Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Lost Lyrics, Manege Frei, Anschlag, Das Niwo, 11.03.2017 in Gelsenkirchen, Spunk - Bericht von Zwen

Lost Lyrics, 11.03.2017 in Gelsenkirchen

Heute ist Samstag und auf dem Sofa bleiben ist mal wieder keine Alternative. Deswegen geht es heute nach Gelsenkirchen, denn dort spielen ganze vier Bands und dazu ist das Bier noch billig.
Den Auftakt machen heute ma(r)l DAS NIWO, die tatsächlich schon vor 18 Uhr anfangen. Welch eine unpunkige Uhrzeit, aber was willste machen?! Einige Leute sind auch schon etwas länger hier und betrinken sich schon seit Stunden vor der Location. Dementsprechend ist die Stimmung auch sehr gelockert.
Tatsächlich ziehen jetzt schon die ersten Leute blank und die Luft ist biergeschwängert.
Musikalisch ist das ganz okay, ein bisschen Kirmes-Party und ein bisschen Deutschpunk, erinnert streckenweise fast ein wenig an Fehlschuss.
Das Publikum ist indes sehr guter Dinge und zum einen schon zahlreich da und zum anderen auch ganz schön tanzwütig.
Die nun folgende Band heißt ANSCHLAG und hatte auch schon ihren Auftritt in diesem Medium.
Ich bleibe dabei: Hauptreferenz ist und bleibt Alarmsignal. Aber das ist ja auch nicht schlecht, wenn man andauernd mit denen in einen Topf geworfen wird...ganz im Gegenteil...
Tatsächlich sehr angenehmer Deutschpunk, der so klingt, wie er klingen sollte.
Außerdem hat der Bassist schon mal Pluspunkte für T-Shirt und Aufnäher verdient.
Danach wird es dann richtig schön laut und knüppelig. Die Hagener Mutanten um MANEGE FREI machen das Spunk unsicher.
Geht gut ab und die Leute haben auch Bock.
Dann müssen sich alle ausziehen und wie die Bekloppten pogen. Macht gut Spaß!
Auch der Manegen-Sänger verlässt die Bühne und geht ordentlich auf Tuchfühlung.
Bum! Da fliegen die Ellebogen und alle sind betrunken. Richtig nice vong Party her!
Die letzte Band am heutigen Abend sind dann die LOST LYRICS. Joa, kann man machen. Ist halt so Deutschpunk.
Sind wohl auch schon relativ lange dabei, zumindest habe ich die Band schon sehr früh auf irgendwelchen Konzertankündigungen und ähnlichem gesehen.
Bei mir ist aber nach der Manege schlicht und einfach die Luft raus, auch wenn die Lost Lyrics durchaus den ein oder anderen guten Song in petto haben, ist mir das trotzdem alles ein wenig zu eintönig und zu vorhersehbar. Dieses Cover von "Daydream Believer" war ja auch nicht so der Knüller und einfach eine ganze Ecke zu lahm.
Vielleicht bin ich aber auch nur schon wieder zu hart am Nörgeln. Habe nämlich schon seit langem keine wirklich schlechte Band mehr gesehen. Trauen die sich mir etwa nicht mehr unter die Augen?
Naja, fesseln können mich die Lyrics jedenfalls nicht und ich gehe mal etwas nach hinten und schaue lieber den Leuten beim Kickern zu, während ich mit Manege Frei über Blödsinn rede.
Irgendwann ist dann die Musik aus und wir treten den Rückzug an. Up the Punks oder so.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Das Niwo, Anschlag, Manege Frei, Lost Lyrics
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz