Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Asian Dub Foundation:
Access Denied

Review-Marathon
<<vorheriger Teil - Teil 5/9 - nächster Teil>>

Rückfahrt und somit nächster Anlauf für den Autobahn-Review-Marathon! Auch wenn ein Marathon im Auto vielleicht nicht die beste Umweltbilanz hat. Nachdem das Autoradio gestern seinen Geist aufgegeben hat und keine CDs mehr annimmt, sind wir nun gezwungen, den Laptop zu verkabeln, um die Musik zu hören. Klappt aber auch. Im Review-Marathon werden für gewöhnlich Tonträger besprochen, die aus der "Redaktion" sonst bisher niemand machen wollte, diese Veröffentlichung hier fällt etwas aus dem Rahmen: Auf Asian Dub Foundation können wir (Schuldenberg und Fö) uns eh beide einigen. Tut aber auch mal gut, nicht immer nur die Reste zu besprechen.

Ja genau, Asian Dub Foundation sind wieder da - oder waren sie je wirklich weg? Vielleicht etwas weniger wahrgenommen in den letzten Jahren. Aber sie sind immer noch gut! Auch auf dieser Platte liefern sie ihre gewohnte Mischung aus Hiphop, Elektro und Drum'n'Bass. Warum das Ganze als "Dub" betitelt wird, war hingegen schon immer etwas rätselhaft - selbst in der Release-Info steht was von Dub-Reggae. Okay, hin und wieder scheint was davon durch, aber insgesamt hat die Musik doch deutlich mehr zu bieten.

Auch 25 Jahre nach dem Debütalbum "Facts and Fictions" wissen Asian Dub Foundation zu begeistern, einfach dadurch dass sie anders sind. Auch wenn anders bedeutet, dass Nathan "Flutebox" Lee mit seiner Beatbox-Querflöte seine Töne spuckt, wie schon auf den letzten Platten. Fö zumindest ist davon dann doch etwas angenervt, auch wenn es in der Musik nicht mehr ganz so im Vordergrund steht.

Der Song mit Greta Thunberg bringt einen im Album-Kontext etwas raus, nimmt aber doch mit und hätte bestimmt auf dem einen oder anderen Festival gut funktioniert. Politische und gesellschaftliche Themen musikalisch zu verpacken, dafür stand die Band schon immer - weswegen das auch hier sehr gut passt und nicht gekünstelt daher kommt. Neben dem Klimawandel finden auch der Brexit und die europäische Grenzpolitik zu recht ihren Platz auf der Platte.

Soundtrack für den Umsturz! Der muss jetzt nur noch kommen.

Fö/Schuldenberg 08/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Youtube zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Asian Dub Foundation - Access Denied

Stil: Punk, Rap, Elektro
VÖ: 18.09.2020, LP, CD, X-Ray Production


Tracklist:

01. Can't Pay Won't Pay
02. Stealing The Future
03. Front Line
04. Access Denied
05. Realignment
06. Coming Over Here feat Stewart Lee
07. Human 47 feat 47Soul
08. Mindlock
09. Swarm
10. Lost In The Shadows
11. Youthquake pt1 - Greta Speaks
12. New Alignment
13. Frontline Santiago feat Ana Tijoux
14. Smash And Grab The Future feat Dub FX


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz