Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Shellycoat:
Hide The Knives

Nach dem sehr überzeugenden "Neonsomnia" folgt nun das dritte Album der fünf Nordlichter von Shellycoat. Neben einer melodischen Punkkante der 90er und 2000er Jahre gibt es auf der neuesten Veröffentlichung auch viele Ausflüge in Richtung Pop, Indie und Alternative zu hören. Das sorgt zum einen dafür, dass "Hide The Knives" nicht langweilig wird, zum anderen aber auch dafür, dass ein ganzes Stück Arschtritt und Geradlinigkeit verloren geht. Dennoch gelingt Shellycoat auch der Drift in die Alternative-Ecke ziemlich souverän. Die Melodien sind ausgefeilt und bei den Drums sitzt jeder Schlag, während die Vocals das Gesamtwerk hervorragend abrunden. Tatsächlich bin ich überrascht, dass der Gesang auf "Hide The Knives" schon fast in eine Melodic-Metal-Richtung geht. Ebenfalls eine Weiterentwicklung zum Vorgänger. Ansonsten habe ich bei vielen Songs ein ziemlich extremes Déjà-vu. So klingt "Get Well Soon", vor allem aufgrund von Gitarren und Backing-Vocals, wie von der B-Seite eines Billy-Talent-Albums entnommen. Immerhin gibt es dann aber auch Songs, wie die Opener "Antidote" und "Fake Friends", welche man mit ihren treibenden Drums und den leicht angerauten Vocals auch auf "Neonsomnia" hätte unterbringen können.  Somit muss sich also jede*r selbst fragen, ob er*sie lieber sehr durchgezogenen Melodic Hardcore, oder eben melodischen Punkrock mit einer Menge Alternative hören möchte. Shellycoat bietet nämlich vor allem letzteres. Das aber sehr überlegt und ausgefeilt.

Fazit: Sehr versierter Alternative Rock, in dem immer noch eine gewissen Punk-Kante steckt.

Anspieltipp: Antidote

Zwen 10/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Shellycoat
Musikstil: Punkrock
Herkunft: Hamburg
Homepage: http://www.shellycoat.de
Shellycoat - Hide The Knives

Stil: Melodic Punkrock
VÖ: 17.07.2020, LP, CD, Fond Of Life Records (Link)


Tracklist:

01. Antidote
02. Fake Friends
03. Reverberation
04. Scream To Sleep
05. Neonsomnia Pt. 2
06. It's Your Job, For God's Sake!
07. Harbour Scene
08. Morphine
09. Get Well Soon
10. Sirens
11. Siena Candle
12. Terrible Place To Live
13. Ich Geh' Da Nicht Mehr Hin


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz