gaaaanz kurzfristig und lieb aufgenommen hat. Vielen Dank nochmal dafür.
Beim gemeinsamen Frühstück darf mit Playmobil gespielt werden. ACAB!
Kein Scheiß: den Autonomen, der in Ketten vom Polizisten samt Schlagstock und Knarre (hier umgebaut) abgeführt wird, gibt es so zu kaufen. Alle Klischees und kriminalisierenden Stereotypen bedient. Ein herzliches FUCK YOU! Geobra Brandstätter GmbH & Co. KG.
Kaffeesatz im Klo sieht super aus! Chris kocht versehentlich eine Brühe, die vermutlich Tote aufwecken könnte. Oder Lebendige umbringen, je nachdem.
Zurück zur Glocke, Auto abholen, Danke sagen und verabschieden. Danke ganz besonders nochmal an den guten Mike!
Tolles Foto. Es wird Zeit, die entzellten Gehirne nach hause zu fahren.
Wieder lecker Kilometer futtern. Läuft aber zum Glück alles recht unspektakulär.
Chris näht während der Hin- und Rückfahrt übrigens geschätzte 37 Aufnäher auf seinen Zipper. Handwerk hat goldene Hoden!
Der Held des Wochenendes: das neue Navi. Was haben wir uns schon vereiert in den letzten Jahren. Danke, Tom!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Delorean, Atropin, Thunder And Blitzkrieg
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Chris Crusoe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz