Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Thee Infidels, Rasender Stillstand, Tricky Woo, Manege Frei, 10.09.2016 in Schwerte, Rattenloch - Bericht von Zwen & Kiki

Thee Infidels, 10.09.2016 in Schwerte

Zwen: Gestern war ich in Köln bei Cut My Skin. Da ich jedoch als Mercher für den Rasenden Stillstand dort war, und Merchtisch und Bühne im Sonic Ballroom durch zwei dicke Türen getrennt sind, damit man auch ja nichts von den Bands mitbekommt, wird es von diesem Ausflug keinen Bericht geben. Dafür habe ich bei herrlichstem Wetter im Biergarten gesessen, Kölsch getrunken und mich mit Leuten unterhalten. Man kann einen Freitag-Abend definitiv auch schlechter verbringen. 
kiki: Ja, toll! Da wollte ich auch hin. Habe aber niemand gefunden der mitkommt. Scheiss Kommunikation. Sauber Azubi :-)
Soeben hat der BVB nach der schlechtesten Leistung der letzten Jahre ausgerechnet gegen die Unsympathen von RB Leipzig verloren. Laune miserabel. Zudem ist wieder niemand da, der heute mit nach Schwerte kommen mag. War ja auch eigentlich was anderes heute geplant, aber gut...hoffentlich spielen Thee Infidels nicht als Letztes, wo sie doch eigentlich gar nicht erst angekündigt werden...
kiki: Zu Beginn gibt es einen kleinen Exkurs zum Thema Blockado, Polizei und "der Staat ist ja sooo doof"
Klar, hatse Recht die Dame, nur weiß das hier im Rattenloch ja wohl jeder. Von daher gleicht der Monolog dann auch eher einer "Preaching to the converted"Session. Den 8 anwesenden Punkern scheint eh alles egal zu sein.
Zwen: Da erkläre ich den Leuten vorne doch lieber meine neueste Kreation (eigentlich stimmt das nicht ganz, da mir die Idee schon vor über einem Jahr kam, jedoch setze ich diese heute zum ersten Mal in die Tat um). Einfach mal Doppelkorn mit Almdudler mixen. Lecker, lecker. Jedenfalls lasse ich auch mal ein paar Leute probieren, die direkt ihre Mundwinkel verziehen und nur angewidert "Pisse" zischen. Guter Name für die Plörre. Prost!
kiki: Es spielen TRICKY WOO
Ich frage mich in wie vielen Bands der Lawigator denn so "spielt"? Oder wechselt der die so häufig? Oder ist er geklont?
kiki: Bei sovielen Fragen, vergesse ich fast tatsächlich festzustellen, dass TRICKY WOO endlich mal ne Band aus der Schwerter Inzestsuppe ist, die nicht gänzlich durch Stümperhaftigkeit (andere nennen sowas "real Punk") glänzt. Grob kann man es getrost als Deutschpunk mit abwechselnd männlich/weiblichem Gesang bezeichnen.
Zwen: Sorry, aber die sind mir einfach nicht real genug.
kiki: 3/5 der Band kommen extra für das Konzert aus ihren Gräbern gekrochen. Vielleicht sollte es auch Horrorpunk werden. Dafür klingt es aber nicht langweilig genug.
Zwen: + zu wenig Schminke.
kiki: Bestes Stück (optisch, nicht akustisch!): Lawi und seine  Gesangspartnerin tanzen...haha, habe ich tanzen geschrieben? Ja, wirklich! Das sah sehr drollig aus. Ich feiere die Tatsache heute tatsächlich noch was Erheiterndes erlebt zu haben indem ich mir eine Cola am Tresen bei Swen hole. Für den Höhepunkt des gesamten Wochenendes nicht sooo schlecht.
Zwen: Genau, meine Thekenschicht war der Grund, weshalb ich die ersten zwei Bands verpasse, was ich jetzt aufgrund meines Getränks und dem Faktum, dass ich beide Bands schon häufiger mal gesehen habe, nicht so schlimm finde.
kiki: Zum Glück gibt es noch etwas "asozialen" Krach. Das stammt nicht von mir, sondern von der Band selber.
kiki: MANEGE FREI spielen ja demnächst auch auf dem Bierschinkenfestival. Finde ich gut, denn die Kombo ist musikalisch recht weit vorne.
kiki: Der Rawside-Vergleich bestätigt sich heute nicht nur wegen der Frisur vom Sänger. Musikalisch geht das schon stark in dieselbe Richtung. 
kiki: Aber für "Hagen asozial" habt ihr viel zu gute Laune. Ihr müsst bei uns bitte das Publikum beschimpfen und überhaupt das ganze FZW kaputt schlagen. Das wäre total gut!
kiki: Ich fühle mich rotzalledem 30 Minuten gut unterhalten. Danke dafür.
kiki: Leider spielt der "Secretact" tatsächlich als letztes, so dass ich mir noch zwei Umbaupausen UND Rasender Stillstand angucken müsste. Nö, kein Bock mehr drauf. Kann der Hansa trinkende Azubi machen. Der kann ja auch morgen ausschlafen. Ich übergebe (mich) mit den besten Wünschen. Ich hoffe ihr habt morgen alle nen ganz fiesen Kater!
Zwen:  Der "Pisse"-trinkende Azubi ist derweilen fleißig dabei dir deine Hoffnungen bestmöglich zu erfüllen. Als er jedoch zum x-ten Mal versucht seinen Doppelkorn oben aus dem Regal zu angeln, öffnet sich dabei unglücklicher Weise der Turnbeutel, also der temporäre Aufenthaltsort des Korns und die Flasche segelt an meinem Ohr vorbei Richtung Boden. Krack! Splitter! Splash! Ein Meer aus Scherben und Hochprozentigem ergießt sich über den Boden. Zum Glück war gar nicht mehr so viel in der Flasche, dennoch reicht es für einen langanhaltenden Geruch. Es wird auch nicht das einzige sein, was heute wegen mir zu Bruch geht, wie Joes Tourbericht bei 4:59 beweist. Naja, immerhin bin ich nicht die Treppen runtergefallen oder wurde verprügelt, wobei ich schwammige Erinnerungen daran habe, vor irgendwem gestanden zu haben und "LOS SCHLAG MIR IN DEN BAUCH!!! KOMM.SCHON. SCHLAG.FESTER!!!" gebrüllt zu haben. Wenn das jemand bei mir gemacht hätte, hätte ich der Person wohl straight in die Klöten getreten, aber hier sind ja alle nett.
Zwen: Nach meinen Abenteuern hinter der Theke, schaffe ich es dann endlich RASENDER STILLSTAND zu sehen. Was soll ich sagen? Wie immer eine großartige Live-Performance. Man merkt, dass hier die Vorbilder bei Jello Biafra und Crass liegen. 
Zwen: Nicht nur vom Drumherum, sondern auch musikalisch gibt es hier ordentlich Pfeffer. Geile Nummer!
Zwen: Dann gibt's noch irgendwas mit 'nem Banner. Muss man ja machen, sonst ist's nicht politisch, oder wie war das noch? Apropos, politisch: Das Konzert heute ist ein Soligig für BlockaDO (kiki deutete es ja schon an), die ja versucht haben etwas Kreatives gegen Nazis auf die Beine zu stellen, wobei die ganze Sache in Tränengas und Schlagstöcken ersoffen ist. Da unterstützt man doch gerne mal mit etwas Punkrock.
Zwen: ...und dann geht es auch schon straight zur letzten Band. THEE INFIDELS aus Gelnhausen beehren uns heute in Schwerte. Joes "Hello Kitty"-Sachen mussten auf dieser Tour wohl leider zu Hause bleiben. Buh! Ansonsten gibt es aber das gewohnte Skacorebrett.
Zwen: Als Bassist Eric merkt, wie textsicher wir hier sind, tritt er kurzerhand das Mikro mitsamt Ständer ins Publikum. Geil! Ich versuche dann, nachdem ich ein paar alkoholverwässerte Töne ins Mikro gelispelt habe, das Dingen wieder auf die Bühne zu stellen, was ungefähr noch den ganzen nächsten Song dauern wird. Ist aber auch schwierig erstmal den Ständer so hinzustellen, dass er nicht sofort wieder umfällt und dann auch noch das Mikrofon selbst auf selbigen zu stecken, was sich im übrigen als das Schwierigste an der ganzen Übung rausstellt.
Zwen: So, noch schnell ein Drummerfoto und dann haue ich mich auch mal in den Pogo. Ich glaube Joe war am Ende etwas verwirrt, dass ich nach der Show durchgeschwitzter war als er. Da hier im Pool nicht ganz so viel los ist, nehme ich mir aber auch allen Raum den ich brauche und springe wie ein Affe auf Speed von rechts nach links. Gut, dass es davon keine Fotos gibt. 
Zwen: Da ich ja meinen Zaubersaft zerstört habe, trinke ich jetzt erstmal erstmal ein paar Hansa-Brausen. Als ich dann so gegen drei sage, dass ich mich jetzt auf den Heimweg mache, ernte ich mal wieder verwirrt Blicke. "Eye, wenn ich den Freischütz hochstrampel und oben ankomme bin ich direkt wieder nüchtern!". Kein Scheiß, ist als würde man in eiskaltes Wasser springen. Zack und nüchtern!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Manege Frei, Tricky Woo, Rasender Stillstand, Thee Infidels
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (kiki/Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz