Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Störfaktor Festival Tag 2: NOFNOG, Gleichlaufschwankung, Todschick Gekleidet, Los Pepes, The Roughneck Riot, The Offenders, Vitamin X, 06.07.2018 in Zwickau, Flugplatz - Bericht von Zwen

Störfaktor Festival Tag 2, 06.07.2018 in Zwickau

Zwen: Nach gestern erstmal frisch und erholt aus dem Zelt ausgestiegen. Momentan ist es hier auf dem Campingplatz noch sehr angenehm leer. Wir haben ziemlich viel Abstand und des Nachts werden wir so gegen 4 Uhr Zeugen eines sehr verwirrten nächtlichen Gesprächs inklusive der Ansage, jetzt doch etwas leiser zu sein. 
Pepperann: Die Ansage hab ich wohl verpasst.
Zwen: Ich bin mir ja auch bei sowas unsicher, ob ich derartiges nur träume oder ob das wirklich passiert. Jedenfalls spricht mich Salat-Sabbi am nächsten Tag darauf an, womit die Frage geklärt wäre.
Ich versuche an dieser Stelle mal, den Tathergang zu rekonstruieren. Zwei Festivalbesucher trennen sich nach einem hochemotionalen Gespräch in verschiedene Himmelsrichtungen, um jeweils dem Ruf der Natur zu folgen. Danach versuchen die beiden Männchen, sich durch lautes Rufen gegenseitig zu finden. Zum Glück ist einen dritte Person zur Stelle und weiß die beiden wieder zu einen. Schön, diese Natur!
Pepperann: Schön für die Beiden, bei diesem riesen Festival kann man sich schon mal verlieren.
Zwen: Nachdem wir also einen entspannten Tag bei niveauvollen Gesprächen auf dem Campingplatz verbracht haben, startet das musikalische Programm heute mit TODSCHICK GEKLEIDET. Die bestehen aus ziemlich vielen Leuten und machen Crust/HC.
Pepperann: Niveauvolle Gespräche trifft es gut, dazu noch schmackhaftes Hansa aus der Dose. Ein wundervoller Vor- und  Nachmittag!
Zwen: Soweit so spannend auch die zwei Gesänge, wobei sich die Sängerin eher auf finstere Growls spezialisiert hat und der Typ links eher auf die Screams.
Pepperann: Das mit den zwei extrem unterschiedlichen Gesängen war schon interessant, aber ich steh absolut nicht auf Growls.
Zwen: Ganz gute Unterhaltung zur frühen Stunde also. Außerdem war es ja auch schon vorbei, bevor es wirklich langweilig werden konnte.
Zwen: Schon auf der Position zwei singen und tanzen heute die Hardcore-Punks von NOFNOG. Die machen wieder ordentlich Dampf.
Pepperann: Ich mag die ja echt gern! Schön schnelle Gitarren und Drums, dazu kräftige Stimmen, was will man mehr.
Zwen: Wenn der Drummer einen rausbolzt und sein Organ erhebt, ist man tatsächlich erstmal versucht, Mark Unseen irgendwo auf der Bühne zu suchen.
Zwen: Aber auch sonst: Viel Rumgespringe und ein guter Auftritt.
Zwen: Auf der Zeltbühne dann das Kontrastprogramm. Dort gibt es nämlich Klamauk von GLEICHLAUFSCHWANKUNG. Ich habe die Band mal vor vielen Jahren beim Punk im Pott gesehen. Heute habe ich wohl genau den richtigen Pegel, das abzufeiern. 
Zwen: Auf der Bühne das bunte Treiben. Während einer ein Kuscheltier zerschneidet und das Füllmaterial im Zelt verteilt (Liebe Grüße an die Putzmannschaft xoxo!), muss die Staatsmacht das Publikum beruhigen.
Pepperann: Naja, war witzig anzuschauen, nur musikalisch nicht ganz mein Geschmack. Da reichen mir dann doch 2/3 des Konzertes.
Zwen: Ein bisschen Reizüberflutung ist das natürlich schon und oft weiß man auch gar nicht so recht, was das jetzt alles soll, aber was solls. Die Anwesenden haben jedenfalls ihren Spaß an dem Auftritt.
  Zwen: Hier noch ein kleiner Mitschnitt. Diesmal die einzig wahre Hymne aller sozialer Berufe: "Skindergärtnerin".
Zwen: Ein bisschen wie bei klassischer Kunst. Desto länger man auf das Bild schaut, desto mehr Details ergeben sich.
Zwen: Hier aber das Gleiche. 
Zwen: Auf der Hauptbühne spielen danach die LOS PEPES. Habe ich ja schon mal ein Album von besprochen. Umgehauen hat es mich jetzt nicht gerade.
Pepperann: Das Album fand ich auch nicht besonders ansprechend, daher hat mich der Auftritt sehr positiv überrascht.
Zwen: Der Auftritt passt einfach gut zur Mittagszeit. Es gibt nämlich schön entspannten Garage-Rock, der gerne auch mal ein paar Schritte nach vorne wagt.
Zwen: Das tut niemandem weh, ist aber auch sicherlich nicht verkehrt. 
Pepperann: Würde ich mir auf jeden Fall nochmal ansehen.
Pepperann: Yammi... Schokobrötchen! Schick, mit den Knutschabdrücken von 2 betrunkenen Mädels.
Zwen: Haha, dein Tag heute!
Zwen:  Nun kann wieder gepogt werden! Die Folk-Punks von THE ROUGHNECK RIOT betreten nämlich die Freiluft-Bühne des Flugplatzes. 
Zwen:  Die spielen mal wieder einen schicken Auftritt. Melodische Singalongs treffen auf Akkordeon und Mandoline. 
Pepperann: Auf "THE ROUGHNECK RIOT" hab ich mich im Vorfeld, mit unter, am meisten gefreut. Folk-Punk höre ich ziemlich gerne und die Band schafft es, dass nicht jeder Song gleich klingt. Ein schmucker Auftritt!
  Zwen: Hier dann mal ein kleines Video von "Parasites".
Zwen: Ich habe dieses Jahr wohl ein bisschen verpeilt, um das Bühnengeschehen herum auch ein paar Bilder zu machen. Naja, immerhin ist dieses entstanden. Finde das Gelände hier auch tatsächlich sehr schön, da es sehr weitläufig ist und Camping- und Bühnengelände ein und dasselbe sind. So langsam wird es auch immer voller.
Zwen: Danach die OFFENDERS. Von denen lasse ich mich so im Hintergrund berieseln und finde das auch ganz gut so. Allzu viel weiß ich aber leider nicht mehr. Nur an "Berlin Will Resist" kann ich mich noch so halbwegs erinnern.
Pepperann: Der Auftritt war ganz gut, aber ich glaub dass wir da relativ viel geredet haben.
Zwen: Publikum scheinen sie jedenfalls ordentlich mitgebracht zu haben.
Zwen: Jetzt aber noch mal zum krönenden Abschluss VITAMIN X. Hardcore aus dem Automaten. Die Nummer 12 gedrückt, Klappe auf und ab geht das!
Pepperann: Tolle Nummer! Sehe ich immer wieder gerne.
Zwen: Wie die Niederländer einfach auf die Bühne springen und komplett abreißen!
Zwen: Vor der Bühne wird das dann auch noch mal zum Anlass genommen, die müden Knochen noch mal ordentlich durchzuschütteln.
Zwen: Das war dann also der Tag 2. Morgen geht es dann weiter mit noch mehr Bands.
Pepperann: Ab in den Schlafsack!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen/Pepperann) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz