Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Ignite, Giver, For Heads Down, 01.07.2014 in Siegen, Vortex - Bericht von Roland der Voland

Ignite, 01.07.2014 in Siegen-Weidenau

So, gibt nen kurzen, schlechten Bericht, wollte ich aber trotzdem machen :-) Gestern spielten die großen IGNITE im Vortex in Siegen-Weidenau. Dat ist n ziemlich guter Live-Club und für das Sieger-/Sauerland eigentlich auch so ziemlich der einzige. Glänzt durch regelmäßig erstaunlich bekannte Bands für die Größe (schätze mal irgendwas zwischen 200 und 300 Leute wenns ausverkauft und gequetscht ist) und für einen kommerziellen Laden auch recht faire Preise. Lobhudelei Ende.
Zu Beginn spielten Giver aus Köln. Die machen so Hardcore geballere, wie das heute nunmal so gespielt wird.
Anfangs war auch noch Platz vor der Bühne, so dass der Sänge schön theatralisch posen konnte. Soll jetzt aber alles nicht zu negativ klingen, waren nämlich eigtl ganz gut. Sind auch noch ziemliche Jünglinge.
Machten sich für mich mit der Aussage sympathisch, dass das geilste daran, dass sie hier spielen dürften doch wäre, dass sie umsonst Ignite sehen können und noch n paar Bierchen kriegen. Korrekt.
Danach waren For Heads Down aus dem dortigen Siegen dran. Das kam der musikalischen Richtung der Hauptband schon etwas näher. Melodycore wie innen 90ern würd ich mal sagen. Mir kamen da sofort This Is A Standoff in den Sinn
Hatten auch einige Fans mitgebracht und es wurde teilweise auch schon gut mitgesungen. Hatte übrigens meine Kamera vergessen, aber da ich seit Neuestem leider unter die Smartphonebesitzer gegangen bin, konnte ich damit ein paar schlechte Fotos machen.
Haben mir ziemlich gut gefallen die Jungs, da hab ich mir auch mal den Tonträger besorgt. Wurde hier auch schon rezensiert wie ich gerade gesehen habe und kann dem dort gesagten nur zustimmen.
Und dann IGNITE! Der Laden platzt fast aus allen Nähten und geht direkt beim ersten Lied ordentlich ab. Und das sollte sich auch das ganze gut 1 stündige Konzert nicht ändern. Alle Beteiligten vor den Bühne waren anschließend schweißgebadet.
Gespielt wurden hauptsächlich Lieder der letzten beiden Alben, ne ziemlich gute Setlist mit den Hits, die man erwartet. Nach so langer Abstinenz erwartet man das auch, da will man keine Experimente. Bei der hoffentlich baldigen nächsten Tour dann vlt mal.
Haben aber auch schon 2 neue Lieder gespielt. Passten gut ins Set und waren thematisch, wie für Ignite typisch, von ernster Natur. Das eine handelte von den Kriegserlebnissen des Großvaters von Sänger Zoli, das andere von drogenkranken Jugendlichen, wenn ich das so richtig verstanden habe. Bei der Gelegenheit wurde auch ein neues Album angekündigt, geilgeilgeil!!!
Stimmung durchgehend gut, sehr sympathische(s) Auftreten und Ansagen der Band. Z.B. dass sie sich immer besonders über lokalen Support freuen würden und das versuchen nach Möglichkeit zu unterstützen. Find ich löblich und nimmt man denen sogar ab.
Um mal ne Freundin zu zitieren: Man merkt, dass die große Bühnen füllen können, aber trotzdem auf kleinen Spaß haben. Kann ich so stehen lassen.
Ein schöner Konzertabend. Aber wir verdrücken uns relativ schnell, man muss ja leider am nächsten Morgen früh raus, nä?

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Ignite, Giver, For Heads Down
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Roland der Voland) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz