Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Pascow, Duesenjaeger, 27.01.2017 in Hamburg, Uebel & Gefährlich - Bericht von der Redaktion

Pascow, 27.01.2017 in Hamburg

Fö: Pascow-Tour, Teil xyz. Gestern aufgewärmt in Bochum, heute steht Hamburg auf dem Programm! Uebel & Gefährlich, der Name klingt schon super, das Teil selbst beängstigend (ein alter Hochbunker) und das Konzert, nun, wir werden sehen!
Coco: Da alle meine Freunde jetzt in Hamburg wohnen, komme ich doch gern mit Reisegruppe Dortmund mit. Na gut, nicht alle meine Freunde. Ein paar bloß. Egal.
Fö: Meine Aussicht ist nicht gut, Frau, und deine viel zu klein. Das U&G hat ne Dachterrasse. Da isses schön warm (ist ja auch näher an der Sonne dran) und hier wachsen Palmen. Schön! Alle holen sofort ihre Handykameras raus, um diesen Moment mit der Welt zu teilen.
Coco: Da halte ichs doch mit einem Slogan der Fusion: Keep the memories in your heart, not on a stick.
Fö: Naturgegebenes Understatement ist wichtig, haben wir in "Lost Heimweh" gelernt.
Coco: Ist das ein Tamagotchi?
Fö: Die beste Szene habe ich leider nicht mitbekommen, schreibe ich aber mal darnieder: Um nicht das ganze Merch mühsam in den Laden zu schleppen und dort zu sortieren was wir heute brauchen, wurde bei kalten Winden direkt auf dem Parkplatz sortiert. Leider enthielt eine Merchkiste einen netten Gruß von Ulf in Form einiger Popcornreste, die flugs ein paar Möwen anlockten und bei Harry und Peter für Hitchcockeske Panik-Attacken sorgten. Oder wollten sie nur ihr Revier vor dem Pascow-Raben verteidigen?
kiki: Auf der kompletten Tour wird vor den Konzerten der Film "Lost Heimweh" gezeigt. So auch in HH. Unsere Reisegruppe teilt sich auf in Kino- vs Zu-Hause-Gucker. Ich fands im Kino ganz gemütlich. Nur das Gehetze rüber zum Laden hätte man sich sparen können. Was fangen die da auch so früh an..
kiki: Der Film wurde ja hier meiner Meinung nach sehr treffend beschrieben. Der Zwiespalt zwischen aufhören und richtig groß werden, kommt einfach gut rüber. Sehr schwieriges Thema übrigens....:-(
Fö: Zu dem Thema fand ich übrigens Lee Hollis' Statement am Schönsten: "Skip all that and just don't break up!"
kiki: Zum Laden selbst....ach belassen wir es bei den Fakten. 900 Leute, ausverkauft, Bier 0,33 für 3,50 Euro (zum Glück wurde trotz öffentlichen Aufrufs nicht reingespuckt), Securitys mit Taschenkontrolle (das ist echt übel und gefährlich!), sehr guter Sound und da der hintere Teil etwas höher liegt, konnte man sehr gut gucken. Zudem ist mir eine lange Schlange an der Jackenabgabe aufgefallen...
Coco: Mir sind die riesigen Lilien auf der Theke aufgefallen. Und die schicken Samtvorhänge! Alter Schwede...
kiki: Die fantastischen DUESENJAEGER sind hier leider die berühmten Perlen vor die Säue. Kaum einer der Anwesende kann etwas mit ihrem doch eher düsterem Sound anfangen. Kaum Bewegung oder Resonanz außer artigem Beifall. Oder standen noch alle an, um ihre Jacke abzugeben?
Fö: Wie man hörte, war auch die Schlange unten am Einlass nicht ohne. Das Uebel & Gefährlich befindet sich nämlich im vierten Stock, der Einlass ist logischerweise im Erdgeschoss und zum Ort des Geschehens bringt einen der Fahrstuhl mitsamt Portier.
Coco: Habt Ihr alle keine Beine? Bevor ich vor dem Fahrstuhl warte, bis ich mich rein quetschen darf, laufe ich doch schneller zu Fuß durch das wunderschöne Treppenhaus. Eine Perle der Baukunst!
kiki: Tobi und seine Jungs haben trotz viel zu frühem Beginn (hey, gab noch Technoparty nach dem Konzert) ein klasse Set gespielt.
Fö: Ich fands auch großartig! Nach meinem Empfinden eines der besseren Konzerte der Duesis, die ich bisher gesehen habe. Klar, kleinere Bühne und euphorisches Publikum wär noch geiler, aber gemessen an den Umständen macht das hier schon echt Laune.
Coco: Mir ist das hier zu wenig Bewegung vor der Bühne, die Bühne zu hoch, und überhaupt. Ich werde bös angeguckt, wenn ich jemanden beim Tanzen anrempel. Und gleich bei der Hauptband des Abends fallen se wieder alle übereinander. Es ist nicht cool, die Vorband zu ignorieren. Oder vielleicht ja in Hamburg schon, was weiß ich denn. Ey, das ist übrigens Duesenjaeger, ihr scheelen Ignoranten!!!
Coco: ...aber schön wars natürlich trotzdem.
Fö: Tobi erzählt nach der Show, er hätte gerne noch eine Anekdote eingestreut, fand aber nicht den passenden Moment dazu. Also hoffe ich einfach mal, es ist okay, wenn ich die jetzt hier ausbreite: Früher, als noch Mammuts durch die Wälder streiften und man DVD für eine Hippie-Droge hielt, da begab es sich, dass Pascow ihre Tourkumpanen Duesenjaeger ansprachen, ob es nicht möglich wäre, bei einem zukünftigen Duesenjaeger-Konzert in Hamburg die Vorband zu machen - Pascow würde dort einfach keiner kennen geschweige denn buchen. Das Konzert steht immer noch aus.
Coco: Haha! Weil Duesenjaeger so ein goldenes Händchen fürs Booking haben. "Ach ja, da war ja was, ich wollt ja mal zurück schreiben..."
kiki: Da am Horizont spielt ne ganz tolle Band. Peter soll ich dir meine Brille leihen? Kennt jemand noch die Geschichte vom Scheinriesen aus der Augsburger Puppenkiste :-)?
Coco: Jim Knopf !!!
"Liebe Bubsche und Mädsche, hier ist der häsische Rundfunk. Mir suche de kleine Jim, den ollen Lukas und die dick Emma. Wer was waas, soll uns aarufe. Gelle?"
Oder ich hoffe, Du meintest nicht Pascow damit, denn immerhin machen wir ja hier so was entfernt ähnliches wie Journalismus:
"Die Metapher Scheinriese wird im Journalismus in ganz unterschiedlichen Bereichen und meist mit einer von der im Kinderbuch beschriebenen Thematik abweichenden Bedeutung verwendet. Die Metapher ist dann meist ironisch oder abwertend konnotiert und bezeichnet ein Objekt, das fälschlich oder unberechtigt das Erscheinungsbild von Größe, Stärke oder Macht zeigt oder beanspruchen möchte" Haha!
kiki: On Stage PASCOW. Keine weiteren Kommentare notwendig, weil Musik und Performance wie immer großartigst. Ihr werdet mir fehlen...
Fö: Wie, fehlen? Lösen sie sich etwa auf? OH MEIN GOTT! Kauft alle die DVD-Box, vielleicht wird da das Rätsel gelöst! (Kommentar sponsored by Rookie Records & Kidnap Music)
Fö: Ich nenne dieses Bild: "Die graue Eminenz hat Hunger".
Coco: Ich stelle mir jetzt gerade vor, jemand legt Alex an dieser Stelle galant ein Brötchen in den Mund.
Coco: Schönes Licht!
Fö: 900 Kehlen rufen "Danke Duesenjaeger". Tobi Neumann mit Gastpart. Und Gitarrero Jan wagt den Stagedive. Stark!
Coco: Was rufen die alle danke, wenn die sich vorher gar nicht richtig für die Band interessiert haben? Pah! Ist doch egal, was in dem Text vorkommt, wir brüllen einfach mal mit?
Fö: Und sonst so? Großer Laden, aber irgendwie alles geil. Richtig viel los, eng und stickig, die Leute haben Bock, die Band auch. Für mich eindeutig das beste Konzert der Tour (von denen wo ich dabei war zumindest).
Coco: Nee, Köln war das beste. Weil da niemand im Takt mit geklatscht hat!
...aber schön war's natürlich trotzdem.
Coco: Auch hier wird man mit Flatterband Richtung Tür geschoben. Seufz! Als die das ausrollen, renne ich gleich raus. Da diskutier ich nicht mehr. Meinetwegen, wie ihr wollt, trinke ich halt noch was von der Bude. Ich muss ja nicht noch gemütlich hier drin rum stehen und bei euch was kaufen, ganz wie ihr das haben wollt. Albern!
Auf dem Weg durchs Treppenhaus tappe ich in der zweiten Etage oder so noch in eine seltsame Veranstaltung rein. Alle sind dort schick gekleidet und auf der Bühne liegen Streichinstrumente. Eigentlich wollte ich aus Neugier und Albernheit noch eine Weile dort bleiben, stolper aber unmittelbar nach Betreten versehentlich über ein Stativ mit einer Kamera drauf. Ups! Lieber schnell wieder raus hier...
kiki: Nach dem Konzert wird noch amtlich der Party gedient. Hamburg ist leider (oder zum Glück? :-)) sehr reich an geeigneten Lokalitäten. So verteilen sich die Feierwütigen auf das Jolly Rogers und ähh...woanders ... Bonne Nuit et Au revoir!
Fö: Wir landen im "Dschungel", wo auch dieses Bild entstand. Eine hier nicht namentlich zu nennende Person (nennen wir sie einfach mal "Schlagzeuger der Band mit P.") orderte eine Ladung Getränke, kehrte zurück mit einem Tablett voll erlesener Flüssigkeiten - und stolperte, vermutlich über eine Liane. Immerhin konnte das Tablett einen Großteil der Flüssigkeit auffangen. Und Heiko M. hat immer einen Strohhalm dabei. Prost!
Coco: Wohlsein!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Duesenjaeger, Pascow
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/kiki/Coco) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz