Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Stefan Murphy, A.S. Fanning, 12.09.2019 in Bochum, Wageni - Bericht von Zwen

Stefan Murphy, 12.09.2019 in Bochum

Mal wieder ein Wageni-Donnerstag in Bochum-LA. Warum gibt es hier eigentlich kein This Is LA, not L.A.-Festival? Na, keine Ahnung. Jedenfalls steht heute hoher Besuch ins Haus. So gastiert A.S. Fanning wieder bei uns. Diesmal nicht als Begleitung von Candice Gordon, sondern von Stefan Murphy. Den kennen die meisten hier eher unter Mighty Stef oder Count Vaseline.
Zunächst aber A.S. FANNING. Der lässt sich für einen Donnerstag jedenfalls gut Zeit, um die Bühne zu betreten und uns mit Folk zu versorgen. Als er es dann aber tut, dafür umso kurzweiliger. So schafft er auch das, was viele deutsche Singer-Songwriter nicht schaffen, nämlich ihren Songs den benötigten Schwung zu geben.
Dazu gibt es eine Stimme, die wirklich seinesgleichen sucht. Richtig schön tiefes Honig-Gegurgel, das den Gehörgängen schmeichelt.
Mehrmals im Set wird sich auch artig bedankt und das Wageni als "coolest place" bezeichnet. Der alte Schleimer!
Der Auftritt ist dann auch sehr zügig vorbei, was ich und einige andere schade finden, liegt aber wohl daran, dass er gleich nochmal ran muss und Stefan Murphy begleitet. Immerhin gibt es noch eine ganz kurze Zugabe. Die besteht aber auch wirklich nur aus einem ganz kurzen Song und nicht, wie auf den letzten Konzerten auf denen ich war, nochmal aus einer handvoll Lieder.
Nach einer kleinen Kippenpause gesellt sich dann auch STEFAN MURPHY auf die kleine Bühne. Ja, im Wageni kann man jetzt tatsächlich von Bühne sprechen, da eine derartige Erhöhung vor Kurzem gebaut wurde. 
Mit zwei Gitarren kommt der Auftritt derweilen eine ganze Ecke druckvoller rüber. Dies aber wohl auch nicht zuletzt, weil es generell lauter wird. Schellenkranz gibt es indes vom Effektpedal. Stimmlich geht das schon sehr in Richtung Johnny Cash, aber gerade hier harmonieren die dunklen und kräftigen Stimmen der Interpreten wirklich ziemlich perfekt miteinander.
Für einen Song geht es dann auch mal ans Piano. Sowas bringt ja immer etwas Bewegung ins Konzept.
Wir schauen aber mal zu, dass wir die nächste Bahn nach Hause nehmen und verpassen somit auch das Ende das Auftritts. Dennoch war das mal wieder ein echt schöner Abend. Tüddellü!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: A.S. Fanning, Stefan Murphy
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Zwen) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz