Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
The Other, Soul Invaders, Manege Frei, 16.06.2018 in Hagen, Kultopia - Bericht von Zwen

The Other, 16.06.2018 in Hagen

Gut 2 1/2 Wochen Spanien sind schon was Schönes...naja, egal, wir schmeißen uns direkt mal wieder in das Ruhrgebietspunkrock-Business. Mit direkt meine ich übrigens, dass wir in Köln landen, eine sehr nervige Zugfahrt nach Bochum haben, uns noch 2 Stunden hinlegen und es dann auch schon so mehr oder weniger direkt nach Hagen zur Pelmke geht. Ja, zur Pelmke. Wir sind nämlich ein bisschen dumm oder die Sonne hat mir etwas zu sehr auf den Kopf gebrannt und so bin ich der felsenfesten Überzeugung, dass das Konzert dort stattfindet. Tja, Pustekuchen! Die 3 Leute in der Pelmke sind auch genauso verwirrt wie wir, können uns dann aber immerhin sagen, dass das Konzert mit den Soul Invaders im Kultopia stattfindet. Danke dafür.
Hauptsache wir haben noch hektisch unsere Biervorräte vor der Tür der Pelmke vernascht und müssen nun ohne taktische Verpflegung den Weg ins Kultopia finden. Na großartig!
Als wir dann endlich mal ankommen haben wir die erste Band GSTNK natürlich verpasst. Na großartig!
Immerhin schenkt uns MANEGE FREI eine deftige Portion asozialen Hardcore aus Hagen. Auch wenn einige Songs heute etwas "alternativ" gespielt werden, alles in allem ein grundsolider Auftritt.
Ebenfalls nicht meckern kann man über den Sound, der ist ausgesprochen gut.
  Aber überzeugt euch doch einfach selbst. Hier ist nämlich ein kleines Video zu "Schweine".
Ansonsten gibt es aber auch wieder eine gewohnt kulinarisch ausgewogene Setlist zu hören und so geht es von "Hartz4 Army" über "Hagen Asozial" bis hin zu "Nackt Furzen". Kulturgut aus Hagen eben.
Wir holen uns dann mal Bier. Der Verkauf des Hopfengetränks läuft heute nicht so gut. Ich finde ja immer, dass ziemlich viel Potential verschenkt wird, wenn sich die durstigen Kehlen um den Tresen drängen und die Leute dahinter nicht so wirklich wissen, was sie tun. Dabei ist es doch ganz einfach: Bei großem Andrang muss der Hahn die ganze Zeit laufen. So sieht's aus!
Auf der Bühne bauen sich indes die SOUL INVADERS auf. An diesen Urgesteinen bin ich bis dato immer irgendwie vorbeigelaufen, habe aber schon viel Gutes gehört. Definitiv nicht zu Unrecht, wie dieser energiegeladene Auftritt beweist.
Sehr schöner Schweinerock! Die alten Herren können definitiv was.
Also, sowohl mit ihren Instrumenten umgehen als auch eine gute Show abliefern, das können se! Toller Auftritt!
Gehen wir aber mal direkt mal weiter zu THE OTHER. Die haben in der Vergangenheit auch immer sehr seriöse Auftritte abgeliefert. Gut in Erinnerung - aber jetzt auch schon wieder etwas her - ist mir z.B. dieser hier auf der Alternative Stage.
Heute merkt man auch wieder wie routiniert, die fünf Leute doch auf einer Bühne sind. Jeder Ton sitzt, egal ob an den Instrumenten oder bei Rod Ushers Gesang.
Wobei ich ja schon sagen muss, dass ich die neueren Alben jetzt gar nicht so wirklich kenne, was einfach dem geschuldet ist, dass es hier ein bisschen weniger Punkrock und dafür mehr Hardrock und teils sogar ein paar metallische Klänge zu hören gibt.
  Oder auch mal so eine "Rockbalade" wie hier bei "End Of Days" vom Casket Case-Album.
Trotzdem geht das Konzept der Mutanten-Organisatoren auf, denn mittlerweile ist ganz Hagen inkl. Umland hier im Kultopia angekommen. 
Ein paar Assis haben es derweilen auch vor die Bühne geschafft und fummeln nun dem armen Rod Usher an den Hoden herum. Er nimmt es gelassen: "Gut, dass ich so fröhliche Musik mache, da kriege ich direkt wieder gute Laune."
Na dann kann es ja weitergehen. Einen Klatschpart gab es dann auch noch. Ziemlich schlau, sich selbst etwas vom Punkrock zu distanzieren, damit man Klatsch-Parts einbauen kann. Im Hardrock geht das glaube ich klar, oder?
Soweit also eine sehr ordentliche Party. Vielen Dank dafür. Ich werde es nur am nächsten Morgen sehr bereuen, den Kiosk um die Ecke um seinen Tequila erleichtert zu haben...
Immerhin habe ich im Gegensatz zu manch anderen den Weg in das Bett meiner Freundin gefunden.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

Fisher

20.06.2018 00:09
Wer war den der ominöse Sackgrabscher? Der Sackabreißer von Dortmund West?
Zwen
(Zwen)
20.06.2018 13:52
Wenn dann wohl eher Hagen Zentral.

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Manege Frei, Soul Invaders, The Other
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz