Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pascow, Karate Disco, 21.01.2011 in Düsseldorf, Linkes Zentrum Hinterhof - Bericht von Kiki

Pascow, 21.01.2011 in Düsseldorf

Unsere Freunde von Pascow spielen mal wieder in der Gegend. Ehrensache, zumindest einen Termin in der Nähe (Der Auftritt in Köln morgen war schon früh ausverkauft) wahr zunehmen. Dank der netten Hilfe von Coco konnten auch Arbeitnehmer noch sicher sein, rein zu kommen, also erst mal an dieser Stelle: Herzlichen Dank für die Kartenreservierung!
Als Opener gabs heute Karate Disco. Female-fronted deutschsprachiger Punkrock, mal ganz neudeutsch formuliert. Haben wir ja auch schon die Platte besprechen dürfen, guckst du hier
Die Platte hat mir auch ganz gut gefallen. Heute leidet der Auftritt aber gehörig unter dem extrem matschigen Sound, der aus den Boxen dröhnt. Noch dazu muss ich leider feststellen, dass die Stimme der Sängerin doch arge Schwierigkeiten hat die Töne zu treffen, bzw. in den höheren Lagen zu halten.
Ach, scheiß egal. Ist doch Punkrock oder? Lustig fand ich, dass Basser und Drummer beide stilecht mit Hammerhead-Shirts aufgetreten sind. Und auch die Verköstigung von Picolos anstelle der üblichen Bierflaschen konnte mich begeistern ;-)
Diskutiert wurde natürlich auch darüber, ob das Tragen eines Pali-Tuchs im Linken Zentrum politisch korrekt ist. Allerdings eher mit einem zwinkerndem Auge. Das mir hier jetzt bloß keine ausgelutschen Diskussionen hochkommen, bitte!
Alles in allem ein durchschnittlicher Auftritt. Gefällt mir ausm Studio definitiv besser, aber ich hoffe es lag halt am Sound. Bei nächster Gelegenheit gebe ich der Band ne neue Chance mich zu begeistern.
Begeistern tun mich (und 99,9% aller anderen an Musik interessierten Mitmenschen) schon seit geraumer Zeit die Jungs von Pascow. Egal welches Album, welches Konzert oder welche Uhrzeit. Pascow sind immer verdammt geil.
So natürlich auch heute. Am Anfang der nun bereits mehrfach kritisierte Soundbrei, jedoch nach einigen Lieder wurde auch dieser deutlich besser (oder lags an der Euphorie oder am Bier oder an beidem??) Egal, Hits jeglicher Couleur gab es am Fließband, wobei der Schwerpunkt sicherlich auf dem neuen Album lag.
Im mittlerweile picke-packe-vollem Hinterhof wurde auch mächtig getanzt und der Punkrockzeigefinger in die Luft gereckt.
Und auf der Bühne? Auch eigentlich alles wie immer. Super Stage-Acting, Vollgasveranstaltung von Minute 1-55 usw. und sofort. Ich persönlich finde es ja unglaublich sympathisch, dass eine Band, die mittlerweile auch problemlos größere Hallen voll kriegen könnte, sich immer noch den Arsch in allen möglichen AZ's dieser Republik ab tourt.
Fö hat heute auch irgendwie schön bunte Bilder gemacht. Oder nimmt er seit er immer nüchtern zu Konzerten geht, ausnahmsweise mal die gute Kamera mit?
Sänger Alex in seiner Lieblingspose...
Ich meine, dass auf der neuen Platte noch häufiger mehrstimmig gesungen wird als auf den älteren Alben. Kommt live definitiv auch gut rüber.
Hilfe, welch Lichtspiel. Wenn man die Musik von Pascow nicht kennen würde, könnte man meinen auf einem Gothik- Konzert gelandet zu sein.
Ah, wieder viel heller. Sagt noch einmal, einer der Jungs ist nicht hundertprozentig in seine musikalische Aufgabe vertieft.
Sehr geiles Bild von Schlagzeuger Ollo. Ein Blick sagt mehr als tausend Worte...
Jau, einfach mal wieder fantastisch. Nach noch nicht einmal einer Stunde ist auch schon Zeit für die Zugabe. War mal wieder ein grandioses Erlebnis. Ich bin ja sehr gespannt, wo der Weg der Band mittelfristig hingehen wird. Pascow sind momentan einfach das Nonplusultra der deutschen Punkszene und ein Ende der Dominanz ist wohl auch auf lange Sicht nicht absehbar.
Unser Weg geht erstmal zum Merchstand, wo Chefmercher Ulf mir nicht nur das neue Vinyl-Werk verkauft sondern auch noch leckeren Marillenschnaps serviert. Erklärt den latenten Kopfschmerz am nächsten Morgen. Super Abend! Danke Pascow und danke an Fö fürs Bilder machen!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Gerdistan
(Gerdistan)
23.01.2011 17:02
Es war zauberschön!
Frau Aal
(Frau Aal)
23.01.2011 17:11
schön und voll, genau wie ich!
Ø.

23.01.2011 18:27
Erkenntnis des Abends: der Bassist von Karate Disko sieht aus wie Michi von NeinNeinNein in groß und älter!
Hach wat hat der sich "gefreut", als ich ihm das mitteilte! Mein Kinn tut immernoch weh, hehe.
Und die Freundin von Weissen war doch sehr verwirrt, dass ich wusste, dass sie grad nach DU gezogen ist. Es wurde glaube ich auch bis zum Ende nicht aufgeklärt, dass ich mit ihrem Gatten schon den ganzen Abend am süppeln war.
Jaja, der allwissende Thekenmann... :)
die freundin von weissen

23.01.2011 18:36
man darf schließlich auch mal verwirrt sein
Ø.

23.01.2011 19:42
verwirrt ist vielleicht das falsche wort. entsetzt trifft es eher. :D
die freundin von weissen

01.02.2011 17:22
wir führen die diskussion beim nächsten bier weiter... jetzt bin ich erstmal krank

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Karate Disco, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz