Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Terrorgruppe, The Incredible Herrengedeck, 16.02.2018 in Dortmund, FZW - Bericht von der Redaktion

Terrorgruppe, 16.02.2018 in Dortmund

kiki: Terrorgruppe, Terrorgruppe, Oi, Oi, Oi. Meine langjährige Lieblingsband ist mal wieder unterwegs und spielt auch noch in Dortmund. Das sollte man sich nicht entgehen lassen und die Redaktion macht mal wieder nen gemeinsamen Ausflug ins geliebte FZW. Ganz wie in den späten 90ern trifft man sich mit billigem Bier und viel zu früh vor den Toren der Location. Trotz früher Stunde sind tatsächlich schon andere Menschen hier (gleiches Klientel = uralt und Fans der "guten alten Zeit"), um auf den morgen garantiert amtlichen Kater anzustoßen.
fred: Yo, mal wieder ab ins FZW denn da spielt heute die Terrorgruppe.
Fö: Will hier noch jemand einen Punk-Sampler gegen Spende?
Fisher:Die Terrorgruppe begleitet mich auch schon seit den 90ern, so dass ich gut und gerne auf den mir für 2€ angebotenen Sampler verzichten kann. Aus einem leidlichen Selbstversuch kann ich euch sagen, dass es sich hier um einen Sampler mit der Soundqualität aus den Anfängen der 80er handelt. Ausgenommen aus diesem Kurzreview sind natürlich MANEGE FREI und RUHRSCHREI, die bekannter Weise, dankt eines fetten Mix & Mastering von Herrn Denroad, sehr amtlich daher kommen. Auch zu behaupten, dass der Sampler aus Gelsenkacken kommt, zählt in Dortmund bekanntlicher Weise nicht als Verkaufsargument. Standesgemäß wird uns von Oberguru Fö frisches Hansa Pils und wahlweise Jägermeister oder Dirty Harry gereicht.
kiki: Die Hälfte der Vorband wird mit Hansa und Jägermeister vom Kiosk nebenan verleugnet. Die andere Hälfte nach zwei Songs wegen absoluter Belanglosigkeit des musikalisch Dargebotenen abgebrochen.
fred: Von der Vorband THE INCREDIBLE HERRENGEDECK habe ich bestimmt noch so 6 Songs mitbekommen, fand die ganz witzig.
Fisher: Ich habe mich während der Vorband voll und ganz der Rumasselei gewidmet, um das richtige Terrorgruppefeeling zu erreichen.
fred: Natürlich spielen sie auch Ihren Welthit "Leise Punk", der direkt ins Ohr geht und auch noch Tage danach für einen heftigen Ohrwurm sorgt.
Fö: Ich schaue auch kurz rein. Irgendwas zwischen Hippie-Geplänkel, Funpunk und Kleinkunst. Zuletzt gesehen vor vielen Jahren beim Open Flair Festival - da passte das auch besser. Heute hätte ich mir eher ne Band mit Punk™-Siegel gewünscht.
Fö: Beim Publikum kommt das aber gar nicht so schlecht an, zumindest nachdem die Band sich erfolgreich dafür einsetzt, dass doch bitte der Respektsabstand zur Bühne überwunden wird.
Fisher: Immerhin ein kontrarevolutionäres Instrument!
fred: Zur Einstimmung auf die Terrorgruppe spielten sie dann noch das Cover "Ich bin ein Punk". Alle haben Bock und das textsichere Publikum grölt mit, fein so muss das.
Fö: Das fand ich dann schon etwas befremdlich. Lieder der Hauptband covern, hm. Aber das haben Glitterminister damals ja auch getan.
Fisher: Im Rattenloch hatten sich seiner Zeit THE BOTTROPS über ein "Opa"- Cover von DRUNKEN DISASTER im Vorprogramm echauffiert.
fred: Ich bin Fan der Incredible Herrengedeck, werd mir die bestimmt bei Gelegenheit noch mal antun.
kiki: Dann gehts auch schon los. Das FZW ist proppevoll. Ausverkauft! Guter Move, das Konzert im kleineren Club stattfinden zu lassen. 300 Leute sind auch einfach ein guter Rahmen.
fred:Schnell noch mal n Bierchen rangeholt  und dann wie alle anderen rein in den Club.
Fö: Aus persönlichen Gründen fand ichs vor 3 Jahren in der Halle auch super, aber ihr habt natürlich recht: Kleiner Club ist immer besser!
Fisher: VOLL GEIL! Das rockt wie Hölle!
fred: Goil, die Terrorgruppe! Für mich ist es ja das erste Mal dass ich die live sehe.
kiki: Du siehst die TERRORGRUPPE das erste Mal live? Ernsthaft? Sachen gibt's??
Fisher: Wahnsinn!
fred: Direkt von Anfang an spielen sie nur Hits und man fühlt sich wieder wie 15/16, schön.
Fö: Die Tour steht ja unter dem Motto "BlechdoseN", gespielt werden demzufolge Songs der beiden Live-Alben. Leider nicht alle, aber dann hätte das Konzert dreieinhalb Stunden dauern müssen...
Fö: Aber wirklich nur Hits, lässt sich nicht anders sagen! Ich freu mich, "All comic heroes are fascist pigs" mal wieder live zu hören, und dank der Kelly-Family-Reunion darf "Der Rhein ist tot" auch mal wieder dargeboten werden. Juhu! Vom letzten Album lediglich "Schmetterling" und "Schlechtmensch" - letzteres ging unter lautem Gejohle raus an einen dementen Dortmunder Nazi.
Fisher: Ja Fö! Hits am laufenden Band.
Fö: Jacho gibt zwischendurch auch mal den generösen Gentleman: "Will jemand einen kleinen Schluck von meinem Bier?", fragt er, und reicht den Becher in die erste Reihe. Daraufhin tönt es aus der sechsten: "Willst DU einen kleinen Schluck von MEINEM Bier?". Hach, das ist so rührend hier alles.
Fisher: Endlich mal familienfreundliche Preise im FZW!!!
kiki: Der Motherfucker hat sich heute echt schick gemacht. Oder er hat sein Karnevalskostüm "Schwangeres Rotkäppchen" noch nicht wieder ausgezogen. Frei nach dem Motto: "Ich liege im Bett, noch Schuhe an"
kiki: Warum werden Heroin abhängige Bassisten ständig gedisst? Sind nicht mindestens alle Bassisten dieser Welt Heroin abhängig?
Fö: Ich würde sagen, 200% aller Bassisten!
kiki: Das sind ja 100% mehr als alle. Cool!
Fö: Einfach ein fantastisches Konzert! Auch erfreulich wenige und kurze Ansagen. Und nur ein einziges "Fick dich du Fick". Da hat Kabls Kritik wohl gefruchtet.
Fisher: Auch hier muss ich Fö wieder recht geben. TG verzichten auf belanglose Ansagen und knüppeln ihr Set volle Kanne durch. Verdammt geile Hitdichte! 
kiki: Was Ulf? Schon wieder Bier? Und was ist das? Oh, Jägermeister! Lecker! Prost!
Fö: Für mich nicht, danke. Hab ein großes X auf die Stirn gekriegt.
Fisher: Ja geil Ulf! Multiinstrumentalist Uli, hier im Bild, macht einen richtig guten Job und verfeinert die guten alten Hits mit einem Saxofon oder einer Orgel. HERMANN VON HINTEN fehlt trotzdem an allen Ecken und Kanten!
kiki: Ziemlich gut und mittlerweile auch fest im Live-Programm der Band verankert: Das KIZ-Cover "Hurra, die Welt geht unter"
fred: Schönes Dingen, kann man mal machen.
Fö: Starker Song! Und im Gegensatz zu eigenem Liedgut kriegt MC Motherfucker sogar den kompletten Text hin.
kiki: Dabei ist der ziemlich lang. Lief bestimmt ein Telepromter mit.
Fisher: jo mann alter!
Fisher: Aufgrund dieser Tatsache erörtert mir am nächsten Tag ein alter Schwerter Punkhaudegen namens J. H., dass er dieses zum Trend geworden Instrument (Theremin) nicht mehr benutzen würde.
Fö: Das ist eine gute Nachricht.
kiki: Wegen der hohen Sicherheitsstandards im FZW wird heute leider auf die Arschrakete verzichtet. Dafür wurde das Nichtrauchergesetz zumindest leidenschaftlich ignoriert.
Fö: Die Klamotten stinken anschließend so wie bei TG-Konzerten in den 90ern. Back To The Roots und so.
kiki: Ich mag es, dass Fö in letzter Zeit auch immer so viel von früher erwähnt :-)
Fö: Reine Rumprollerei. Ich hab in den 90ern kein einziges TG-Konzert gesehen.
Fisher: Wer macht denn sowas?
kiki: Fazit: Sehr, sehr geiler Abend liebe Terrorgruppe! Keine beschissenen Mitmachspiele, nicht zu viel dummes Gelaber sondern einfach Hits am Fließband. Ich habe mich bestens amüsiert...
fred: Da kann ich Kiki nur zustimmen, geiles Konzert, schöner runder Abend..zu viel Bier, das mit dem Kater muss wohl so sein.
Fö: Die Terrorgruppe ist immer noch großartig!
Fisher: Was soll ich dem noch hinzufügen. Danke Dagmar für die grandiose Aftershowparty!!!
Fisher: Am Montag danach musste ich in einem FB-Kommentar lesen, dass der Mischer der Terrorgruppe einen schlechten Tag gehabt haben soll und dass kein Livefeeling aufgekommen sein soll... Ey Kumpel, du hast nen hammer Job gemacht. Es war großartig!!!
Fö: Dat versteh ich auch nicht. Sound war super. Rest auch.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: The Incredible Herrengedeck, Terrorgruppe
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Redaktion//kiki/Fisher/fred) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz