Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Ruhrpott Rodeo Festival: Chefdenker, Detlef, Zwakkelmann, E-Aldi, 04.07.2020 in Hünxe, Flugplatz Schwarze Heide - Bericht von der Redaktion

Ruhrpott Rodeo Festival, 04.07.2020 in Hünxe

kiki: 2020...das Jahr komplett ohne Festivals. Kann doch nicht sein. Ich hatte schon überlegt, mich einfach auf irgend einen Acker in einen Campingstuhl zu setzen und eine Palette lauwarmes Dosenbier zu trinken und dabei ein paar Kühe abzufeiern wie sie rülpsen und furzen. Ist ja auch ne Art von Musik und bei weitem nicht so weit davon entfernt was uns manche als "Punk" verkaufen wollen. (TRUSTGOD SIMON gestern zum Beispiel). Aber Alex S. hat oft auch gute Ideen und so gibt es dieses Jahr vom Rodeo eine "Light" Version, wo ein paar Bekannte und Freunde aus dem Umfeld auf einem Anhänger jeweils ein paar Songs akustisch darbieten. Zur Not frisst der Bierschinken eben auch Kuhfladen...oder so ähnlich..
frau wolfram: Ohio!! Für diese "Light" Version habe ich eine nicht ganz so lighte Bahnticket-Version gebucht. Aber das macht man gerne, darf man wenigstens einmal in diesem Jahr auf nem Acker stehen und die Berliner Prominenz plus Kiki durch den Ruhrpott kutschieren. Also ab zum Getränkehandel des Vertrauens warme Plörre kaufen, um ein bisschen Festival-Feeling zu beschwören.
kiki: Die Anreise mit den Öffis nach Hünxe ergibt auf Googlemaps 0 (!) Treffer. Respekt dafür! Fällt die WET -Tour mit 5 Punks und nem Fahrschein wohl aus und wir nehmen einfach das Auto. Hier eine Szene aus der Innenstadt von Dinslaken. Nein, der Wendler hat nicht extra geprobt.
frau wolfram: Hast du uns gerade als Punks beschimpft?
Carolita: Der Anruf von Claus kam so 2-3 Wochen vorher. Waren gerade in der Küche irgendwat am Schnibbeln, Dominik mit Claus am Ohr. Ob Chefdenker akustisch beim Rodeo Stream mitmachen wollen. Problem: Caddy ist abgetaucht. Dominik: klar, sag zu. Dann macht Caro dat halt. Caro? 
- äh ok...gar kein Problem! (hüstel, schwitz)
Hier auf dem Bild zu sehen unsere erste und einzige gemeinsame Buschprobe neben einem Güllebecken.
kiki: Moderiert wird das Ganze gewohnt locker/ flockig vom Rodeo-Chef Alex. Wartet ab bis ihn jemand von der Leine lässt!
frau wolfram: Das tatsächliche Highlight für viele der anwesenden Gäste, die junge Dame da in weiß-braunem Kleidchen. Hat sie mittlerweile eigentlich einen Namen bekommen? Kann man sie noch adoptieren?
Carolita: Hm, Hennes ist schon vergeben. Henner? Oder war es eine Sie? Vielleicht doch eher genderneutral und gefährlich...Satan? Kim? Lucifer?
kiki: Ein Grund warum ich das Rodeo in den letzten Jahren immer nur tagsüber besucht habe, waren die hohe Idiotendichte auf dem Campingplatz. Dieses Jahr war es okay. Wobei in absoluten Zahlen ausgedrückt, bei der Anzahl an Zelten...lassen wir das...I call it "familiär"
Carolita: Überschaubar. Ein Konzentrat aus den üblichen Verdächtigen.
kiki: Wir treffen erste Stars und Frau Wolfram holt sich direkt die ersten Autogramme. Ob sie das "Panini-Punkrockstar-Sammelalbum" vollbekommen hat? Leider nein, denn Slime waren ohne Dirk angereist.
frau wolfram: Ja, auch wenn ich die Berliner K-Prominenz fast wöchentlich sehe, ist so eine Autogrammstunde mit musikalischer Untermalung doch was anderes. Obwohl, hat dieses Exemplar hier überhaupt auf der Bühne gestanden? Betrug!!
Carolita: Ja, zum Stimmen glaub ich.
kiki: Hier ein weiterer bekannter Rockstar mit seiner heutigen "to-do" Liste..
frau wolfram: Ich habe offensichtlich der falschen Autogrammstunde beigewohnt.
The Kollege: Olli war so freundlich Arbeit mitzubringen. Band ohne Anspruch machen ja jetzt mit Merchmaus einen auf Profi, handsignierte CD-Inlays und so weiter.
kiki: Erste Interview-Gäste...
frau wolfram: Bestes Interview des Tages
Carolita: Man beachte: auch die Mütze ist rot weiß.
The Kollege:  Schönes Tier. Stilvolles Understatement!
kiki: Pünktlich um 18 Uhr (wie Spiller es befiehlt!) geht es rund. Die Meute (vor den Bildschirmen, nicht vor der Bühne, ist Corona Alter!) kocht innerlich. Lagerfeuerromantik ole!
frau wolfram: Ja hier vorne da, SCHMEISIG als Opener. So schnell konnte man gar nicht gucken wie die wieder von der Bühne runter sind. Egal, kommen ja nochmal.
kiki: Auf bzw. eher vor der Bühne bitten aktuell DIE MANFREDS zum Tanze.
kiki: Coco hat die Band mal als "experimentell" beschrieben. Ich finde bekloppt (im positiven Sinne) auch eine angemessene Beschreibung.
Carolita: Hat man im Stream eigentlich sehen können, dass blank gezogen wurde?
frau wolfram: Die haben in Ihrem Ensemble sogar eine Anheizerin, die vehement vor der Bühne die Band motiviert. Schön verrückt der Haufen.
kiki: Zurück zum Zeltplatz. Was macht man auf dem Zeltplatz? Rumasseln und Saufen! Endlich normale Leute!
frau wolfram: Ich bleibe an der Front und versuche dem rasenden Programm zu folgen.
frau wolfram: Während die Durstigen sich beim Rumasseln beschäftigen, versuche ich dem Talk mit Werner Kozole zu folgen. Leider ohne Erfolg, die Talkrunden waren generell kaum hörbar. Aber ok, war das alles ja für die Leute zuhause und nicht das Fußvolk vor Ort.
kiki: Weiter im Programm. SLIME feat. BILL COLLINS spielen ein paar (englischsprachige) Songs.
kiki: Das klingt ohne Dirk gar nicht so schlecht. "Solidarity" sogar deutlich besser. Bislang der beste Auftritt heute Abend.
kiki: E-ALDI! Habe irgendwelche Klänge vernommen und komme zum letzten Stück zur Bühne zurück. Mein Gefühl sagt mir, absolut nichts verpasst zu haben. Die Kommentare im Online-Stream bestätigen diese Meinung.
kiki: Pommes essen mit DETLEF - unbezahlbar! Und nein Maks, noch kein Grund nach Hause zu gehen.
frau wolfram: Ja, SLIME und E-ALDI erfolgreich beim Anstehen fürs Essen "verpasst". Dafür konnte ich ein, zwei Hinweise zur neuen DETLEF Platte ergattern. Aber nichts was hier erwähnenswert wäre... oder doch...?
Carolita: Köstlich und reichhaltig. Aber einige haben sich mehrere Portionen davon rein gemacht. Wie geht das?! 
kiki: Fabsi / Die Mimmis sind auch nicht tot zu kriegen. Die Band gibt es gefühlt schon seit den ersten Kreuzzügen. Ob sie den Rittern damals schon Dosenbier geschenkt haben, bleibt offen...Ritter...Dosenbier..höhö..
frau wolfram: Ich habe noch versucht auszuweichen, jedoch hat mich eine dieser Dosen direkt getroffen. Warme Pisse in schwarz-rot-goldenem Gewand. Leude Leude. Vorsicht bei der Dosenwahl!!
kiki: DER OLE oder wer war das? Auf jeden Fall viel Getröte, wobei die Hauptdiskussion während des Auftritts war, wie das Instrument heißt, welches die Dame in der Mitte bedient.
Carolita: DER OLE hat damals bei Massendefekt gesungen, da haben die noch als Schülerband im Meerbuscher Jugendzentrum gespielt. Hat mich unheimlich gefreut, ihn mal wieder zu sehen, nach gefühlt ungefähr ziemlich genau 20 Jahren. Wahnsinnig netter sympathischer Typ! Es sollte viel mehr Oles geben! 
kiki: Horn, Jagdhorn? Ein Alphorn konnten wir ausschließen.
frau wolfram: Ich habe circa tausend mal erwähnt dass das ein Horn ist. EINFACH EIN HORN!!! Genauer gesagt vielleicht noch ein Wiener Horn. Nur um das nochmal geklärt zu haben, man korrigiere mich.
Trotz dem Palaver war das ein angenehmes kurzweiliges Getröte.
kiki: DETLEF sind toll. Haben eine neue Platte (fast) fertig und die Welt wartet auf Futter ebendieser. 
frau wolfram: Ja ebendrum habe ich mich auf diese Weltreise begeben, um ggf ein zwei Töne zu erhaschen.
kiki: Gerüchteweise wurden sogar Lieder des neuen Albums gespielt. Leider war weder Gesang noch Gitarre zu hören. Das fanden alle sehr schade und deshalb hat wohl auch kein Mann (und auch keine Frau) zum Auftritt getanzt.
frau wolfram: Für mich der Auftritt der Herzen jedoch nicht der Gehörgänge. Schade schade. Aber auch zuhause an den Kanälen kam das beschissen an. Vielleicht ist das auch die Marketingstrategie fürs neue Album unter dem Hashtag Gehteuchnenscheissan... wer weiß.
Carolita:  <3 DETLEF <3. Purer Hass verpackt in fröhlichen Durakkorden. Ich bin Fan.
Detlef braucht man nicht hören, Detlef fühlt man!
The Kollege: "Ich hasse Kopenhagen, obwohl ich noch nie da war!" Eh Schwachsinn irgendwas gemacht oder irgendwo gewesen sein zu müssen ums aufrichtig und von ganzem Herzen Scheiße zu finden!
Carolita: So geht's mir mit München.
kiki: KOMMANDO MARLIES. Wenn mir jemand sagen kann, in wie vielen Bands Uwe schon gespielt hat, schenkt ihm Maks bestimmt eine THE KLEINS Platte. Aktuell dann halt KM
frau wolfram: Das geht Schlag auf Schlag hier. Noch so eine Mischpoke aus dem Hause Bakraufarfita. Band-Kutten inklusive.
kiki: Die Truppe spielt sehr soliden Punkrock, wobei die Betonung auf Rock liegt. Gefällt mir gut, so lange die Spielzeit auf 15 Minute begrenzt ist.
frau wolfram: Äußerst sympathische Typies. Sandro trägt auch den schönsten Bart des Tages. Mir hätten auch ein paar Minuten mehr gefallen.
Carolita: Ich hätte gerne noch mehr von denen mitbekommen, das was ich gehört hab', ging ziemlich gut rein!
kiki: Fisch und ELF ak ELF FISCH....haben sich heute zusammen getan um ...tata... ELVIS-Songs zu verhunzen. Alleine für das Wortspiel muss ich mir noch ein Bier holen.
kiki: Als allerdings dann die "In the Ghetto" Version von Duisburg-Rheinhausen oder "Viva Hohensyburg" geträllert wird, brechen die Dämme und es wird Mond über Wanne-Eickel...äh die Schwarze Heide...einfach nur schön sowatt!
frau wolfram: So hier bin ich raus. Das ist was für die Locals. Die Musi ist trotzdem dufte.
kiki: Allein für den Anzug vergibt der Style-Sheriff 10 von 10 Punkten!
frau wolfram: Wer hat dich eigentlich zum Sheriff erkoren? Der GoldFISCH. Da stimmt jedes Detail. Von mir 15 von 10!
Carolita: Goldfisch...Definitiv bestes Bühnenoutfit direkt nach Chris Crapule!
Carolita: Brauchste keine Bühnenbeleuchtung mehr, El Goldfisch strahlt von alleine.
kiki: CHEFDENKER haben immer viel zu erzählen, weil sie auch immer viel erleben. Heute erzählt Caddy zum Beispiel, dass er nicht da ist und von Caro vertreten wird. Und ich wunder mich schon, warum der SchlagzeugerIn heute so gut ausgesehen hat.
frau wolfram: Chefdenker in einer ihrer besten Besetzungen. Dank Caddys Urlaub bekommt die Frauenquote heute auch nochmal einen gewaltigen Schub. Die ist generell ausbaufähig. 
Carolita: Danke für die Blumen Kiki. <3

Joah. Fast hätte ich für einen Moment vergessen, dass ich eine Scheide habe. Als (Hobby)musikerin wird man jedoch aufmerksamerweise regelmäßig daran erinnert. 
Carolita: Schön lecker 1 reinpicheln
kiki: Wenn es eben 10 von 10 Punkten für Fischs Anzug gab, vergebe ich 12 von 10 für Claus neuen Hut!
frau wolfram: Ok da gehe ich mit
Carolita: So neu ist der gar nicht mehr. War bereits im Video zu "HASS" zu sehen.
kiki: Immer am Puls der Zeit mit investigativen Fragen: Moderator Alex S.
kiki: Ich hatte Schlimmes erwartet und muss gestehen, dass es echt ganz nett war. "Der Mann mit Gitarre" war unverstärkt echt ne gute Nummer.
frau wolfram: "Er ist der Mann mit dem Party-Hut, er ist der Mann mit der Gitarreeee... Manchmal geht es ihm gut, und manchmal geht es ihm... schleeecht..." Beste Darbietung des Abends.
Carolita: Hat ziemlich Bock gemacht!
kiki: Finde den Fehler! Nur vier Bier auf der Bühne bei vier Musikern. Man merkt halt, das Frank nicht mit dabei war. Sonst wäre so ein Faux-pas nicht passiert.
frau wolfram: Statt den gewohnten, mittlerweile, 90 Minuten gab es hier nur 20. Das Bier-Spielzeit-Verhältnis ist recht ausgewogen.
Carolita: Wobei hier nicht die Biere zu sehen sind, die wir bereits vorher alle in uns reingemacht haben.
kiki: Ob sich Claus jetzt wegen der Corona-Krise verstärkt Richtung Country orientiert, ist bis heute noch nicht 100%ig geklärt. Bierschinken hält auch auf dem Laufenden!
frau wolfram: Ich fand das einen ziemlich geschmeidigen Auftritt. Das groovte sich so wech. Meiner Erinnerung nach vor Ort besser als später im Youtube Kanal beim Nachhören. Demnächst kann es dann aber auch mal wieder Krach sein!
The Kollege: Find ich auch, diese Hippie-Cowboy-Sache hat zufällig ganz gut gepasst. Und endlich wieder ein bisschen zusammen spielen.
The Kollege: Kein Kremer da, kein Fö, kein Maks, das war wohl nix. Besserung geloben! Und falls einer Bock hat, im Sommer zu grillen und ne Band spielen zu lassen, so Corona-Style mit Abstand und Maske und maximal erlaubte Anzahl von Leuten - einfach anschreiben.
Carolita: Bin trotzdem enttäuscht, dass niemand von euch die geilen Cowboy-Treter anhatte, die vorher noch im Gespräch waren.
kiki: SCHMEISIG dürfen auf keinem Ruhrpott Rodeo fehlen. 
frau wolfram: Schmeisig die zweite.
kiki: Heute (mit Special Gästen) wird versucht, den Hit der Zeltinger Band "Müngersdorfer Stadion" der Internet-Gemeinde näher zu bringen. 
Carolita: Ich glaube das war der Moment, in dem das Bier langsam ankam.
kiki: ZWAKKELMANN fungiert als Rausschmeißer. Den muss man doch einfach lieb haben. 
frau wolfram: Der Mann musste lange warten auf seinen Auftritt. Schlich er doch auch schon Nachmittags über das Gelände. Das macht einfach nochmal gute Laune zum Abschluss.
kiki: "Menschen bei der Nahrungsaufnahme" konnte ich noch erleben. Leider auch auf dem Heimweg, wo Kai sich erdreistet hat meine Currywurst aufzuessen. Du Arsch!
frau wolfram: Ich dachte das war die Fahrer-Wurst. Sprich meine.
Ein feucht-fröhlicher Heimweg, alle gut einen kleben. Ich freue mich.
Carolita: Und das mit dem besoffen während der Fahrt Dosenbier aus dem Kofferraum popeln üben wir nochmal.  Diese Art der Performance hat noch Luft nach oben.
kiki: Tja, so sieht dann wohl ein Zeltplatzrasen nach dem Rodeosamstag 2020 aus. Grün und gesund! Das war eine schöne Idee vom Alex, uns wenigstens ein bisschen Live-Musik anzubieten. Danke dafür aber nächstes Jahr dann auf jeden Fall wieder in richtig! Prost und bis nächstes Jahr!
frau wolfram: Danke auch an die Bands, die sich für 10-20 Minuten Spielzeit ins Niemandsland begeben haben. Ein schönes Konzept zur diesjährigen Situation, aber ich freue mich auf mehr Spielzeit (bei einigen zumindest) und vielleicht dann auch mehr feminine Präsenz auf der Bühne. Schüss!!
Carolita: Beim live-Bands-gucken ist mir nochmal aufgefallen, wie sehr ich Konzerte vermisse. Beim Spielen selber natürlich auch. Danke, dass ich dabei sein durfte! Balsam für die Seele! Und ja, mehr feminine Präsenz auf den Bühnen dieser Musikszene wünsche ich mir auch. Aber nicht nur das. Ich wünsche mir in diesem Punkt auch mehr gegenseitige Unterstützung und einen konstruktiveren Ton. Die Verantwortung tragen nicht alleine die Veranstalter. Da müssen sich schon ein paar Zahnrädchen mehr mitdrehen. Also, schön fleißig das Getriebe ölen!
kiki: Wie die Kehle.....

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

Berti

13.08.2020 22:13
Haha, jaja
"nächstes Jahr"

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Redaktion/Carolita/The Kollege/kiki/frau wolfram) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz