Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?

Andrew Paley in Offenbach am Donnerstag, den 26.03.20
(abgesagt)

Datum:
Do, 26.03.20
Location:
Hafen 2
Hafen 2
63067 Offenbach

Karte (lädt Daten von Openstreetmap)
Berichte:
Line-Up:
HÅN {IT}, Melby {SE}, Andrew Paley {US} in Offenbach, Hafen 2
Infos:
https://www.facebook.com/songsbyhan/
https://youtu.be/GWwFn66NYpc

Melby
https://youtu.be/YfNwbMAtdTI

Andrew Paley
https://youtu.be/gaTQR5QF6gI

Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, Eintritt VVK 9 Euro zzgl. Systemgebühr, AK 12 Euro

-----------------------------------------------

HÅN ist das Dreampop-Projekt der 22-jährigen Giulia Fontana, die am Gardasee, weitab industrieller Zonen, dunkle, nostalgische Musik schreibt. Radiohead und Enya nennt sie als ihre Einflüsse, die Musik erinnert auch an Lorde, Aurora oder Daughter. Die Debüt-EP von 2017 beinhaltete Singles wie The Children und 1986, die ihr in diversen internationalen Blogs ausgesprochen gute Rezensionen einbrachten. Es folgten Festival-Auftritte wie zum Beispiel Eurosonic und Waves Vienna, sowie Support Acts für Cigarettes After Sex, Lamb oder Bonobo. Jetzt tourt sie mit kompletter Band, um die neue EP zu präsentieren, auf die die Single Gymnasion ein toller Vorgeschmack ist.

The Children
https://youtu.be/GWwFn66NYpc

Gymnasion
https://youtu.be/JNMrf-LPdGs

It's Better When I Sleep
https://youtu.be/kCGfHSYg8J4

1986 (live)
https://youtu.be/bpOHJXXYClg

-----------------------------------------------------

Melby

Seit der Veröffentlichung der erste Single "Human" Anfang 2016 geht es für das in Stockholm ansässige Psych-Pop-Quartett Melby beständig vorwärts. Die Debüt-EP (2017) erhält internationale Aufmerksamkeit: Amazing Radio, The Line Of Best Fit oder Ja Ja Ja, die immer zu einem frühen Zeitpunkt die richtige Nase beweisen, sind begeistert. Melby werden zu einem der aufregendsten Namen der schwedischen Indie-Szene. Die Band tourt, spielt Konzerte in London und Berlin, und arbeitet die ganze Zeit an ihrem Debütalbum.

Melby werden in Schweden oft mit Dungen und Amason verglichen, ihr dynamischer Sound, mit Einflüssen aus Folk, Psych, Indie und Pop, geht aber darüber hinaus. Der leichte, semi-psychedelic Folk-Pop des Quartetts wird von Matilda Wiezells bezaubernder, klarer Stimme getragen, The Line of Best Fit bezeichnet die Band als "Otherworldly, and wholly brilliant".

Die Aufnahmen, die auf None Of This Makes Me Worry zu hören sind, spiegeln nun viel mehr den Live-Sound der Band wider als die früheren Veröffentlichungen. "Wir arbeiteten schneller und konzentrierter als zuvor" berichtet die Band "und obwohl wir den Songs etwas extra Glanz verliehen, blieben wir ihrem Kern treu und der Art, wie wir sie normalerweise spielen. Im Gegensatz dazu haben wir etwa ein Jahr im Studio verbracht, um unsere letzte EP aufzunehmen, und diese Songs haben sich dabei stark verändert. Es fühlt sich toll an, dass das Album nun so ausgefallen ist."

Die Band berichtet weiter: "Wir haben versucht, uns in die verschiedenen Stimmungen jedes Songs zu vertiefen und sie so weit wie möglich in ihre eigene Richtung zu lenken. Also nicht wirklich an das Album als Ganzes zu denken, während man mit den einzelnen Songs arbeitet. Einfach arrangieren, spielen und mischen, um die ursprüngliche Stimmung der Songs tatsächlich heraus zu arbeiten. Wir versuchten, VCR sowohl trippig als auch kindlich zu gestalten, Marina dagegen irgendwie erwachsen und etwas poliert, und so sehr lazy country, wie wir konnten, ohne in eine Identitätskrise zu rutschen. Reject ist unser Versuch, einfachen Dream Indie-Pop zu produzieren, und Stalker ist irgendwie bluesig, sehr roh und mit verzweifelten Elementen. Und dann verbrachten wir viel Zeit damit, die richtige Reihenfolge zu finden, damit das Album musikalisch zusammenkommt und trotzdem überraschend ist."

None Of This Makes Me Worry erschien 2019 auf limitiertem Vinyl über Sinnbus und das Stockholmer Label Rama Lama Records (Steve Buscemi's Dreamy Eyes, Kluster, Chez Ali etc.)

Stalker
https://youtu.be/xzr8aeF1qyY

Live at Urban Spree
https://youtu.be/YfNwbMAtdTI

Cross (live)
https://youtu.be/poxuaD_PXZI

Band-Page
https://melbyband.com

Facebook
https://www.facebook.com/Melbyband/


---------------------------------------

Andrew Paley

Musikalische Vielseitigkeit – das ist, was uns gleich zu Sänger und Songschreiber Andrew Paley aus Chicago einfällt. Nicht nur, dass er neben seiner Solo-Karriere auch der US-Post-Punkband The Static Age seine Stimme leiht. Auch einem musikalischen Ausflug in die Dance-Szene ist Andrew Paley dann und wann nicht abgeneigt, wie sein Vorgänger-Werk Let Go in Zusammenarbeit mit dem Produzenten StayLoose (Ross Ryan) aus Denver beweist.

Caroline heißt seine neue Single und zugleich die erste Veröffentlichung aus seinem nun erscheinenden Album Scattered Light. Ein atmosphärisches, von der markanten, melancholischen Singweise von Andrew Paley getragenes Storytelling ist auch hier wieder zu finden. Damit konnte dieser schon bei seinem Debütalbum Sirens 2016 punkten, aber Caroline weiß noch mit einem rockigen Touch zu überzeugen. Insgesamt ein wirklich gelungener, wunderschöner und emotionaler Appetizer und wir dürfen auf das Kommende gespannt sein!


Caroline
https://youtu.be/gaTQR5QF6gI

One Match Fire
https://youtu.be/KASqQ2elXJM

Band-Page
https://www.andrewpaley.com

Facebook
https://www.facebook.com/andrewpaley/


--------------------------------------


Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr, Eintritt VVK 9 Euro zzgl. Systemgebühr, AK 12 Euro.

Tickets:
https://www.love-your-artist.de/de/tickets/26134/

Bildquelle: www.facebook.com
Zum Einsteller des Events (zuletzt geändert: 13.03.2020 10:54)
unvollständige Angaben?

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentare zu diesem Event:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz