Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Lingua Nada, Conta, Elmar, 09.09.2019 in Dortmund, Nordpol - Bericht von der Redaktion

Lingua Nada, 09.09.2019 in Dortmund

Fö: Wer geht denn schon Montags auf Konzerte? Na, egal, ist ja doch nur ein Tag wie jeder andere auch, und es spielen auch nur drei Bands wie jede andere auch. Ganz normal alles!
mrks: Absolut normal. Ja. Die Grillen zirpen, die Heuballen werden vom spätsommerlichen Wind die Münsterstraße hinab gerollt. Alles wie immer hier.
Fö: Ich war schon lange nicht mehr im Nordpol, ist aber immer noch schön hier. Als wir ankommen, spielt bereits die erste Band ELMAR. Den Namen hab ich schon mal hier und da gehört, halt so die Kategorie deutschsprachiger Indie-Emo-Punk, was ja an sich nicht schlecht ist, aber da ich mich mit der Band nie groß auseinander gesetzt habe, klingt dann auch alles sehr beliebig, was da aus den Boxen kommt.
Makke: Ich finde die sehr nett, Musik ist auch echt okay. Schade dass so viele Leute vorm Laden stehen und ELMAR vor so wenig Publikum spielen. Mensch Leute.
mrks: Werde vor dem Laden richtig viel vollgequatscht. Daher verpasse auch ich fast den kompletten Auftritt von ELMAR. Obwohl ich ernsthaft gewillt bin, mir mehr von der Band reinzuziehen, schaffe ich's einfach nicht, ENDLICH die Eingangstür des Ladens zu erreichen weil ständig irgendein Honsel sich mir mit einem freundlichen "Moinsen Kleiner, wie gehts denn?" (o.Ä.) in den Weg stellt. Es ist wie in diesem Supermario Level mit dem Bienenwachs. Jaja, Schuld sind halt immer die Anderen.
Makke: Nagut, verstehe. Diese dramatischen Szenen die sich dort am Eingang abspielten, hatte ich nicht auf dem Schirm...
Fö: Danach CONTA aus Münster. Waren vor nem Jahr im Rekorder zu begutachten, heute also hier. Ich fand sie damals okay und finde sie heute okay. Die Sängerin macht ganz gut Alarm und sympathisch wirkt das auch alles, aber irgendwie kickt mich das nicht.
Makke: I love it! Im Ernst, die sind absolut großartig. Ich feiere die sehr. Und die Stimme der Sängerin beeindruckt mich heute, vor allem mit dem Wissen, dass die schon seit einigen Tagen unterweg sind.
mrks: Bei CONTA schaffe ichs hinein in den Laden. Die Band spielt Deutschpunk mit einem sehr angenehmen Rumpelcharme. Gefällt mir ganz gut soweit. Ich verfolge den Auftritt von der Bar aus und Wicke erzählt mir, dass die mal mit KEN HETZEN im Rekorder gespielt hätten. Aber KEN HETZEN gibts nicht mehr. Leider. Zum Glück gibts CONTA noch. Anhänger*innen gepflegten Rumpelpunks dürfen also aufatmen.
Makke: Spoiler: CONTA haben grad ihr erstes Album aufgenommen!
mrks: Zwischendrin wird noch eine Story über sogenanntes "Kinderkoks" aus dem Ärmel geschüttelt. Anscheinend wurde nämlich Brausepulver nasal konsumiert. Leute auf Tour müssen halt echt viel Zeit totschlagen. Ich werde das aber auch mal machen jetzt, das klang sehr gut. Also wie das erzählt wurde.
Makke: Ich wäre gern dabei gewesen, also beim Brausepulver schnupfen. Wenn wir unterwegs sind gibts hinterher immer nur schnöde Sauf- und Sexgeschichten.
mrks: Danke für dieses hammergeile Foto. Da kommt Live-Feeling auf. Alfi Hardcore!
Makke: Ich erinnere mich, dass Fö kurz bevor er ging noch zu mir sagte, dass die Fotos diesmal echt nicht gut geworden seien. Ich lächelte höflich und verständnisvoll während ich aber für mich dachte: Äh, ist das nicht das Konzept bei den Bierschinken Konzertfotos? Von daher...Ich finde die Bilder immer authentisch. So perfektionierte Fotos brauch doch echt keiner. Und außerdem: Ich hätte keine Lust darauf, dass Fö mit einer mega super Kamera vor der Band rum springt und allen die Sicht versperrt nur um ein paar gute Aufnahmen zu machen. Obwohl...:-)
Fö: Am Ende wird gefragt, wie lange sie denn noch spielen können. Ratlose Gesichter. Schließlich muss Häbba rausgehen, um die nachfolgende Band zu fragen, wie lange die denn beabsichtigen zu spielen. Alleine während er fragt, spielen Conta schon zwei weitere Songs. Raffiniert!
Fö: Anschließend LINGUA NADA! Kruder Mathpop-Allerlei, huiuiui. Finde ich persönlich ja von Platte unhörbar, aber Mrks, der alle Platten in dreifacher Ausführung im Bücherregal stehen hat, schwört darauf. Durch den Raum geistert gerade die Frage, wie lang die Strecke wäre, die man legen könnte, wenn man alle Kabel, die die Band über die Bühne gelegt hat, aneinander reihen würde. Mindestens bis zum Mond und zurück! Was die da alles an Technik in den Nordpol schlören, Ker, haben die ein Musikgeschäft überfallen?
Makke: Es landete ein Ufo im Nordpol...So sah es zumindest aus.
Fö: Die Musik ist total irre. Ein Lied fand ich super, das war schön geradlinig und schnell. Die anderen Lieder kann ich einfach nicht beschreiben. Da ist so sauviel Krams drin, Synthie-Effekte ohne Ende, Autotune überm Gesang, ein Break mitten im Break, wie macht man sowas? Wer denkt sich sowas aus? Bin total beeindruckt.
Makke: Musikalisch war das schon geil. Die Band (eigentlich nur eine Person hieraus) verliert jedoch deutlich Sympathiepunkte für ihren Umgang mit Tonmenschen.
mrks: Lingua Nada. Halt eine ganz normale Band. Eine von vielen. Eigentlich genau das richtige für einen Montag. 
mrks: SPASZ ! LINGUA NADA sind der Wahnsinn. Das ist meines Erachtens nach DIE bemerkenswerteste und innovativste Band die ich kenne. Ich kann da stundenlang drüber lobhudeln. Dieser RnB-Einschlag, welcher sich durch das neue Album DJINN zieht, trifft leider auch mal wieder absolut meinen Nerv. Also werd ich wohl weiterhin die nächsten Jahre alle mit dieser geilen Band nerven. Geht auf deren Konzerte, Zieht euch die Platten rein!  Großen Respekt an die Streszgang, das die sich spontan noch so einen Brecher ins Line-up geholt haben und einen dermaßen guten Sound hinbekommen haben, was eigentlich fast unmöglich ist. Noch kurz eben eine Info an euch alle: LINGUA NADA haben Musik durchgespielt.
mrks: Leider leider leider neigt sich Fös Handyakku gegen 22 Uhr dem Ende zu und er schließt kurzerhand sein Ladegerät an einer Steckerleiste am KORG Synthesizer an. Dazu muss er ein Netzteil ziehen um eine Steckdose frei zu machen und schwupp: Puff. Der Nordpol ist explodiert. Schade, war immer schön da. 
Fö: Und was viel schlimmer ist: Ich brauch ein neues Handy!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Elmar, Conta, Lingua Nada
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (/mrks/Makke) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz