Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Weihnachten verhindern!: Christian Steiffen, No Life Lost, Pascow, Kumpelbasis, Kotzreiz, Zack Zack, Rakete X-Berg, 17.12.2010 in Berlin, SO36 - Bericht von Bönx

Weihnachten verhindern!, 17.12.2010 in Berlin

Nach 2009 nun also das zweite Mal Weihnachten verhindern! Im Kreuzberger SO36. Diesmal mit Unterstützung von Bierschinken, The Bottrops und Bakraufarfita Records. Und da drei Präsentatoren mehr als einer sind, soll nicht nur Weihnachten verhindert werden, sondern auch gleich der Weltuntergang abgeschafft werden. Das klingt nach einer großen Aufgabe, seid also gespannt ob es diesmal gelingt.
Wie angekündigt geht's Punkt 20 Uhr mit der Rakete X-Berg los. Das ist übrigens kein Bild im Miniaturformat, die sind so klein! Kreuzbergs jüngste DeutschPunk-Band. Hammer! So als Mitveranstalter ist das alles schon wieder ein wenig stressiger als normal. Deswegen wird das heute auch nich so ausführlich, denk ich jedenfalls...
...eigentlich sollte Fö himself ja den Bericht schreiben. Unser Ausbeuter musste aber leider kurzfristig wegen dem Winterchaos im Pott absagen. Vielleicht wäre der Untertitel "Winter abschaffen!" besser gewählt gewesen als der Weltuntergang. Zurück zu Rakete, die machen ihre Sache hier erstaunlich gut. Arg politisch geht's zur Sache und musikalisch bei weitem alles andere als stumpf.
Nach 20 Minuten ist aber auch schon wieder Schluss. Müssen ja früh ins Bett die Kinners. Ähäää häää häää häää. Hätten wir, also Frau Mansmann, mal in diesem Alter angefangen wären wir wahrscheinlich jetzt schon eine Stufe über den Ärzten. Höhö. Wenn die in der Formation weiter machen, wird man sicher in den nächsten Jahren noch einiges hören.
Ah, Mitveranstalter Mister Johnny Bottrop. Letztes Jahr stand er noch selber mit den Bottrops auf der Bühne, heute darf er zusammen mit dem Herrn Vicious immerhin die Ansagen machen. Angekündigt wird AvantgardePop aus Schöneberg oder so ähnlich. Die Rede ist von Zack Zack, der Nachfolgeband der legendären Shocks, mit denen ich ja leider nie viel anfangen konnte.
Und leider kommt mir auch ziemlich schnell wieder in denn Sinn, wieso das so war. Musikalisch ist das 'ne ganz tolle Sache. Sehr PowerPop-mäßig und nicht so 77er-Punk wie noch vor einigen Jahren mit den Shocks. Aber das Problem bleibt einfach das gleiche, ich versteh beim besten Willen meist nicht ob Smail da nun englisch, deutsch oder spanisch singt.
Bei den Shocks sang er wohl deutsch, hat mir jedenfalls mal wer verraten. Ist wohl einfach 'ne Band, von der man sich mal 'ne Platte kaufen, sich mit einem Glas Rotwein auf's Sofa setzen und das Booklet studieren sollte. Ich werd's jedenfalls genau so machen.
Oh, verdammt. Zum Ende des Sets, als ich die Knipse wegpacke, versteh ich dann doch mal was. Man muss also nur einmal genauer hin horchen. Erst geht es um "wer an deiner Banane lutscht" und einen Song später gehts irgendwie um YouPorn. Ich würde sagen am Ende noch alles richtig gemacht und im Zeiger der Zeit. Also Platte besorgen!
Wir haben uns im Vorfeld die Bands ja ein wenig aufgeteilt, für die eine Hälfte waren die Bottrops zuständig und für die andere eben Bierschinken bzw. Bakraufarfita Reocrds. Erste Bierschinken-Band des Abends: Kotzreiz. Und die fangen erstmal deutlich später an weil es Probleme mit dem Bass gibt.
Geht aber auch ohne! Mit '3 Hunde 65 Tage' geht's los. Mittlerweile ist auch ordentlich Pöbel im SO36 angekommen. Scheinen vorher die Leute echt die Zeiten studiert zu haben, bei Zack Zack wars noch eher mau, jetzt aber schon ordentlich gefüllt. Ja, Kotzreiz. Da teilen sich ja wieder die Meinungen, die einen sagen zu viel Klischee und die anderen feiern einfach nur.
Ich entschließe mich zum Feiern und Weihnachten verhindern! Zwischenzeitlich auch mal mit Bass...weiter mit 'Kotzreiz' und 'Knüppelvoll'. Im Gegensatz zum Cortina Bob letztens isses heute auch ordentlich laut und der Sound eh um einiges besser. Das ist eben so 'ne Band die man laut mit geilem Sound braucht.
Oh, da isser auch schon wieder weg der Basser. Ah, schaut mal auf die Gitarre da oben rechts. Hängt die da schon immer? Mich haben so viele Leute gefragt ob wir die dahin gehangen haben? Haben wir das Jacho?
Auch heute, trotz der relativ kurzen Spielzeit, gibt's dann noch 'Ich hab keinen Fahrschein', der ja nich auf dem Album ist. Wirklich sehr politischer Text. Könnten sich die Superfreunde mal was von abschneiden.
Außerdem noch 'Bauarbeiter stürb'. Da gibbet ja sogar nen super produziertes Video zu. Und da ist dann sogar auch mal so ein wenig Politik drin versteckt...schon krass wo in der großen Stadt schon wieder überall Baustellen zu finden sind.
Ein Gastmusiker! Der heißt Thomas und kommt zu 'Saufen' auf die Bühne und macht das auch außerordentlich gut. Ein wenig anders intoniert und die Punkrockfinger fliegen ihm entgegen. Für mich hat er aber aufgrund des Jutebeutels schon gewonnen! Cooler Typ! Jau, letzter Song natürlich 'Berlin'. Da saß man heute natürlich vorm SO36 und konnte nochmal die Turbonegro-Chöre auspacken! Sehr schön!
Nächste Band die, auf die ich mich tatsächlich am meisten gefreut habe: die Kumpelbasis. Seit Jahren nicht mehr live gesehen und das letzte Mal tatsächlich auch im SO36. Damals gab's noch die Konzertreihe SO36-Club. Da stand die Band auf dem Boden und der Eintritt war billiger. Tja, warum gibt's die eigentlich nicht mehr?
Der schlaue Leser wird erkannt haben, dass die beiden auf vorherigem Bild natürlich keine Kummerkumpels sind, sondern Johnny Bottrop und Slash Vicious. Das nur am Rande um Verwechslungen aus dem Weg zu gehen. Die Jungs um Frontmann Stevie legen erstmal gut mit sämtlichen Hits der leider immer noch aktuellen Platte 'Mächte des Alltags' los.
Und tatsächlich ist die Kumpelbasis die Band mit dem fettesten Sound heute Abend. Ob es daran liegt, dass sie tatsächlich mit drei Gitarren hier oben stehen? Einfach jeder Ton ein Hit. Bei Klassikern wie 'Generalaustieg', 'Kummerkumpels' und 'Kottiblues' wird einfach alles gegeben.
Was ich bisher allerdings vermisst habe heute ist: "keiner ist so toll wie Tom Schwoll!" Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich heute nicht viel Zeit habe, mit meinen Leutchens zu sprechen. Ich gehe ganz stark davon aus, dass der Käpt'n Kümmerich das das ein oder andere Mal erwähnt hat. Und passender geht's ja auch nicht, spielt doch die Band heute im Matrosen-Outfit.
Und dann betritt doch noch ein The Bottrop die Bühne und darf zusammen mit Stevie und Schwoll 'In meiner Straße' zum Besten geben. Da steht quasi gerade der halbe Kiez auf der Bühne und besingt ihn. The Götter of Kiezrock!
Auch zum ersten Mal zum Einsatz kommen heute die Tröter der Kumpelbasis. Klingt somit alles noch deutlich fetter als es das auf Platte tut. Bleibt nur zu hoffen, dass die beiden auch bei den Aufnahmen zum neuen Album mitwirken. Das soll ja angeblich in vollem Gange sein.
Und wo die meisten Leute schon denken "lange kann das ja hier nicht mehr gehen", wird doch tatsächlich ein neues Stück raus geholt. Refrain war irgendwas mit "...und die Bilder werden dunkler, jeden Tag ein bisschen mehr." Mir hat's super gefallen. Das muss 'ne gute Platte werden Hab' ich im Urin.
Boah, wegen dem Typen da klebt meine Kamera heute noch. Fing schon bei Rakate X-Berg an, sein Bier über den Köpfen der Leute zu verteilen. Arsch! Stevie lässt sich jedenfalls nicht ablenken und stimmt zum nächsten neuen Song an. Thematisiert wird Berlin. Jau, ich wollte mir eh mal einen Berlin-Sampler machen. Schön dass ich da auch Kumpelbasis noch raufpacken kann.
Nicht nur Bläser sind mit dabei, einen Keyboarder gibt's auch noch. Drei Gitarren, zwei Bläser und ein Tasteninstrument sieht man jetzt tatsächlich nicht so oft bei 'ner Punkband. Und der nächste neue Song für mich: Stevie fragt das Publikum ob Unioner im Haus sind und lässt folgen, "ihr werdet es nie vergessen 3:2"
Ganz klar Fußball! 'Babelsberg 03! heißt das Stückchen. Und mit 'Schminkschrank' und 'Hundstage' noch weitere Hits am Ende, bevor es dann noch zum großen Cover kommt. 'Alptraum' für mich eines der besten Cover die es so gibt. Mit der Intonierung mit Sicherheit 1000mal besser als die letzten beiden Tage als Slime an selber Stelle wohl das Original gespielt haben.
So noch schnell ein Küsschen für Fö und ab in den Backstage neues Bier holen. Moment stopp! Kumpelbasis immer noch nicht fertig. 'Beschlagene Scheiben' gibt's noch als letzten Song. Maßlos die Spielzeit überzogen. Aber Kumpelbasis dürfen das. Ich erinner mich gerade an eins der ersten Punk im Pott, als wir in meiner Karre saßen, eben noch Kumpelbasis gesehen hatten und die Scheiben beschlagen waren. Jawoll! Gerne morgen wieder.
So, die nächste Ansage gehört dann dem Team von Bierschinken, welches in Ulf und meiner Wenigkeit immerhin noch zwei Leute auf die Beine hat stellen können. Nagut, im Publikum befinden sich mit Sicherheit so um die 100 davon. Goethe wäre stolz auf uns gewesen und Ulf ist der Tollste. Also Vorhang auf für Pascow mit P aus Gimbweiler mit G oder so ähnlich!
Mit 'Paris fällt' von der zweiten Platte 'Geschichten, die einer schrieb...' geht's schonmal gut los. Wie ihr seht, ist jetzt absolut kein Halten mehr im SO. Mittlerweile ist es dann nochmal deutlich voller als vorhin noch bei Kumpelbasis...später bei der Abrechnung hat Jacho zu Ollo gemeint:
"Gestern und vorgestern haben hier die Punkrockhelden von gestern gespielt, heute die von Morgen!". Zuschauerzahlmäßig würd ich auch behaupten, es ist noch mal ein klein wenig voller als im Tommyhaus beim Bierschinken-Festival. In einem Jahr könnten sie das SO wohl auch alleine voll machen.
Aber hier gibt's ja auch noch Musik. Mit 'Äthiopien die Bombe' dann gleich einmal den zweiten Song der neuen Scheibe 'Alles muss kaputt sein!'. Und das Publikum? Voll dabei! Das bei nem "neuen Song". Krasser scheiß. Die Band dankt es mit dem Elan den man von ihnen gewohnt ist. Es kann einfach kein Pascow-Konzert schlecht sein, wenn man einfach mal die Action auf der Bühne genießt.
Weiter mit 'nem neuen 'Ich bin dann mal durch', 'nem alten 'Die Weltordnung ist the fuck'. Und dann irgendwie das Highlight des Pascow-Gigs. Beim Opener der neuen Scheibe 'The strongest of the strange' gibts einen schönen Publikumspart und den macht das SO36-Publikum sowas von jut, dass man Gänsehaut bekommen kann!
Also ich hab echt selten 'ne Band gesehen deren neuen Songs so gefeiert werden. Liegt es tatsächlich an der Visions? Aber zum Glück gibt's auch noch ein paar alte Songs. So z.B. 'Annabelle' und das großartige Lattekohletor-Cover 'Raumpatrouille'. Macht Lattekohletor eigentlich noch was? Würde ich auch gerne mal wieder live sehen.
Ansagen wie gewohnt nicht wirklich viele, umso besser - bleibt mehr Zeit der relativ kurzen Spielzeit für Hits, Hits, Hits. Oh, doch mal eine. Jacho wird 'Das ist Gimbweiler not L.A.' für die tolle Organisation gewidmet und dann kommt mein Highlight des Gigs...
...'An die Maulwürfe'. Auf der neuen Scheibe mein Hit und live wird er das wohl auch lange blieben. Jetzt schon hoffe ich, dass es den morgen in Osnabrück zusammen mit Tobi Neumann zu hören gibt. Ist ja immerhin DER Song über die duesenjaeger und wird mit Sicherheit einiges dazu beigetragen haben, dass die beiden morgen zusammen spielen.
Oh, die Zeit vergeht. Hatten ja auch leider nur 50 Minuten Zeit und die sind auch schon wieder rum. Mit 'Trampen nach Norden' ist Schluss. Geiles Ding! Auch wenn ich mir deutlich mehr von den ersten beiden Scheiben gewünscht hätte, ist es natürlich klar, dass die neue Scheibe erstmal ordentlich betourt werden muss. Danke Jungs!
So, jetzt erst einmal Verschnaufpause. No Life Lost aus Hamburg sind als nächstes dran. Tja, und nicht nur ich sondern viele andere auch haben jetzt irgendwie keinen Bock mehr auf Ska. So leert es sich ziemlich schnell und wir verziehen uns gen Bar und feiern Monikas Geburtstag...
...was die da machen ist mit Sicherheit nicht verkehrt. Immerhin geht's in einigen Songs um St. Pauli. Aber mir gibt das heute nichts und um es mit Pascows Worten zu sagen: Ich bin dann mal durch!
Aber einmal müssen wir dann doch noch vor zur Bühne. Christian Steiffen, The Gott of Schlager. Um den immer weniger Menschen gleich einmal zu zeigen, wo es lang geht, gibt's als erstes gleich 'Ich hab die ganze Nacht von mir geträumt'.
Damit hat er dann auch sofort jeden der noch da ist um den Finger gewickelt. Gehen will jetzt keiner mehr. Monika, die kurz vorher schon abhauen wollte, schwingt jetzt mit Sebo das Tanzbein. Steiffen du hast die Welt verändert!
Mittlerweile ist mein Handyakku alle und ich hab keine Notizen mehr, hm. Soweit ich mich erinnern kann, gibt's tatsächlich einen Weihnachtssong vom Steiffen. Oder war der eher ironisch gemeint? Keine Ahnung, die unzähligen Biere zollen gerade ihren Tribut.
Da das Leben aber eh nicht immer nur 'Pommes & Disco' ist, können wir da heute auch einmal drüber weg sehen. Einfach ein Typ der nicht spaltet sondern zusammen schweißt. Zwischenzeitlich gibt's dann auch mal eine Polonaise, wo auch nochmal alle Veranstalter die Arbeit fallen lassen können...
...und auch Slashi fühlt sich wahrscheinlich jetzt noch 'D.I.S.C.O'. Ja, ganz großes Tennis. Morgen spielt Alexander Marcus in der C-Halle. Wer braucht denn den bitte noch? Einen besseren Abschluss hätte man sich nicht wünschen können!
Und weiter mit der Arbeit. Während Frau Wolfram und die Neuköllner sich aus dem Staub machen, setz ich mich mit Jacho ins Büro und mach Abrechnung. Ja so ist das! Es ist nicht immer alles Gold was glänzt oder so...
...da die asozialen Saarländer wieder bei mir unterkommen, schnapp ich mir irgendwann Ollo und geh mit ihm rüber ins Franken, wo angeblich der Rest sein soll. Pustekuchen. Irgendwann kommen die aber auch wieder. Ham noch was eingesungen und Ulf 'ne halbe Flasche Vodka getrunken. Ulf ist der Tollste!
Also ab nach Hause, heia. War'n geiler Abend und ob wir Weihnachten verhindert haben, sehen wir dann ja gleich. Und sollten wir's nicht geschafft haben: Es sind ja nur noch 366 Tage bis zum nächsten Versuch!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

frauw

24.12.2010 12:26
...freue dich christian kommt bald... Das war der leicht abgewandelte text des weihnachtssongs... Super show.
Bönx

24.12.2010 14:29
Siehste, jetzt weeste auch warum ich wollte, dass du Bericht schreibst!
Kabl

24.12.2010 17:54
Und ich finde euch trotzdem scheiße, dann macht das tolle Festival doch am 24. wenn ihr schon so einen großartig plakativen Titel dafür ausgewählt habt.

Hoffe ihr werdet auch schön beschenkt. Hauptsache Weihnachten ist verhindert.
Stevie

26.12.2010 17:09
War doch ne geile Sause. Hat sehr viel Spaß gemacht. Unsere Scheibe ist in Mache und kommt wohl so im frühen Frühjahr raus!! So fürs Ostergeschäft sozusagen!! Danke nochmal an alle und WEITER SO!!!! Stevie "Toxic" Kumpelbasis

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Bönx) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz