Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Worst Days Down:
Elsewhere
Dass Worst Days Down aus einem Akustik-Projekt von Frontmann Ben Sir hervorgegangen sind, ist zunächst einmal wenig verwunderlich. Wenn man die pop-punk-rockigen Melodien mit klaren Betonungen auf den nachdenklich klingenden Vocals hört, weiß man direkt, dass jeder dieser Titel wahrscheinlich genauso gut unplugged funktionieren würde. So gibt es aber noch eine sehr angenehme Begleitung von der Stromfront, wo nicht nur die Gitarrenmelodien Abwechslung bringen. Auch Backingvocals, Drums und ab und an mal die ein oder andere Variation in den Songs machen Spaß.
Zu den meist gut gespielten und ordentlich produzierten Songs, die sich grundsätzlich im oberen MidTempo-Bereich ansiedeln lassen, passt das Cover wirklich perfekt: Windschutzscheibe, Sonnenstrahlen. „Tu rein die Kassette und auf nach Süden!“ will mir das sagen und tatsächlich funktioniert's. Das Album weckt Lebensfreude und lässt dich mit seinen Feel-Good-Akkorden nicht im Regen stehen. Stattdessen bringt es einen eher dazu das Fenster runterzukurbeln und mitzusingen.

Fazit: Ein kurzweiliges, sowie unterhaltsames Vergnügen, wenn man auf Singalong-Chorusse mit dezenten "Oooh"s und "Aaaaah"s und Stromgitarrenmelodien steht.

Anspieltipp: Anchors
Zwen 06/2017
Hörprobe:
Worst Days Down
Musikstil: Rock, Punk, Indie, Alternative
Herkunft: Edmonton (Kanada)
Homepage: worstdaysdown.com
Worst Days Down - Elsewhere

Stil: Pop-Punk, Rock
VÖ: 17.03.2017, CD, LP, Gunner Records (Link)


Tracklist:
01. Fumes
02. Anchors
03. A song for David
04. Cresco IA
05. Heavens No
06. Everything You Never Did
07. Elsewhere
08. Iowa Wont Wait Forever
09. Manatee County
10. Entropy

(FB nicht mehr anzeigen?)

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung
nicht eingeloggt - Login siehe oben
Name:

e-Mail:

Kommentar:
part of bierschinken.net Top