Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Fuck 0 €:
Bitte Kredite

Der Titel klingt erstmal nach bedürftigem Häuslebauer in Niedrigzinsenzeiten. Aber nein, es sind Fuck 0€ aus der Punkrock-Metropole Bad Wildungen, die uns ihr Zweitwerk nach dem Debut „Die Taschen sind leer“ kredenzen. Mit einer schicken Pappschachtel, vollgepackt mit Aufnäher, Button und authentisch kopiertem Textblatt, möchte man wohl dem Boxen-Hype deutscher Straßenrapper Konkurrenz machen. Wirkt auf jeden Fall schonmal deutlich sympathischer.

Stilistisch hat sich eigentlich nix geändert. Sehr zackiger Deutschpunk mit angenehm angeranztem Gesang. Hier und da taucht doch tatsächlich ne Melodie oder sogar Harmonie ein. Ja holla, ist das überhaupt noch Punk? Der Sound ist auf jeden Fall ein guter Schritt nach vorne und klingt deutlich professioneller. Auch die Songs bieten mehr Abwechslung. Wenn man den Erstling nach dem xten Bier gehört hat und mit den Texten nicht mehr so GANZ mitkam, fiel es manchmal schon schwer die Lieder auseinanderzuhalten.

Ist die erste Hälfte von „Bitte Kredite“ also noch im gewohnt schnell-rotzigen Stil, schleicht sind danach Abwechslung ein. „Kein Recht“, „Saufen ist Arbeit“ und „Input Output“ nehmen mal ein wenig das Tempo raus und gefallen mir mitunter am besten. Ganz toll, dass mein Favorit dann doch wieder ne schnelle Nummer ist: „Arbeitssicherheit“ ist ohne das Intro ne gute Minute lang und bringt das Verhältnis zur Lohnarbeit komplett auf den Punkt. Kann ich ungefähr 23,3333 mal auf dem Arbeitsweg hören und bin dann gleich in der "richtigen" Stimmung am Montagmorgen. Ein paar Songs rutschen einfach so durch, weil sie halt doch nach recht ähnlichem Schema aufgebaut sind. Gehen aber auch noch in Ordnung und sind jetzt keine Totalausfälle. "FCK NZS" ist jetzt auch nicht der originellste Titel, aber hey - solange es mehr Nazis als Songs gegen sie gibt, will ich mich nicht beschweren. „Paderborn to be wild“ ist keine Hymne auf die Stadt, sondern (Überraschung) dem gleichnamigen Bier gewidmet. Ich brauche allerdings ein paar davon, um das Riff hier über die gesamte Länge zu ertragen. In Paderborn aber bestimmt ein Hit.

Fuck 0€ machen hier nix was man nicht schon gehört hätte, haben aber Wiedererkennungswert und schaffen es, Fun, Saufen und ernstere Themen gekonnt und unpeinlich zu verbinden. Generell ist der Wunsch nach Weiterentwicklung durchaus spürbar. Ist der (Online-)Auftritt der Band auf dem ersten Blick recht lustig und albern, steckt bei genauerem Hinsehen schon mehr dahinter. Man kennt ja „das eine ernste Lied“ von den meisten deutschen Saufpunkbands und wendet sich da mit Grausen ab. Hier nicht.

Horace 11/2020
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Fuck 0 €
Musikstil: Punkrock, Deutschpunk
Herkunft: Bad Wildungen
Homepage: https://fuck0euro.bandcamp.com/
Fuck 0 € - Bitte Kredite

Stil: Deutschpunk, Hardcore-Punk, Punkrock
VÖ: 27.11.2020, CD-Wundertüte, Digital, Vollsuff Rehkotz, Zehnagel Records


Tracklist:

1 Spaß Spaß

2 Besoffen beim BKA

3 Revolution & Resignation

4 Arbeitssicherheit

5 Gesellschaft

6 FCK NZS

7 Kein Recht

8 Saufen ist Arbeit

9 Keine Dekadenz

10 Input Output

11 Fahrkartenkontrollör

12 Paderborn to be wild


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz