Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Lurkers, Fallout Babies, Razor Smilez, 21.11.2014 in Schwerte, Rattenloch - Bericht von Fö

The Lurkers, 21.11.2014 in Schwerte

Am heutigen Tage eher wenig Konzertauswahl. Wobei, die Auswahl ist schon da, nur interessiert mich da nix von sonderlich. Aber einfach nur daheim rumhocken ist auch nicht wirklich ne Option, also fällt die Wahl aufs gute alte Rattenloch. Dort spielen The Lurkers, die ich schon beim Ruhrpott Rodeo verpasst habe. Gehören aber zu dieser Riege an alten Bands, für die ich mich nie groß begeistern konnte, einfach weil ich mit meinen zarten 19 Jahren ja nicht alles kennen kann, was damals in den 80ern, lange vor meiner Zeit, in der Punkszene so kreuchte. Immerhin kenne ich ein paar Leute, die totaaale Fans von den Lurkers sind. Schlecht könnense also schonmal nicht sein. Und, hey, Rattenloch, 5 Euro Eintritt, das ist schon ziemlich nah dran am geschenkten Gaul, da kann man ja mal nen Blick riskieren.
Bin gerade angekommen, da läuft Veranstalter Klute und brüllt rum "äääay, die Lurkers fangen jetzt an", was eine ziemlich perfide Nummer ist, die Leute schon für die erste Band vor die Bühne zu locken. Natürlich glaubt ihm das sowieso keiner, weil, is halt Klute, aber wir gehen trotzdem rein, weil, da spielt halt ne Band.
Die RAZOR SMILEZ aus Osnabrück. Ich bin bei dem Namen ja immer geneigt, dass französisch auszusprechen, wegen dem "ez" am Ende. Vous avez les razor smilez?
Kannte die Band bisher eh nur vom Namen, wusste aber immerhin schonmal, dass sie aus Osna kommen und nicht aus Frankreich. Musikalisch hätte ich was eher Punk'n'Roll-orientiertes erwartet, es kommt aber ziemlich guter oldschool-Punkrock mit 80er Touch. Auch geil!
Bin mir im Laufe des Konzertes aber nicht mehr so sicher, ob wir es hier nicht vielleicht mit ner reinen Coverband zu tun haben und ich lediglich die meisten gecoverten Lieder nicht kenne. Jedenfalls wird ziemlich viel gecovert. Aber dabei allesamt gute Songs.
Dabei sind dann so Klassiker wie Stiff Little Fingers oder auch Hans-A-Plast, zu meiner besonderen Freude aber auch "Stick 'em up" von Masked Intruder! Stark! Freut mich sehr! Da hat aber jemand Geschmack!
Der Auftritt selbst: Am Anfang noch etwas zurückhaltend, am Ende ganz ordentliche Party. Ob das damit zusammen hängt, dass am Anfang eher eigene Stücke und am Ende die gecoverten rausgekramt wurden, kann ich nicht beurteilen, wage aber mal die Vermutung, dass der fortgeschrittene Alkoholkonsum von Band und Publikum auch so seinen Teil beigetragen hat.
Machste jedenfalls nix mit falsch, mit den Razor Smilez! Guter Auftritt, nette Band, perfekter Auftakt. Ich bin ja nur immer etwas skeptisch, wenn bereits die erste Band des Abends ihr Zugabenset auspackt, was ein Phänomen ist, das insbesondere im Rattenloch öfter mal zur Geltung kommt. Ist vielleicht auch Philosophie des Ladens. Gleiches Recht für alle und so, keine Band wird bevorteilt, jeder spielt so viel Zugaben wie er will...
Nächste Band: Die FALLOUT BABIES. Sehe ich nun schon zum dritten Mal in diesem Jahr im Rattenloch, und irgendwie muss ich sagen: Ich stumpf' da von Mal zu Mal mehr ab. Werde ich nicht mit warm, heute erst recht nicht. Ist alles ganz schön und gut, sympathische Band, engagierte Texte, Musik könnte auch schlimmer sein, aber nunja.
Die Fallout Babies haben heute Releaseparty ihrer neuen CD "Kämpft!", was mich etwas stutzig macht, denn das letzte Mal, dass ich die Band sah, vor nem guten halben Jahr, war ebenfalls Releaseparty für ihre neue CD "Kämpft!", die mir damals sogar in die Hand gedrückt wurde. In der Rezi habe ich mich dann lang und breit darüber ausgelassen, dass son Release einer selbst gebrannten CD ja auch was für sich hat, aber anscheinend wurde das als Kritik gesehen, denn das was da heute released wird, sieht mir gar nach was Gepresstem aus.
Sogar mit dickem Booklet sowie Aufklebern und Button als Beigabe, alles für den schmalen 5-Euro-Schein, was die Band als Kampfansage gegen den Kapitalismus versteht, da sie selbst 7 Euro für die Herstellung gezahlt habe. Kalkuliertes Minusgeschäft also, um den Kapitalismus zu stürzen. Find ich gut. Dass die CD's dann gar verschenkt werden, sollte unser Wirtschaftssystem dann doch mal endgültig in seine Schranken weisen.
Weil heute so ein besonderer Anlass ist, kommen auch noch ein paar Gäste auf die Bühne, so gibt es ein paar Songs mit Trompelerone (Saxolofon? Tubaune? Is doch egal wie die Dinger heißen!) und ein paar Songs mit Lawigat. Absolutes Highlight aber ist dieses Theremin, das, nachdem der Stecker gefunden wird, direkt neue Schwingungen in die Musik bringt. Kommt mir dann aber doch eher so vor, als habe die Band ihre Bauklötzchensammlung mitgebracht. Nettes Spielzeug halt.
Dann: THE LURKERS! UK-Punk von 1977. Also was für Leute, die 1977 schon Musik gehört haben. Oder für Leute, die ganz allgemein auf Punk aus UK abfahren (was auch immer das fürn Kriterium ist). Oder, wie mir vorm Konzert erklärt wurde, für Toten-Hosen-Fans. Das trifft irgendwie alles nicht auf mich zu, aber dafür bin ich komplett unvoreingenommen.
Geht echt ganz ordentlich rein, die Musik! Gut dargeboten, schön melodiös, viel für die Zeigefingerfraktion, hier und da auch mal sowas wie Gitarrengefrickel, und eine top gelaunte Band, zumindest größtenteils.
Der Bassist erzählt immer mal lustige Sachen über Band und Songs, alles ganz unterhaltsam. Macht zumindest nicht den Anschein, als seien das bloß ein paar ältere Herren, die ihre Zeit rumkriegen wollen.
Das Publikum ist ziemlich begeistert, wobei ich, offen gestanden, mit etwas mehr Andrang gerechnet hätte, soo unbekannt sind die Lurkers ja nun wirklich nicht, aber nunja, manchmal steckste nicht drin. Dafür sind die Anwesenden umso glücklicher.
Ich kenne immerhin exakt zwei Lieder. Zum einen "Wolverine", weil das der gleichnamige Radiomoderator immer in seiner Sendung spielt, und zum anderen "Shadow", weil den die fantastischen Aeronauten mal gecovert haben. Letzterer ist nach Aussage der Band der erste von ihnen geschriebene Song, also mal eben 37 Jahre alt. Huiuiui.
Bühne stürmen ist auch gut im Kommen. Ein Konzertbesucher, der Look&Feel offensichtlich von einer Ramones-DVD aufgesaugt hat, stolpert immer mal wieder ans Mikrofon, was anfangs lustig, später nervig ist. Ich versteh sowas nicht. Wenn man die Lieder mag, warum lässt man die Band sie nicht selber singen? Naja. Zum Glück kann ich Maks gerade noch davon abhalten, ebenfalls nach vorne zu stürmen und irgendwas von Bash! zu singen.
Also - schönes Konzert, gute Band, diese Lurkers, kann man sich mal geben! Keine Ahnung wie lang das Konzert ging, ich haue nach dem zweiten Zugabensong ab, weil der Bus fährt und ich keinen Bock habe, für nur noch einen weiteren Song ne ganze Stunde auf den nächsten zu warten. Ist schon das zweite Mal in Folge, dass ich beim vermutlich letzten Song der Band vorzeitig aus dem Rattenloch abhaue. Früher, zu den güldenen Zeiten, da fuhr der Nachtbus von Schwerte ja 9 Minuten später, da konnte man getrost immer die Zugaben der letzten Band mitkriegen.
Auf dem (eigentlich relativ kurzen) Rückweg komme ich insgesamt an 4 Kotzlachen vorbei, was für die Strecke ein neuer Rekord ist. Wollte ich nur mal sagen.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Razor Smilez, Fallout Babies, The Lurkers
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz