Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Rauchen, Symmetry Lover, Placid Joy, 13.10.2018 in Dortmund, Nordpol - Bericht von Paul Breitner

Rauchen, Symmetry Lover, Placid Joy, 13.10.2018 in Dortmund

Rauchen geben sich die Ehre. Nachdem sie einen Tag zuvor noch die große Bühne in Köln begutachten durften, geht's ganz schnell wieder zurück auf den Teppich, bzw. die Fliesen! 
Außerdem gibt es mit Symmetry Lover ein neues Pflänzchen im Garten des Dortmunder Musikantenstadls, also hin!
Symmetry Lover beginnen also mit besagtem Live-Debut und was für eins das bitte war! Es gibt Emo-Hardcore-Krams, dargeboten mit einer unfassbaren Spielfreude. Emotional. Brachial. Groß!
Teils erinnert es mich an The Hope And The Failure, welche ich vor viel zu lange Zeit noch mal in Berlin sehen durfte. Mehr als dieser dumme Bandvergleich fällt mir nicht ein. Hier stimmt einfach alles!
Unterm Strich: Mein Highlight des Abends. Ich betone noch mal ERSTE SHOW EVER! Ich persönlich werde mein Tun in Zukunft ganz auf das Verfassen reißerischer Bierschinkenrezensionen konzentrieren, alles andere macht in Anbetracht dessen was ich hier sehen durfte keinen Sinn mehr.
First Show und Sold Out! Das habe ich hier lange nicht mehr erlebt, gab's das überhaupt schon mal? 
Placid Joy are next! Gespielt wird stabiler Emo-Rock oder so, apropos stabil: Die Kapelle aus Kassel oder Paderborn hat eine stabile Entourage dabei, so wird die erste Reihe mal glatt zur Wall Of Dicks umfunktioniert. Alle fein aufgereiht und im Bandshirt der gefeierten Berufsschulkollegen, irgendwie.... unangenehm. 
Die Vororthelden versuchen sich zu allem Überfluss noch an einem Jawbreaker-Cover... lecko mio, da juckts inne Finger, gut dass ich das bereits nur noch durch die geschlossene Tür ertragen musste.
Letzte Band des Abends, Rauchen. Ich versuche mich nun hier durchzuhangeln ohne einen einzigen dummen Wortwitz. Das ist mir letztes Mal in der Rezension der EP ja schon ganz vorzüglich gelungen, nicht.
Ähnlich wie durch ihre EP ballert sich die Hamburger Band durch ihr knackiges Live-Set und ähnlich spielfreudig und mitreißend wie Symmetry Lover hat man das Gefühl, es würde diese Formation schon seit Jahren geben.
Großartig, laut und routiniert verzaubern Rauchen zum Abschluss eines dann doch starken Abends ein freudiges Publikum (also ziemlich genau die, die es geschafft haben, früh genug vor Ort zu sein). 

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Placid Joy, Symmetry Lover, Rauchen
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Paul Breitner) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz