Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
DxBxSx, Akne Kid Joe, Piefke, 15.11.2019 in Dresden, Chemiefabrik - Bericht von verSemmelt

DxBxSx, Akne Kid Joe, Piefke, 15.11.2019 in Dresden

Wenn hier schon aktuell so viel über die Deutsche Bahn Schwachmaten sich auskotzt wird, kann ich auch mitmachen. Ich würd ja auch gerne Bahn fahren (hier geht es mit der Pünktlichkeit), nur ist ein gewisser Nahverkehr einfach unverhältnismäßig teuer. Reise ich die knapp 100 km aus Ostsachsen nach Dresden per Bahn, überquere ich einen Verbundraum und das absolut billigste sind 2 Verbundraumkarten für 22€. Das mal 2 gerechnet, weil man in der Nacht nicht mehr zurückkommt, macht schöne 44€. Eine spritsparende Fahrweise bei 1,40€/l kostet 15€ hin und zurück. An der Tankstelle müsste der Sprit 4,10€ pro Liter kosten, damit ich breakeven mit der Bahn reise, wenn ich jetzt einfach mal Autohaltungskosten ausklammere. Frei nach Helge Schneider: "Das prangere ich an!" Und diese Spinner in Berlin brauchen sich für nichts, aber auch gar nix hinsichtlich der letzte Woche beschlossenen CO2-Abgabe feiern lassen. Das Missverhältnis wird übrigens immer gravierender, wenn man mehrere Leute im Auto mitnimmt. So fährt man auch gern mal zusätzliche Kilometer, um diesmal immerhin 2 Leute in Görlitz einzusacken.
Ein Fehlersuchbild des lokalen Ticketservice sorgte beim heutigen Konzert schon mal im Vorfeld für Belustigung...
Echt. Irgendwie sieht das vegane Essen da immer ziemlich erschreckend aus. Aber es ist billig, erfüllt den Zweck und schmeckt mir mittlerweile äußerst gut.
Joa... und man ist heut viel zu zeitig da. Gab Quellen mit 21 Uhr Start, sowie 22 Uhr. So richtig kamen die Leute eher halb 11 eingetrudelt.
PIEFKE (oder wie auf Platte P!EFKE) waren mir heut nicht ganz so wichtig, da ich die schon dieses Jahr in Halle beim Salt City Punk für sehr gut befunden hatte. Wie der Sänger "Räum das Regal ein, räum das Regal aus" bei Menschenmühle dort einem vielleicht maximal 10-jährigen ins Gesicht brüllte, war eines der Konzertmomente des Jahres. Heut ist das handwerklich mit Abstand das Beste. Geht ab, nur leider ist noch nicht sonderlich viel an Menschenmaterial da, die das abfeiern könnten.
Der Sänger scheint auf der Bühne auch völlig die Persönlichkeit zu wechseln. Er teilt mit mir das Problem der Kurzsichtigkeit, und um dann ein bisschen zu glotzen, was so vor der Bühne passiert, geht er immer mal wieder ins Publikum, um es anzuschreien. Vielleicht könnte man ja bei zukünftigen Piefke-Auftritten direkt nen Aufruf machen, sich doch gleich direkt vor der Bühne zu sammeln. Haha. Toller harter und schneller D-Punk. Textlich 1A.
Auf AKNE KID JOE hatte ich richtig Bock. Eigentlich können die nicht viel, aber das wird zusammen so gut in Harmonie gesetzt, dass ich ihnen eine gewisse Genialität unterstelle.
Ein Konzert wie aus einem Guss. Übelst krasse Pyro inklusive. Es gab die komplette "Karate Kid Joe" Scheibe zu hören. Dazu mit "(Was ist dein) Scheiß Problem" ein Ausblick auf die kommende Platte. 
Der Synth scheint der Katalysator zu sein, der dem Ganzen eine Tanzbarkeit verleiht. Wie genial ist eigentlich "Stadt, Land, Fluss" ?! Total überzeugend und hat auch neue Freunde gefunden, wie man am Plattenstand sehen konnte. Leider irgendwie viel zu schnell vorbei.
Dann DxBxSx, welches die Leute vor die Bühne zog. Es wurde laut, sehr laut. Irgendwas muss die Band haben; hier nüchtern an Ort und Stelle langweilte mich das ziemlich schnell, aber die Leute stampften zu dem verquasten Stoner-Zeugs durch. Ich hab mir im Vorfeld mal in das Album "Der Download" aka "Die Platte" aka "Die CD" aka "Die Kassette" reingehört und viel mehr als die Bezeichnung: "Naja, mal was Neues... eine Paarreimband." nichts groß hängen geblieben. Im Anfang des Sets gab's zumindest ein Highlight: Eine Saite des Sängers riss und der Basser unterhielt die Menge.  Bei "Der Typ" , welches netterweise als musikalisch schlechtes aber textlich als wichtiges Machwerk angekündigt wurde, zog es mir dann aber echt fast die Augen zu.
Mit einer Flasche Wasser in der Hand beobachtete ich das dann alles etwas mit Abstand. Irgendwie lustig zu sehen, wie die Band einerseits ganz viele Leute absolut begeistert und der Rest sich ratlos gegenseitig in die Augen schaut. Die Zugaben waren dann eher etwas für meine Gehörgänge und ich hatte ja noch ne Art Fan im Auto, der mir bestätigte, dass die letzte Platte die schwächste ist. Eventuell sind die dann doch punktuell nochmal für mich nachforschenswert. Auf den zeitnahen DxBxSx-Bericht von Fö sei an der Stelle verwiesen.
Die Schlagzeug-Abmontage gabs hier natürlich auch. Wahrscheinlich kurz bevor sich meine Görlitzer Mitfahrer dem Delirium ergaben und es peinlich wurde, konnte ich die ins Auto verfrachten und um 4 Uhr war man dann auch schon wieder im Bett...

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Piefke, Akne Kid Joe, DxBxSx
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (verSemmelt) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz