Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Death By Horse:
Reality Hits Hard
Death By Horse machen mit ihrer neuesten Veröffentlichung "Reality Hits Hard" alles richtig. Zu hören gibt es abwechslungsreichen, melodischen Punkrock mit vielen poppigen Einschüben. Auf dem Album, welches sowohl als vier-seitiges CD-Digipack mit 12-seitigem Booklet, als LP mit Gatefold-Klappcover mit zusätzlichem Textinlay und Download-Code, wie auch als limitiertes Tape erhältlich ist, finden sich insgesamt zwölf extrem ausgeglichene Songs.

Während der Opener "Narcissist", aber auch Songs wie "Dear Jim" oder "Straight Edge" treibende, tanzbare und eingängige Punkrock-Songs mit Ohrwurmgarantie sind, gibt es mit "The Flood" eine mit sehr viel Gefühl vorgetragene Ballade und bei "Little Boy" lassen sich sogar ein paar Off-Beats und Keyboardtöne vernehmen. Dieser musikalische Abwechslungsreichtum wird auch von der Sängerin mitgetragen, die einiges aus ihrer Stimme holt. So erinnern die Uptempo-Nummern stark an Lunachicks oder Ninja Dolls, während teilweise Vulgärismen wie bei Flangipanis zu hören sind, die Gesangsstimme klingt an zwei Stellen des Albums auch fast wieder ein wenig wie die von Katie Melua (haha!).

Textlich geht es eher persönlich zu, was aber nicht heißen soll, dass auf dieser Ebene nicht auch wichtige gesellschaftliche Themen angerissen werden. Vor allem Alkohol- und Drogenmissbrauch sind ein zentrales Thema der Platte. Mal augenzwinkernd und ironisch wie bei "Straight Edge" ("I will live, I will die Straight edge, between my binges") und mal ernsthafter wie bei "Dear Jim" oder "Little Boy", wo es um problematische Lebensgeschichten von Freunden geht. In "Cancer" geht es um den persönlichen Umgang mit der Krankheit und "Kill" thematisiert Tierrechte. Insgesamt wirkt das Ganze, aufgrund der hohen Emotionalität, die aus den Songs spricht, auch sehr authentisch, weshalb schon beim ersten Durchlauf sehr viel hängen bleibt.

Fazit: Abwechslungsreicher Rundumschlag, der die Bereiche Melodic Punk, Hardcore und Pop elegant touchiert und sie gekonnt zu einem bunten Meisterwerk verwebt.

Anspieltipps: Dear Jim, Cancer, Straight Edge
Zwen 05/2019
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Death By Horse
Musikstil: Punkrock
Herkunft: Skåne (SWE)
Homepage: http://www.deathbyhorse.com/
Death By Horse - Reality Hits Hard

Stil: Punkrock
VÖ: 22.03.2019, CD, LP, Tape


Tracklist:
01. Narcissist
02. Summer's Up
03. Dear Jim
04. Kill
05. CowTittySuckingF*ckingMenstruationEatingFreaks
06. Cancer
07. Bored
08. Dancing Alone
09. Little Boy
10. Straight Edge
11. White Christmas
12. The Flood

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz