Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Parkway Drive, Emmure, The World Alive, Structures, 23.11.2012 in Berlin, Huxley´s Neue Welt - Bericht von The Kollege

Parkway Drive, 23.11.2012 in Berlin

Das Schöne am Überangebot vor der Haustüre in Berlin ist: Man kann jederzeit, immer, alles sausen lassen, auf der Couch hocken und Pizza fressen, und hat nie das Gefühl was zu verpassen, weil man ja jeden Tag zu jeder Tageszeit los könnte, um irgendwas nicht zu verpassen. Isn Ding. Schon philosophisch! Gut: Als unangestrengte Abendunterhaltung plane ich eigentlich den deutschen Fußballmeister 2022 zu sehen, Tennis Borussia Berlin, aber keiner will mit. Komisch!? Stattdessen hat Lars ein "plus eins" für "Parkway Drive" und fragt ob ich mitkomme. Oh oh oh! Klingt nicht gut! Eher wie eine Operation nach der ich ihn nach Hause begleiten muss. Klar helf ich!
Parkway Drive sagt mir nur was von irgendwelchen Magazinen die man nicht kauft, und ich verbinde damit Schreibschrift. Mit Schreibschriftbands hat man ja nix mit am Hut, das ist ja eher so ne Art modernes Studentenfutter, wie so einige Wollmützen in einer warmen Halle auch vermuten lassen würden.
Entsprechend bereite ich mich auch nicht vor, erwarte eggelhaaaft moderne Popmusik die ich auf Ansage scheiße finden kann, und werde eines Besseren belehrt: Die sollen so Hardcore-Geballer machen, und Lars findet die ernsthaft gut! Ah watt...? Die Bilder von der Veranstaltung könnte man auch in die Tonne treten. Aber fürn gutes Bild nach vorne zwischen Kiddies die am Rad drehen und ein paar Karate-Kämpfern hab ich jetzt auch keinen Bock zu.
Das ist Lars. Lars verdient sein Geld indem er auf andere Kontinente fliegt, die total zufällig immer 34 Grad haben - also sowatt - und da irgendwelchen Nerds erzählt, wie sie noch nerdiger Knöpfe drücken sollten, und das dann auch noch zu Hause seinen frierenden Freunden als "Arbeit" verkauft.
So. Huxleys. Passen so keine Ahnung 1.500 Leute rein, gut gefüllt die Bude. Erste Band STRUCTURES. Scheinen musikalisch richtig, richtig fähige Instrumenten-Freakos zu sein, echt der Hit, kriegt man aber wegen gewohnt beschissenem Opener-Sound nix von mit. Stil so Standard Ami-wir-machen-alles-und-nix Hardcore/Metal/Metalcore mit Grunzerei. Nur der Sänger mit seinen Ballett-moves beim Rumkotzen ist irgendwas zwischen ulkig und - naja zum Kotzen. Man findet immer was zu motzen - die leichteste Übung der Welt.
Nächste Band: THE WORLD ALIVE. Viel mehr von diesen gesungenen Standard-Metalcore-Sachen. Nils einst angeekelt von so clean gesungenen Passagen: "Boh nää, da mach ich immer aus wenn sowatt kommt." Also kurz gesagt: Eine Nils-macht-aus-Bewertung von - ich sag mal - soliden vier bis fünf Sekunden! Maximal! Sonst aber auch musikalisch sehr fähig, gehört wohl zum guten Ton, und schon etwas mehr uniformiert für dieses "Genre" hier. Alle drei Vorbands hatten übrigens wie üblich so ungefähr drölf 40 Watt-Lampen Lichtshow, und nur der Headliner PARKWAY DRIVE durfte dann so auffahren wie auf dem Bild hier. Sänger TWA irgendwas von wegen bla er findet Berlin super und so, Lars dazu, Garfieldblick: "Ist ja auch klar. Wenn man aus Phoenix/Arizona kommt. Die haben ja da auch nix. Außer ein paar Schluchten. Das ist das Castrop-Rauxel der USA."
Bild hier: Standard-Lichtshow von PARKWAY DRIVE! Aber erstmal Abgeschwalle zur dritten Vorband EMMURE: Weniger Schreibschriftig, find ich schonmal gut, mehr Grunz-Kreisch-Scheiße, mit Sprechgesang-Sachen drin. Hm. Aha. Und der Sänger fordert zum "bouncen" auf, und die Kiddies "bouncen". Bin ich ja überrascht! Gag? Oder Akzeptanz? Jeder darf doch wohl "bouncen" wie er will? Richtig. Find ich super. Kann mir ja auch scheißegal sein. Nils-macht-aus-Bewertung von bestimmt 15 Minuten! Ok.
Auffällig: Alle vier Bands machen den David-Hasselhoff-move: Schön im Takt überm Kopf mitklatschen lassen. Grunz, brüll, baller, überm-Kopf-mitklatschen!? Nun gut. Haben halt Humor. Dann PARKWAY DRIVE. Mördersound, Mörder-Lichtshow, und tatsächlich - entgegen meiner Erwartung - nicht so extrem durch-choreographiert wie bei den anderen drei Bands. Im Gegenteil: Die müssen keinen mehr was beweisen, machen da faxen beim abschrubben, bis dann deswegen sogar mal irgendwas klemmt, scheißegal, weiter. Tatsächlich sympathisch. Trotzdem natürlich diese Szene-üblichen Hüpfereien: Hoch hüpfen, und dann mit einem Fuß nach vorne aufkommen, als würde man einen überdimensionalen Käfer platt trampeln wollen. Nuja.
Unterm Strich wären die 30 Euro Eintritt für sowas hier tatsächlich gerechtfertigt gewesen. Trotzdem hätte ich das nicht gezahlt, weil dieser schmierige Wetten daß..?-Charakter von rund genuckelten Gitarrenriffs in so großen Hallen doppelt so Wolle Petry rüberkommt. Alles scheißegal, alle drei Bänz kriegen einen Daumen hoch (übergnädig, ich weiß), kann man machen, ich versteh die Kiddies, ich bin Gott sei Dank zu alt dafür. Jetzt schnell nach Hause, heimlich üben, um auch irgendwann mal so gut zu sein. Mit achtzig dann. Ist aber dann eh wieder auf der Couch geendet. Mit Pizza. Peperoni/Salami. Auch so n leckeres Mix-Genre. Könnte man vielleicht mit ein bisschen bouncen noch aufpeppeln.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Structures, The World Alive, Emmure, Parkway Drive
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (The Kollege) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz