Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Bez Sance Fest (Tag 2): Volant, Zakázaný Ovoce, E!E, The Unholy Preachers, Bez Sance, RV-4, VHS, Bratislavské Dievcatá, Ejakulujici Kokos, 25.07.2020 in Police nad Metuji (CZ), Hospudka - Bericht von verSemmelt

Bez Sance Fest (Tag 2), 25.07.2020 in Police nad Metuji (CZ)

Gestern gabs schon mal einen erstaunlich guten Auftakt. Mal schauen, was hier noch so geht...
Die Nacht war recht kurz, da das Auto schön in der Morgensonne abgepackt war und in etwa 6 Meter Luftlinie in der gegenüberliegenden Gartensparte ein Wühlmausschreck hässliche Töne ausspuckte.
Da hat nicht mal der Feldhase Bock drauf. Also auf die Beine und glotzen, was der Ort so zu bieten hat...
Was Construction von der VEB Spielwaren-Mechanik für die DDR war ist wohl Merkur für die ČSSR?! Nur dass die hier irgendwie Farbe auf ihre Metallbaukastenteile haben.
Das "Gegenfoto" lässt wahrscheinlich etliche Monate auf sich warten. Also gibt's nur Teil 1 von 2, oder 2 von 2...je nach Ansicht.
Ich wollte die Selfieguys mit Festivalbändchen eigentlich noch ausfindig machen. Irgendwie vergessen.
Superviel hat der Ort nicht zu bieten, aber die haben u.a. einen Park&Ride. Wirkt für eine 4500 Seelen-Gemeinde überdimensioniert. Dafür gibts frei zugängliche Toiletten, die wie geleckt sind. Ein Friedhof wurde auch noch gestreift. Glaubensrichtung: "Zum Abschuss" (Canalterror)
Was man so alles entdeckt...Vielleicht lag der ja mal bei mir im Ort...
Halb 12 zurück tat sich auf dem Gelände noch nicht viel. Bei "Le grill" wurde der Ofen erstmal angefeuert.
Und die Taverne wartet auch noch auf den Ansturm. Nebenbei checkte der Samstagopener SMALL TOWN LIFE den Sound. Und da drohte so Emo-Rock oder Grunge. Nach einem nicht sonderlich laufenden Radegast 10° entschloss man sich, nochmal etwas die Augen zu pflegen.
Erste Band mir frischen 12° in der Hand für mich dann EJAKULUJICI KOKOS. So Spass-Grind, den man gegen Mittag auch immer auf dem Obscene-Extreme bewundern kann. Viele Ansagen erzeugten viele Fragezeichen über meinem Kopf. Ich glaub es ging viel um Südfrüchte und Vaginas. Für mich ist das immer eine sehr spezielle Form von Kunst.
Gesang derweil in allen Facetten des Grinds. Krächzen, Grunzen, Kreischen usw. Was die Kehle so her gibt. Ansonsten zu lange Spielzeit (40-45 Minuten) für so ein Genre.
Einen Spielplatz für die Kinder gab es übrigens auch. Derweil fiel noch X-CORE krankheitsbedingt zum Opfer. Bei der Beschreibung Rapcore find ich das nicht sonderlich tragisch.
Weiter geht die Fahrt mit BRATISLAVSKÉ DIEVČATÁ (=Bratislava Girls). Und ich kann's vorweg nehmen: Die Sängerin gestern von Discoballs war die einzige Frau auf der Bühne. Beim Nachforschen stellt sich raus, dass einer von Zóna A dabei ist. Einer der wenigen slowakischen Bands, die mir geläufig sind.
Ich glaube aber nicht, dass es der Sänger ist, der übrigens in meinem Kopf glasklar den Look-A-Like Contest von Benoît Poelvoorde gewinnt. Hatte direkt Lust bekommen, mal wieder "Mann beißt Hund" zu schauen. Zu bieten gibts weitgehend ´77-Punk. Etwas mehr Geschwindigkeit hätte mir noch besser gefallen, aber hier hatten auch so die Schweißdrüsen gute Arbeit zu leisten.
Die Tanzfläche blieb aufgrund eines ziemlich psychotisch wirkenden Lebemanns weitgehend verwaist. Dafür wurde viel Staub aufgewirbelt und irgendwie war es auch partiell witzig. Außerdem konnte man mal live begutachten, wie eine brennende Zigarette wie Egon Olsen in den Mund verfrachtet wird, um sie anschließend wieder unversehrt heraus zu befördern.
Nach der Band entdecke ich tattoobedingt noch einen Berliner, der den Kartoffelcounter auf 3 hob. Allein angereist, trommelt(e) in einigen Bands (u.a. The Uppercuts) und kannte die Band Waste Of Ammo aus Berlin wie hier auf der Werbung auch nicht.
Nun stand VHS auf der Bühne und das würd ich als Fun-Punk einordnen. Aber nicht schlecht. Herausstechen tun "eingetschechte" Versionen von "Niño Soldado" (Ska-P) sowie "We're Not Gonna Take It". Der Bandname hat nebenbei nichts mit Videokassetten zu tun, Volkshochschule auch nicht... Die Übersetzungsmatrix spuckt "freie Musikvereinigung" aus
RV-4 liefern anschließend HC-Punk. Kann man erneut kaum meckern. Soundtechnisch kam aber etwas zu wenig Druck aus den Boxen. Das muss einfach lauter sein...
Dafür glückt meiner Kamera tatsächlich eine Art Drummerfoto.
Sogar Stagedives wurden geboten...
BEZ ŠANCE. Die ortsansässigen Namensgeber nehmen sich den Slot vor den vermeintlichen Hauptbands.
Dafür, dass das schon die 6te Ausgabe des Festivals ist, wirken die echt noch verdammt jung. Geboten wird Punk-Rock mit Singalongs, etwas Rock´n´roll und spärlichen Posauneneinsatz.
Also entweder sollte man grüßen oder den Mittelfinger zeigen....weiß nicht mehr.
Hai und Einhorn...alles am Start.
Zum Schluss gabs noch Ramones. Ohne vorhandene Notizen kram ich "Blitzkrieg Bop" aus meine Erinnerungen. Solide.
VOLANT (=Lenkrad) dürfte ich bei meinen 2-3 Besuchen auf dem Mighty Sounds auf jeden Fall schon mal gesehen haben.
Mit dem Saxophon erinnern die mich teilweise stark an die Ost-Berliner Band Fluchtweg. 
Ich glaub hier nervt etwas die Sprachbarriere...die sind bestimmt richtig witzig. Warum soll man sich auch Lenkrad nennen?
Gute Band, gute Stimmung. Leider war mein Zeitpunkt auch gekommen, um den Bierkonsum des leckeren Radegastes einzustellen um morgen die in CZ vorgeschriebenen 0,0 Promille zu erreichen.
Es kam eine nervig lange Umbaupause, weil die nächste Band nicht in der Lage ist, ein fremdes Schlagzeug zu benutzen.
Und die Band hört auf den Namen ZAKÁZANÝ OVOCE (=verbotene Frucht).
Die waren nicht so mein Fall. Poppiger Punk der so vor sich hin hoppelte. Eine Ballade mit Akustikgitarre inklusive.
Aber die Band hatte zwei ganz junge Fans zu bieten die von Vati auf den Bassboxen abgestellt wurden.
Mit E!E noch eine Art tschechische Punklegende neben Znoucectnost.
Irgendwie so rockiger Punk. Ich tipp mal, dass die Texte wichtiger sind als die Musik. Weil allein vom Sound hob mich das, als langsam die Müdigkeit einsetzte, nicht wirklich an. So Richtung 999. "Should I Stay Or Should I Go" wurde gecovert.
Der Drummer war sehenswert in seiner Lässigkeit. Erst mit Lollipop, dann mit Kippe. Er hatte ja bei dem Midtemposound auch nicht sonderlich viel zu tun.
Zum Schluss für mich nochmal ne Band, die ich schon mal gesehen haben müsste. Entweder BRN in Dresden oder Mighty Sounds. THE UNHOLY PREACHERS aus Prag.
Und die Nutzen dann doch nochmal die englische Sprache. Aus den Boxen schallt Musik, die ich gern als Scandi-Rock bezeichne. Die Einflüsse sind jedenfalls unverkennbar.
Ein weiterer Versuch eines Drummerfotos. Erkennt man den Schnurrbart?
Es gab noch "I got Erection" aber der kurze Schlaf aus der letzten Nacht rächte sich jetzt, dass ich die letzte Band BURNING STEPS skippe. Die klangen beim einpennen wie Green Day. Wer's mag...
Frühmorgens leuchtet mich direkt wieder dieses gelbe Ding wach. Aber echt. Bestes Festivalwetter. Nicht zu warm, nicht zu kalt. Kann man nicht besser bestellen.
Heimwärts bieg ich nochmal links ab und nehme die Tourifalle Adersbacher Felsenstadt mit.
Einmal nen großen Wasserfall im Leben sehen...
...Aus Frust steig ich noch schnell nen Felsen hoch...
...oder durch?...
Zu Hause wird man mit ankommenden Regenschauer begrüßt...Find ich gut. Tja. Was bleibt zu sagen. Das war echt ein verdammt schönes familiäres DIY-Fest. Alle Einnahmen werden einer onkologischen Kinderabteilung der Universitätsklinik im nahe gelegenen Hradek Králové gespendet. Und es sind wohl mehr als doppelt so viel wie im vergangenen Jahr zusammen gekommen. Nächstes Jahr kollidiert das Festival mit dem Back-To-Future. Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass ich da auch mal außerhalb von merkwürdigen Konzertzeiten rüberdüse. Ich werde auch schauen, ob ich noch ein Festival mitnehmen kann im August. Aber das wird wohl extremst spontan. Die C-19 Zahlen in einigen Regionen Tschechiens steigen wieder, was ich aber bei den Lockerungen nicht für verwunderlich halte. Grad Indoor ist man dort sicherlich zu leichtsinnig. Einfach wenn man weltweit die verhängten Maßnahmen mit Infektions-Zahlen vergleicht. Siehe aktuell Israel.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Bez Sance Fest (Tag 1): Adacta, Driák, Znouzectnost, Discoballs, P.U.M, Louty1. Bez Sance Fest (Tag 1): Adacta, Driák,...
(Police nad Metuji (CZ), 24.07.)
Bez Sance Fest (Tag 2): Volant, Zakázaný Ovoce, E!E, The Unholy Preachers, Bez Sance, RV-4, VHS, Bratislavské Dievcatá, Ejakuluj2. Bez Sance Fest (Tag 2): Volant, Zakázaný...
(Police nad Metuji (CZ), 25.07.)
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Location:
Hospudka
Žděřina 390
54954 Police nad Metuji (Tschechien)...Umgebungsplan

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (verSemmelt) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz