Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Barrens:
Penumbra

Review-Marathon
<<vorheriger Teil - Teil 5/18 - nächster Teil>>

Der Review-Marathon unter der Brücke geht weiter! Im Dunkeln sehen alle CDs gleich aus. Wir nehmen eine von den schwarzen.

: So, eine echte Herausforderung! Hier steht "File Under: Post-Rock"

Coco: Wie viele Post-Rock-Bands gibt es eigentlich und warum schicken die uns alle ihre CDs? Gab es jemals ne CD die nicht beim Reviewmarathon gelandet ist?

Thomas: Wie lange geht der Song?

: Der geht nur 1:40

Thomas: Dann mach mal einen Song weiter, ist bestimmt nur das Intro

: Okay. Der nächste geht über 6 Minuten

Thomas: Klingt genauso. Haben die vielleicht 2 Intros?

Dachlattenpseudotyp: Postrock-Band im Proberaum so: "Geiles Riff, lass das 16mal hintereinander spielen" - "gute Idee!"

Coco: Spul mal bitte etwas vor. Kommt da noch Gesang?

Faderbei G. Schmack: Vielleicht kommt ja auch später ein Stück mit ausschließlich Stimme, und alles andere ist instrumental

(Langsam wird es dunkel. Mit der Taschenlampe im Mund versucht Fö, die Gesprächsnotizen nieder zu schreiben)

Thomas: Du weißt, dass das die häufigste Todesursache bei Einbrechern ist?

: Was, Postrock?

Thomas: Das auch. Aber ich meinte die Maglite im Mund.

Coco: Puh, die gibt's schon seit 20 Jahren

Thomas: Ist das eigentlich vom gleichen Label, das uns immer Postrock schickt?

: Ja, Pelagic Records

Thomas: Ja sag mal...lesen die unsere Texte nicht??

Coco: Gib denen doch einfach mal ne andere Adresse, die ausschließlich für Postrock-Bemusterungen ist

Kadda: Ich find's gar nicht so schlecht. Das live in nem kleinen Schmuddelkeller...

Dachlattenpseudotyp: Kann ich mir auch vorstellen. Ein paar Drogen dazu...

Faderbei G. Schmack: Ich komme einfach nicht darauf klar, wenn es keinen Gesang gibt

Fr.Hirschberger: Ich find's auch gut. Erinnert mich an Mogwai.

Faderbei G. Schmack: Musik für Druffis. Wer hört sich sowas private zuhause an?

Dachlattenpseudotyp: Nagut, ich kann mir vorstellen, dass die Postrockszene relativ drogenfrei ist.

Redaktion 09/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Barrens
Musikstil: Postrock
Herkunft: Göteburg (SE)
Homepage: https://www.facebook.com/BARRENStheband
Barrens - Penumbra

Stil: Postrock
VÖ: 10.04.2020, LP, CD, Pelagic Records


Tracklist:

01. Antumbra
02. Atomos
03. Oracle Bones
04. Grail Marker
05. Arc Eye
06. Shifter
07. Penumbra
08. The Passing
09. Umbra


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz