Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pottzilla: Blut Hirn Schranke, Nord, Dead Koys, Außer ich, Anorak, Hal Johnson, Kalkavé, 14.01.2017 in Kamen, JKC Kamen - Bericht von der Redaktion

Pottzilla, 14.01.2017 in Kamen

Schuldenberg: Da hat sich das Pottzilla-Team mal wieder kräftig ins Zeug gelegt und einen Haufen super Bands in das kleine Kamen gelockt. Dass der Abend musikalisch super wird, war klar, aber dass sich auch noch am kältesten Wochenende des Jahres ein relativ großes Publikum dafür findet und sich nicht Netflix und Jogginghose hingibt, war doppelt erfreulich.
Fotos übrigens von Pottzilla geklaut, vielen Dank dafür!
Hupe: Hätten Chefdenker nicht im Rattenloch zu Schwerte ihr Eigenuran verkauft, wäre bestimmt noch mehr los gewesen, trotzdem gut besucht.
tenpints: Guten Abend! Ich sehe das anders: Obwohl heute sieben Bands spielen (was den guten Besuch erklärt), ist keine davon nackt oder trägt obszöne Texte vor. Auch wird im JKC vermutlich eher selten der mit Blut, Schweiß und Bier verklebte Boden mit Windeln gewischt, wie ich es vor einigen Jahren mal bei einem Chefdenker-Konzert im Rattenloch erlebt habe. Meine These: Die Zielgruppen überschneiden sich nur marginal, und viel zu viele Leute sind heute bei Netflix und Joggingpeitsche. Aber scheiße, was wär ich heute Abend gern in Schwerte!
Schuldenberg: HAL JOHNSON aus Emsdetten. Lieferten guten Punkrock mit englischen Texten und wahrscheinlich das schönste Merch des Abends.
Hupe: Erste Band des Abends und sofort n Knaller. War zwar etwas laut abgemischt, aber die Band war super.
Hupe: Und richtig Spaß am Spielen hatten se auch.
tenpints: Ich hab zu dem Zeitpunkt leider erstmal nur Spaß am Rumliegen. Mir steckt noch eine Grippe in den Knochen, und ich hab heut noch was vor.
Schuldenberg: KALKAVÉ aus Dortmund waren richtig stark. Hatte vorher von denen noch nie gehört. Musikalisch irgendwie Punk-Emo-Screamo. Hinter stellte sich raus, dass teils Leute von ehemals WillyFog dabei sind. Klar, so eine gute Band kommt eben nicht aus dem Nichts.
Hupe: Der Schreier war stark. Bin gespannt, ob die diese Musik auch auf Platte so geil wiedergeben können. Live auf jeden Fall super.
tenpints: Kalkavé (der Name bedeutet übrigens rein gar nichts) find ich auch ganz geil. Auf den Fotos von Ferit (Leiter des JKC), die man auf Facebook sehen kann, sieht Sänger Julian aus, als hätte er entweder ganz viel Spaß oder ein großes Problem untenrum. Soviel Leidenschaft! Herrlich.
Hupe: Haben auch jeden Song gespielt, den sie geschrieben haben. Und das alles in 25 Minuten.
Schuldenberg: DEAD KOYS aus Dortmund/Hagen. Sind für ihre energiegeladenen Liveshows bekannt und haben auch heute nicht enttäuscht.
tenpints: Also, enttäuscht bin ich auch nicht, aber ich kann mit dieser Sorte Punkrock einfach nichts anfangen. Richtig peinlich find ich die "politische" Ansage á la "Gegen Nazis reicht". Das dürfen nur Die Shitlers!
Hupe: Yo, Sänger Ben vom ersten Song an von links nach rechts am sing-tanzen.
tenpints: Ich find den Schlagzeuger am besten, stoisch treibt er die Band nach vorne, und auf seinem Shirt sind zwei gekreuzte Hämmer.
tenpints: Wie viele dieser Leute spielen wohl in einer heute auftretenden Band?
Schuldenberg: AUßER ICH aus Siegen
Hupe: Schön im blauen Licht. Für meinen Geschmack hätte es deutlich mehr Nebel sein können.
Hupe: Hab ich ja letztens erst gesehen ... und langsam entpuppt sich 'Bordeaux' bei mir als kleiner Ohrwurm.
tenpints: Prinzipiell find ich die Band auch gut, denn sie ist schön uncool, aber irgendwie ist sie mir dann doch ZU uncool. Schwer zu beschreiben. Außerdem ist der Sound im JKC so gut, man hört jeden schiefen Ton.
Schuldenberg: NO°RD aus Münster/ Dortmund lieferten druckvollen und schnellen Deutschpunk ohne Pausen. Extralob gibt es für die Posen des Sängers, herrlich. Erinnerte mich daran, wie ich vor meiner Anlage Luftgitarre spiele. Da ja weniger gepogt wird, als noch vor 10 Jahren, schlage ich das als Alternative für das Publikum vor. Posen statt Pogen! 
Hupe: Von denen bekomm ich noch die ersten 15 Minuten mit. Beeindruckende und zugleich verwirrende Posen des Sängers und guter PunkRock dazu. Cool! Bin also auch für Posen, aber auch gerne mit Pogo!
tenpints: Pogo bei NO°RD-Konzerten gab es schonmal. Kein Wunder, denn NO°RD machen druckvollen und schnellen Deutschpunk ohne Pausen!
tenpints: Auch hier möchte ich nochmal auf Ferits Fotos verweisen, da sieht man das Unterhemd, für das später Gerüchten zufolge EINTAUSEND MARK (vom Dachboden der verstorbenen Großtante, oder was?) geboten worden sind, etwas besser. Es handelt sich um ein Unterhemd aus der letzten Oma-Hans-Merchandise-Kollektion vor 2008. Fragt sich natürlich, warum man sich sowas angucken sollte, Leute, das Leben ist kurz, macht lieber etwas sinnvolles, Wichsen oder so.
Schuldenberg: BLUT HIRN SCHRANKE aus Düsseldorf. So langsam werden meine Beschreibungen langweilig. Aber was soll ich machen, waren halt nur gute Bands vertreten. Hardcore! Gut! In diesem Rahmen wusste das durchaus zu begeistern, ich weiß aber nicht, wie die Band sich zwischen anderen HC-Bands machen würde. So kann ich nur sagen: härteste Band des Abends, ging gut nach vorne.
tenpints: Ich muss sagen, ich finde die Band sehr sympathisch, aber zu schnell für Punk und zu lahm für Hardcore. Man kann sagen: Nicht Fisch, nicht Fleisch! Aber auch kein Seitan. Schade. Macht aber nichts, beliebt sind sie ja sehr! Und live ganz geil.
tenpints: Oh, doch noch ganz schön viele Leute da. Aber auch weniger als vorher. Irgendwas stimmt da nicht, warum haut man von so einem Konzert vor Schluss ab, obwohl noch zwei überregionale und sehr gute Bands spielen?
Schuldenberg: ANORAK aus Köln lieferten technisch veriserten Screamo. Kam gut. an.
tenpints: Screamo/Indie, sagen sie selber, und ja, da ist wirklich eine Menge Indie drin. Und sehr viel Liebe, Rhythmus, Melodie, kompositorisches und handwerkliches Geschick. Eine MEGA-Band!
tenpints: Mein Eindruck ist allerdings auch ein wenig gefärbt vom unfassbar hübschen Sänger! Den ganzen Abend versteckt der Kerl sich irgendwo (damit ihn niemand bespringt, vermutlich), und dann steht der da vor vielleicht noch zehn Leuten und sieht nicht nur wahnsinnig gut aus, sondern liefert eine Performance ab, als wären da noch 100 oder 1000 vor ihm. Ganz groß und sehr geil!
tenpints: Umso schrecklicher, dass wir hier kein aussagekräftiges Bild dieses Naturereignisses bestaunen dürfen (aber vielleicht bei Ferit? Ferit ist übrigens ein cooler Typ. Kannte das JKC ja vorher gar nicht so, aber der hat da echt nen geilen Laden aufgebaut! Weiter so!). Na ja, auch musikalisch geht mir, wie gesagt, ganz gut einer ab, da passt einfach alles. Am Merch-Tisch hat die Band noch ca. 100 handgefertigte Platten - jede mit einem anderen Foto als Cover! - zu verkaufen, aber da ja kaum noch jemand da ist (WARUM BLOSS SIND DIE LEUTE SO DOOF?!) werden sie sie nicht los. Ich kaufe eine.
tenpints: Und damit haben wir es dann auch geschafft! Glücklich, beseelt und geil schwebe ich nach Hause. Aber Leute, Kamen ist nur ZEHN VERDAMMTE MINUTEN ZUGFAHRT von Dortmund und Hamm weg, auch von Münster kommt man ganz gut hin, der Laden müsste an solchen Abenden aus allen Nähten platzen! Aber na ja, jede und jeder Einzelne ist es wert, dass man für sie bzw. ihn spielt, und schön war's allemal. Vielen Dank!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (tenpints/Schuldenberg/Hupe) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz