Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Duesenjaeger, Koeter, 02.03.2012 in Bonn, BLA - Bericht von Bönx

duesenjaeger, 02.03.2012 in Bonn

Morgen feiert Mike in Leiwen also wieder Geburtstag und hat sich mal wieder eine Claus-Lüer-Band ausgesucht. Perfekt. Ich überlege lange wie ich hinkomme, entscheide mich dann für das Flugzeug. Irgendwie aber zu spät, denn die billigste Alternative dürfte es nicht gewesen sein, dafür aber irgendwie noch die bequemste. Und da die Weltstadt Leiwen leider immer noch keinen direkten Flughafenanschluss hat, fliege ich halt nach Köln/Bonn und bemerke relativ kurzfristig, dass meine geliebten duesenjaeger an jenem Abend in Bonn spielen. Perfektomat, hin da! Sonstiges Ruhrpott- und/oder Kölngesocks enthält sich und ist bei den Bambix im Sonic oder sonst wo. Pöh, mir doch egal. Als ich in Bonn ankomme, sind da mal locker fast 20 Grad, geil! Perfekt um Bierchen zu süppeln und über die Sieg zu fahren. Im Bla angekommen, bin ich dann sogar noch vor den duesis da und mach einfach mal mit dem Bier weiter, hilft ja alles nix. Das schlägt heute mit 1,40 für'n 0,33er zum Apfelbaum. (So langsam merke ich, dass ich meine Kenntnisse im Bereich Flora doch wieder einmal auffrischen sollte!) Ähääää hääää hääää
Joah, dann mal los mit der Band, die sich nach so'm komischen "Tier" benannt hat, das auch in Wirklichkeit nicht Katze heißt. Schreiben sich wie die duesenjaeger auch ohne Umlaut, sieht also nach einem verdammt guten Package aus. Die Debüt-Scheibe 'Koeter' ist ja letztes Jahr auf unserem befreundetem Label Hectic Society rausgekommen, so wirklich überzeugen konnte sie mich leider nicht...
...aber live ist das zum Glück was ganz Anderes, muss ich gerade feststellen. Auf Platte im Midtempo, ohne große Ausreißer nach oben, gefangen, geht das live schon ordentlich nach vorne und voll auf die Zwölf. Da ärger ich mich jetzt doch ein wenig die, Platte nicht öfter gehört zu haben.
Folgende Zeile aus einem mir unbekannten Song, der irgendwie auch der Hit zu sein scheint, aber nicht auf der Scheibe drauf ist, hat mich besonders umgehauen: "Wenn Du den Boden küsst." Joah, ob ich da schon eine Vorahnung hatte, was später alles noch so passieren sollte?
Mit 'Identitaetsbierkasten' kommt mir dann sogar noch ein Song von der Scheibe bekannt vor. Im Nachhinein muss ich dann wohl sagen, dass die sieben Songs auf der Scheibe schon der Knaller sind, aber halt live erstmal gezündet haben müssen. Also gerne wieder und den koeter's bleibt zu wünschen, dass sie die Liveintensität das nächste Mal im Studio besser auffangen können.
Plötzlich höre ich vom Nachbarstisch den unglaublich starken Begriff: Schnaps! Ich geselle mich dazu, lerne u.a. Basti kennen, der zwar gerade irgendwie nicht trinkt aber immerhin mal einen Bierschinken-Bericht mit Vic Ruggiero in New York geschrieben hat. Der Anfang vom Ende!
Nach kurzer Umbaupause geht's dann auch schon mit Osnabrücks finest duesenjaegern los. Ich hab das Gefühl, dass ich sie seit ihrer Reunion fast noch häufiger sehe, was vielleicht auch dem geschuldet ist, dass man bei so was immer merkt, dass einem was fehlt, wenn man nicht alles mit nimmt.
Ziemlich am Anfang gleich mal 'Per Anhalter', was wohl nicht passender sein könnte. Heißt es doch so schön "Und später losen wir dann aus wer fährt". Denn als Torben mir beim ersten Bier anbot, man könne mich ja nachher mit nach Köln-Mülheim nehmen, stand natürlich nicht fest, wer das Fahrtwind-Gefährt nach Kölle steuern muss.
'Everyday is like monday' folgt und dann gibt's auch schon das magische 'Stadt hau ab!'. Für mich persönlich der beste Song der jemals geschrieben wurde, habe ich ihn doch damals das erste Mal gehört, als mein Entschluss feststand, der Heimatstadt der duesenjaeger den Rücken zu kehren und nach Berlin zu ziehen.
Herr Neumanns magische Schlussworte in dem Song, "und er meidet den Blick zurück!", habe ich auch fast geschafft bisher. Dreimal duesenjaeger, einmal Knochenfabrik, einmal Kassierer und ein Umzug nach Berlin, dafür kann man dann auch doch noch einmal "zurückblicken"!
Wow, Germanys Next Topmodel? Jau, insgesamt ein echt gut gemischtes Set, wenn auch die ersten beiden 7" nicht zur Geltung kommen wenn ich mich recht entsinne. Da fällt mir doch glatt ein, dass mir eine von den beiden noch in meiner Sammlung fehlt. Muss ich wohl noch mal auf Trueffeljagd gehen.
Mit 'Ascheberg' oder so ähnlich hat es auch was Neues gegeben und wenn wir alle mal so ganz viel Glück haben, dann schaffen es die duesis, wie sie ihre Fans liebevoll nennen, noch im Sommer ins Studio und lassen dieses Jahr noch eine Scheibe auf uns nieder. Und wenn dann noch 'ne neue Herr Neumann kommt irgendwann...
Auf die Schnelle fällt mir genau ein Label ein, das vorbehaltlos alles aus dem duesenjaeger-Umfeld veröffentlichen würde, höhö. Die letzte VÖ haben sie aber mit Captain Planet in Eigenregie durchgezogen, eine Zwei-Song-Split wo die duesis 'Grabeland' zu beigesteuert haben. Den gibt's heute auch live und das ist auch gut so!
Mit Sicherheit auch ein großer Grund, warum mir die duesenjaeger einfach was Besonderes sind: Jan sein Gitarrenspiel, prägt jeden Song ungemein, bleibt im Ohr und sieht auch noch beim Zugucken unglaublich gut aus!
Ich finde, mit diesem künstlerisch wertvollen Foto sollte ich den Bericht jetzt auch enden lassen. Letzter Song für heute Abend jedenfalls 'Schimmern' von der 'Blindflug'. Das Bild könnte ich zu dem Zeitpunkt auch genau so gesehen haben. Ja, mal wieder großartiges Konzert von einer der besten deutschen Bands. So! Vor der Tür noch ein, zwei Schnaps...
...bevor dann der Weg nach Köln angetreten wird. Jedenfalls muss es irgendwie so gewesen sein, denn als ich am nächsten Tag in Köln-Kalk erwache, wurde mir gesagt, dass ich nicht mehr von Bonn nach Köln kommen brauche, da ich dort bereits sei. Ah ja, gut zu wissen...
...ob das heute Abend von Supernichts und Knochenfabrik in der Weltstadt Leiwen noch getoppt werden kann?
Danke duesenjaeger!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Koeter, Duesenjaeger
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Bönx) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz