Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Hot Water Music:
Shake Up The Shadows
Die Stadt Gainesville im US-Bundesstaat Florida ist bekannt für seine Seen, seine Universität, unzählige Parks und dafür, der Ursprungsort der Post-Hardcore-Band Hot Water Music zu sein. Die Band um Gitarrist Chuck Ragan hat nun auch schon mehr als 25 Jahre auf dem Buckel, haut aber immer noch, oder besser gesagt mittlerweile wieder, regelmäßig Tonträger raus. Denn 2006 kündigte die Band eine längere Schaffenspause an, Chuck konzentrierte sich derweil mehr auf Familie, seine Solo-Projekte und das Angeln. Doch 2008 ging es dann schon für die Band weiter, deren restliche Mitglieder mittlerweile die Band the Draft gegründet hatten. Mit Exister gab es dann 2012 auch endlich neues Material für die ausgehungerten Fans.

Ihr letztes Album Light It Up von 2017 war deutlich "punkiger" und schneller als man es bisher von der Band gewohnt war. Mir kam das ganz entgegen, viele alteingesessene Fans dürften sich allerdings wahrscheinlich etwas gewundert haben. Mit dieser fünf Song starken EP, mit der sie auch wieder zurück bei Epitaph Records sind, fahren sie den Punkrock wieder ein bisschen zurück. Immer noch mit an Bord ist Aushilfs-Gitarrist Chris Cresswell von THE FLATLINERS für den erkrankten Chris Wollard. Hot Water Music waren und sind nie als eine unpolitische Band zu verstehen, ihre Songs strotzten aber auch nicht vor politischer Aussagefähigkeit. Mit der neuen EP sprechen sie sich jetzt deutlicher für Gleichheit und Zusammengehörigkeit aus. Weil, mal frei übersetzt: "Viele Menschen, in dieser Welt des Hasses, heute nur noch auf sich selbst schauen, anstatt das große Ganze zu sehen", so Sänger Chuck.

Kommen wir nochmal zurück zum Musikalischen der EP, mit zwei gut nach vorne gehenden Songs (Denatured, Shake Up The Shadows), einmal Mid-Tempo (Rebellion Story) und zwei eher langsameren Titeln dürfte für Jeden was dabei sein. Mich kicken Denatured und Shake Up The Shadows am meisten. Wer nun Interesse hat, kann an zahlreichen Stellen im Internet reinhören, denn das Album wurde bereits am 24.05. online gestellt.
Peter 07/2019
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Hot Water Music - Shake Up The Shadows

Stil: Post-Hardcore, Punkrock
VÖ: 24.05.2019, 12"-EP, Epitaph Records


Tracklist:
1. By Any Means
2. Shake Up The Shadows
3. Denatured
4. Rebellion Story
5. Afar And Away

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz