Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Akne Kid Joe, Gwehrmutter, Parkplatzblick, 17.11.2019 in Berlin, An der Autobahn - Bericht von heinzzweidrei

Akne Kid Joe, 17.11.2019 in Berlin

Und der nächste Bericht über Akne Kid Joe. BORING!? Nö, Zufall würd ich das nennen.  Und ich kann mich auch schön auf verSemmelt beziehen, der von einem Konzert zwei Tage vorher berichtet. Thanx für die Vorlage! Und damit die Rekursion hier nicht völlig überhand nimmt, an dieser Stelle kein Bahnbashing, dem Fahrrad sei Dank. Und leider hab ich keine Fotos von den Bands, ich will ja das Konzert genießen und nicht rumleuchten. (Oder der wahre Grund: ich trau ich mich nicht, nachdem ich in der Köpi mal fast auf die Mütze deswegen bekommen hab). Deswegen gibts andere Einblicke- nennt es einfach KUNST! Und das erste Highlight vorweg, als ich den Veranstaltungsort betrete, riecht es megalecker nach Rotkohl. Küfa, Mmmhh....
.... wo gehts denn hier zum Rotkohl?
Wusstet ihr, das Bierschinken der neue Foodblog wird? Erst Fö mit seinem ungesalzenen Fraß beim BS eats FZW, verSemmelt hatte auch ein schönes Nudelgericht am Freitag in Dresden, in Berlin gibt´s Klöße, veganes Gulasch und ROTKOHL. Im Bild ist noch was vom Gericht auf den extra kunstvoll angerichteten Teller zu sehen. Dabei handelt es sich übrigens um den Teller vom Tonmenschen, der wahrscheinlich nach dem Lied "Kartoffel" (heute ein deutscher, morgen ein rassist im geist eine kartoffel, du bist was du isst...) seine Klöße nicht mehr runterbekommen hat.
Eine Bühne aus Europaletten, das nenn ich mal DIY. Hab ich eigentlich erwähnt, das der Rotkohl (und auch der Rest) voll köstlich war!
Als erstes spielte PARKPLATZBLICK. Mensch mit E-Gitarre und Playbackrestband. Keine Ahnung, ob er Schlagzeug, Bass und so selbst eingespielt hat, aber die Mischung aus Musik aus der Dose und Livegesang und Livegitarre haut leider nicht so ganz hin. Ich versteh die Texte nur sehr rudimentär und die sind, nachdem ich mal auf seiner Bandseite war, eigentlich ganz gut und auch lustig. Ist aber auch ne fiese Nummer, so ganz alleine auf der Bühne, aber wenigsten ist Mutti anwesend und schaut ganz stolz auf ihren Sohn. Bei soviel Support kann ich ja guten Gewissens schreiben, dass das nicht so meins war.
Motto des Abends. Ob sich das auf den angebotenen Rotkohl bezieht?  Ich bekomm etwas Angst, weil ich den halben Topf aufgefressen hab.
Drummerfoto! Als zweites spielen GWEHRMUTTER. In nicht so wenigen Momenten erinnern die mich an Antitainment. Liegt vielleicht daran, dass sich der Bassist ne Handverletzung zugezogen hat und deswegen mit einer Hand an einem Keyboard rumdrückt und da es auch regulär ein Keyboard gibt, dass heute zwei dieser Tasteninstrumente zum Einsatz kommen. Wummert und macht Spaß! Ich bin begeistert und es gibt Lieder über Analfissuren, nasse Schlüppis und studentischen Neoliberalismus (Ja ich bin studiert/ Ich kenne Wörter, Ich kenne Wörter// DU NICH). Leider keine Lieder über Rotkohl.
Wie bekomm ich ne Überleitung zu AKNE KID JOE und diesem Bild hin? Ach ja: "Wo bin ich hier gelandet?" wird sich die eine oder der andere gefragt haben, nachdem nach Gwehrmutter das Bier alle war. Sonntag, mittlerweile 22.30 Uhr und wir sitzen auf dem Trockenen. Gin Tonic ist keine Alternative und bis der Rotkohl gärt dauerts zu lange, also entscheide ich mich, mal nix in der Hand zu halten und ganz ohne Getränk den Nürnberger*innen zu lauschen. Dank verSemmelt kann hier aufgedeckt werden, dass der Einsatz von Feuerwerk genauso wie in Dresden gehandhabt wird und auch hier wird die "Karate Kid Joe" plus "Scheiß Problem" dargeboten. Gefällt. 
Der Abend war im Übrigen ein Solikonzert für Reach Out, hier der Flyer. Nächste mal bitte noch die Menuekarte mit ruff! Heimlicher Star des Abends war neben den Künstler*innen ein gewisser Eric, den Akne Kid Joe am Vorabend bei der Afterschowparty in Erfurt  so ins Herz geschlossen haben müssen, dass die den einfach eingesackt und mit nach Berlin gebracht haben. Wie und wann er wieder zurück gekommen ist, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Schön war's, für mehr Sonntagskonzerte! Und Danke an Tobi und Tobi für die Bilder!

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

verSemmelt
(verSemmelt)
20.11.2019 17:56
"Bier alle" --- mir fehlen die Worte. :D

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Parkplatzblick, Gwehrmutter, Akne Kid Joe
Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (heinzzweidrei) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz