Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Chefdenker, 100kiloherz, 23.09.2017 in Leipzig, Moritzbastei - Bericht von Kollege & Kiki

Chefdenker, 23.09.2017 in Leipzig

kiki: Gestern in Kassel wurde ja schon mal ordentlich Gas gegeben. Nachdem auch der letzte Tropfen Kotze seinen Weg aus Claus seinem Magen gen Kloschüssel gefunden hat, geht es weiter in Richtung Leipzig. Doch gibt es erstmal einen netten Frühstücksaufenthalt an Doitschlands schönsten Autobahnrasthöfen. Heute Stauffenberg.
The Kollege: Gut. Nicht zu bändigende, wilde Band auf Tour. Raststätte. Lachflash. Sofort für den heißen Chedenker-Insta-Account klargemacht. Bei Insta ist es übrigens sehr wichtig, einfach alles und jedem zu folgen und jedes Bildchen gnadenlos weg zu liken! Völlig egal, wie viele Leute dem eigenen Account folgen, das ist nur für Anfänger! Wichtig ist, einfach alles mit Herzchen zu überschütten und selber so vielen Accounts wie möglich zu folgen. Wie es Frau Staffel fassungslos so schön zusammengefasst hat: "Häuser, Ärsche und Rabatte!"
kiki: Ich raff den Witz nicht. Habe aber trotzdem meinen ersten Post bei Instragramm getätigt. Bisher ein Like (von den Chefdenkern).
The Kollege: Caddy und Kiki stellen sich der Herausforderung, nicht über den Rand zu malen, während KFZ-Meister Frank sich der eher schier unlösbaren Aufgabe stellt, aus diesem unsortierten Sodom und Gomorra brauchbares Material zu formen. Eine Einspritzpumpe zum Beispiel, oder eine Heckklappe. 
kiki: Das ewige Warten aufs Frühstück verbringen erwachsene Menschen damit in der Kinderecke zu sitzen und den Kleinen ihre Malblöcke voll zu malen. Caddy zeichnet einen besoffenen Punkerhund.
Geil!
Rest der Fahrt: Unspektakulär!
The Kollege: Rig Rundown. Forsischt. Nur für Fachloite. Auf der Box (übrigens eine vier zwölfer, was bedeutet, dass hinter dem Vorhang vier Boxen stecken, alle gleich groß, mit 12 Durchmesser, 12 Meter oder 12 einer anderen, beliebigen Maßeinheit) ein sogenanntes Topteil, also quasi der Verstärker. Der immer so Krach macht. Und das alles von der Vorband. Die Hauptband, heute Chefdenker, stellt sich ihrem professionellen Status entsprechend eher so auf, wie es links von der Box zu sehen ist.
kiki: Ich verstehe kein Wort und kümmere mich lieber drum, wo man heute Abend Fussek glotzen kann..
kiki: ...wem mag wohl das Wässerchen (still!) hier gehören und wer hat schon weit vor der eigentlichen Frage angeboten, den Bus heute Abend zum Hotel zu fahren?
The Kollege: 100 Kilo Herz. Band mit Tuten. Supernette Leute! Fähige Musiker. Alles datt watt wir nich sind.
kiki: Ich hatte schon (wieder) üblen Kirmesska vermutet. Zum Glück ein Irrtum. Mir wurde zugetragen, dass das hiesige Ox-Fanzine die Band wohl als die kleinen Brüder von FEINE SAHNE bezeichnet hat.
kiki: Kann man sich auf jeden Fall gut anhören. Über das Können der  Bläserfraktion gibbet weiter unten noch ein schickes Video. Auch am Glas sind die Jungs nicht zu unterschätzen.
kiki: Der Sänger kam auf jeden Fall mal ordentlich zu spät zum Soundcheck und meinte nur, jetzt "schnell" den Bierrückstand aufholen zu müssen.
The Kollege: Moritzbastei ist immer super! Viel zu professionell für eine kleine Punkrockband! Hat tierisch Bock gebracht!
kiki: Echt ein interessanter Laden. Tausend Gänge, tausend Hallen, tausend Veranstaltungen gleichzeitig. Kein wirklicher Punk-Szeneladen, trotzdem nicht ganz so Stock-im-Arsch-mäßig wie das FZW zum Beispiel.
kiki: Die Lichtgestalt des deutschen Punkrocks heute Abend immer noch schwer angeschlagen. Es mussten einige Spielpausen her, um das Konzert einigermaßen vernünftig spielen zu können. Aber hat ja noch ganz gut geklappt.
kiki: Ich stelle fest, dass es heute einen großen Unterschied bei den Protagonisten des Abends gibt. Der erst heute angereiste Kai knallt sich innerhalb von 2 Stunden locker ne zweistellige Anzahl an Bierpullen rein. Der Rest der Band heute eher etwas defensiver in der Grundausrichtung. Gut, dass CHEFDENKER nicht beabsichtigen, eine Tour über mehrere Wochen zu spielen. Das würde dem Image der Band spätestens nach Tag 3 nicht mehr gerecht werden.
The Kollege: Und seitdem Moe aus Augsburg die Gastmusiker-Latte bei "Agentur für Arschvoll" so hoch gehängt hat, darf sich jeder mal probieren, der irgendeine Tute hat.
kiki: Highlight des ansonsten eher verhaltenem Konzert (ich fand es tatsächlich ziemlich leer heute): Der Gastmusikerauftritt der Bläser von 100KILOHERZ bei "Agentur für Arschvoll"
Das Ganze entwickelte sich zu einer minutenlangen Jamsession. Ganz großer Sport!!
   kiki: Besten 5 Minuten des kompletten Abends. Made my day!
The Kollege: Aufkleber war ne Ankündigung von irgendwas. Aber das Motiv! Ey! Geil! Mit ner Bifi in der Hand.
kiki: Tja, da muss sich sogar der ansonsten immer so lässige Kollege konzentrieren. Ja nicht den richtigen Einsatz beim Solo verpassen.
kiki: Blaues Licht ist einfach schön! So sphärisch..
The Kollege: Und wieder zitiere ich Caddy: "Es ist alles gut, ganz genau so wie es ist!" Geiles Konzert, super Laden, klasse Leute von vorne bis hinten, wär schön wenn ihr uns nochmal einladen täten würdet!! Schönes Wochenendtoürchen! 
kiki: Dieser Aussage kann ich mich nur anschließen. Ohne groß Tamtam verabschiede ich mich in die Weiten der verregneten Leipziger Nacht. Es war mir mal wieder eine Ehre liebe CHEFDENKER. Gute Heimfahrt!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Chefdenker, 100 Kilo Herz
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (The Kollege/kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz