Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Bez Sance Fest (Tag 1): Adacta, Driák, Znouzectnost, Discoballs, P.U.M, Louty, 24.07.2020 in Police nad Metuji (CZ), Hospudka - Bericht von verSemmelt

Bez Sance Fest (Tag 1), 24.07.2020 in Police nad Metuji (CZ)

Eine Internet-Suchmaschine wirft für die Eingabe "tage 05.03 bis 24.07" 141 Tage aus. Im April hätte ich ja nicht gedacht, dass dieses Jahr groß was an Konzerten geht. Aber es hat sich alles bei weiten positiver entwickelt als vermutet. Es kristallisiert sich ja immer mehr heraus, was so die extrem gefährlichen Superspreaderevents sind. Und Veranstaltungen oder auch Demos unter freien Himmel, wo eine Massen-An- und Abreise nicht in Viehtransportern wie Bus, Bahn oder Flugzeug abgehalten wird, gehören sicherlich nicht dazu. Dass hierzulande immer noch alle Mikrofestivals im Juli und August abgesagt oder zu Stuhlkreisen umfunktioniert werden, macht mich einfach nur traurig. Man hätte ja wenigstens Sludge- und Dronekonzis komplett freigeben können. Die Teilnehmer sind sich schon früher nur an der Bar enger begegnet.

Ende Juni hatte ich dann mal nen Plausch mit einem lokalen Veranstalter, dass man höchstens mal in Tschechien was ins Auge fassen sollte. Da sollten paar kleine DIY-Festivals starten. 2-3 Sachen hab ich dann terminlich für machbar gehalten. Nummer 1 auf der Liste war das BEZ ŠANCE FESTIVAL(=Keine Chance) irgendwo in Ostböhmen und mit um die 150 Kilometer Landstraße nicht sonderlich weit entfernt. Da hab ich mir dann einfach mal blind zwei Karten für je 16€ besorgt. Die kann man auch verschmerzen, falls an dem Zeitpunkt sich die Lage wieder ins Negative kehren sollte. Dame gefragt, mit der ich jedes Jahr so 1,5 bis 2 Tage auf dem Polenwoodstock rumlunger und erhielt direkt schon eine formelle Zusage.

Die Woche vor dem Festival steigt tatsächlich endlich mal wieder meine Laune über den trostlosen Durchschnitt, in dem man irgendwie seit März festhängt. Geplant war zu diesem Zeitpunkt eigentlich, den Back-To-Future-Bierschiss auszukurieren. Jetzt schaut man sich 7-Tages-Inzidenzen an. Ich werde also von 0 Neuinfektionen in einen Kreis mit 2,4 pro 100000 Menschen reisen. Was in CZ bedeutet: minimalste Hygienevorschriften. Ich glaub man muss eine(n) Hygienebeauftragte(n) festlegen. Der oder die hält wohl halbwegs die Toiletten in Schuss und ab und zu stand ein Desinfektionssprüher rum. Bier aus 1-Weg-Bechern und mehr brauch man wohl auch nicht, wenn man sich nicht permanent in die eigene Fresse packt. So denn...auf geht's.
Hinreise quer über Polen unspektakulär. Immerhin gab's einen Bürger zu begutachten, der am Straßenrand seinen Freitagnachmittags-Ausnüchterungsschlaf hielt.
Überpünktlich angekommen - Radegast 12° in die Kralle - und es begann auch schon LOUTY.
Die (zu deutsch) Puppen würde ich als melodiösen Streetpunk einordnen. Cooler Wechselgesang und auch textlich mit klarer Kante, obwohl ich mit "antifascist" "antifa" und "hooligan" ganze drei Wörter verstehe.
Bis auf nen Stromausfall überzeugend und für meine Ohren schon mal ein kleines Highlight. Das Publikum schien derweil noch etwas zögerlich.
P.U.M aus Prag bezeichnen ihre Musik als Metalpunk. Meinetwegen. Bei auf ein paar Songs wird ordentlich die Metalgitarre unterlegt.
Insgesamt aber viel abwechslungsreicher und weitaus weniger hart als das, was ich mir unter so einem Begriff vorstelle. Ein Song bestand sogar aus einem recht langsamen Offbeat. Ich hatte da diesbezüglich noch nach allen Bands den Sänger im witzigen Suffdialog.
Die Leute feierten P.U.M ab und ich kann auch nicht Schlechtes berichten. Kann so weiter gehen!
Mit Einbruch der Dunkelheit dann mal eine Band, die noch ganz gut in Erinnerung ist. DISCOBALLS aus Prag spielten bei mir um die Ecke auf dem sogenannten "Summer Of Subculture".
Zu hören gibts tanzbaren englisch vorgetragenen Rocksteady Ska-Punk mit schöner nasaler Soulstimme
Guter Auftritt. Die könnten genauso auch auf einem Label wie "Pork Pie" sein.
ZNOUZECTNOST (=Unfug) begannen. Seit 1986 aktiv, mir dennoch unbekannt.
Zu Beginn und zum Ende wurden anscheinend die Hits platziert. Dazwischen war es mir etwas eintönig. Ich würde den Sound in Richtung Anti-Nowhere League schieben.
"Coronesque" ;) ... auf jeden Fall gute Party. Ich glaub ich entschied, mich jetzt direkt mit zwei Bier einzudecken. Notiz an mich selbst: Im angetüdelten Zustand macht es wenig Sinn, eine Vokabel wie die Zahl 12 einzustudieren.
DRIÁK anschließend mal mit was seltenem. Punkrock und der Sänger hält gleichzeitig ein Akkordeon in der Hand.
Bei dem Namen half der Standardübersetzer ausnahmsweise mal nichts. Wahrscheinlich geht der alttschechische Begriff in Richtung "Allheilmittel" oder "Tinktur".
Bei der Beschreibung der Musik tue ich mich schwer. Wie wäre es mit Oi-Folk. Aber weder so richtig Oi, noch so richtig Folk. Dreckiger Punk mit Akkordeon. Wie wärs damit?
Nachdem die Wochenendbegleitung zwecks Übermüdung ins Auto verfrachtet werden musste, geb ich mir noch ADACTA aus Bratislava.
Die wurden mir schon im Vorfeld empfohlen und das war auch nochmal richtig gut. Jetzt haben wir tatsächlich Metalpunk, Subgenre: Crust.
Ich knipste noch etwas wild rum...
...wie hier...
...und da. Nach meiner doch recht ordentlichen Schlagzahl beim Radegast sind aber Details ziemlich weggewischt. So eine tiefe Shouterstimme klimpert aber noch später durch.
Cool. Bei so einer Mucke juckt auch die Sprachbarriere nicht. Die könnten sogar bayrisch singen. So denn: das war schon mal ein verdammt guter Auftakt. Dem Parknachbarn versuchte ich noch zu erzählen, warum man sich denn extra zum Festival in die Tschechei aufmacht. Aber wenn er hier die letzten Berichte mit Bildern durchklickt, wird er es besser verstehen als das, was wir da in der Nacht zurechtstammelten. Weiter gehts mit >> Tag 2 <<

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Bez Sance Fest (Tag 1): Adacta, Driák, Znouzectnost, Discoballs, P.U.M, Louty1. Bez Sance Fest (Tag 1): Adacta, Driák,...
(Police nad Metuji (CZ), 24.07.)
Bez Sance Fest (Tag 2): Volant, Zakázaný Ovoce, E!E, The Unholy Preachers, Bez Sance, RV-4, VHS, Bratislavské Dievcatá, Ejakuluj2. Bez Sance Fest (Tag 2): Volant, Zakázaný...
(Police nad Metuji (CZ), 25.07.)
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Infos zu den Bands: Louty, P.U.M, DiscoBalls, Znouzectnost, Driák, Adacta, Bez Sance Fest
Location:
Hospudka
Žděřina 390
54954 Police nad Metuji (Tschechien)...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (verSemmelt) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz