Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Burnout Ostwest:
Es bleibt schrecklich!

Ist das jetzt ein Sideproject oder als was verkauft mensch das? Es treffen sich 1 Mensch der vor längerem gefeierten Mercedes Jens und 1 Mensch der erst zuletzt gefeierten Team Scheisse, beide aus Bremen, und legen mit Burnout Ostwest ein zwölf Song starkes Punktape in den Rezikorb, das richtig Laune macht. Diejenigen, die inzwischen des ganzen lo-fi-punk-garage-krams müde sind, dürfen entspannt zurück zu Youtube springen. "Es bleibt schrecklich!" ist nämlich genau das: lo-fi-punk-garagen-krams und witzig! Also das was wir dem Pop-Feuilleton nach den hipster Pissern aus Köthen zu verdanken haben. Die verwenden bestimmt gerade all ihren künstlerischen Ehrgeiz darauf, ein Tribute-Tape zum Ableben der Nazitante Karin R. aus K. zusammenzuschrauben (wenn ihr doch weitergelesen habt, wäre spätestens jetzt der Moment, um zurück auf Youtube zu springen und sich die verhängnisvolle Geschichte der Familie Ritter aus Köthen anzusehen, um sich im Anschluss im philosophischen WG-Küchen-Quartett darüber aus zu tauschen, ob es sich bei den Protagonist*innen um Opfer der Klassengesellschaft oder einfach nur Nazis handelt. Kleiner Spoiler: es sind Nazis. Viel Erfolg!). 

Ich schweife ab, was unterscheidet Burnout Ostwest von den von mir so neidvoll verachteten Pisse? Vermutlich zuallererst der Erfolg. Dachte ich, doch selbst hier hat das Feuilleton schon zu geschlagen und so berichtet ein mir völlig unbekannter York Schaeffer im taz-blog über die Debutplatte der Bremer. Dabei überrascht mich die Information, dass die ebenfalls erwähnten Team Scheisse demnächst ein Album aufnehmen und dieses demnächst beim hippen Label Kitschkrieg veröffentlichen würden. Ich komme schon wieder nicht dazu, über Burnout Ostwest zu reden, denn fuck my life! KitschKrieg? Warum stört es immer noch niemanden, dass dieses neuhippe Kacklabel Sampler mit Sexisten, Mördern und Esotanten auf den Markt wirft? Warum sollte mensch dort eine Platte rausbringen?! 

Egal. Die Recherche zum hier besprochenen Tape "Es bleibt schrecklich!" der Band Burnout Ostwest gleicht einem Spießrutenlauf. Also die gestauten Emotionen runterfahren und zu den Hardfacts:

Das Ding ist verpackt wie eine Actionfigur = cool! 
Dem Teil liegt ein armes Würstchen bei = cool!
Musikalisch: zwischen Synthiegeballer und wildem Schweinerock im Kellerproberaum der Eltern.
Inhaltlich: Songs gegen Hippies, selbstreferenzielle D.I.Y.-Gutmenschen, vollstudierte Künstlerschweine und andere widerlich privilegierte Randgruppen des öffentlichen Lebens. Gütesiegel Lyrik: Dringend notwendig! 

Viel Text und dummes Geschwafel für ein knappes Resümee: Ich bin Fan! 

Paul Breitner 03/2021
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Burnout Ostwest
Musikstil: Punk
Herkunft: Bremen
Homepage: https://burnoutostwest.bandcamp.com
Burnout Ostwest - Es bleibt schrecklich!

Stil: Lo-Fi, Punk, Beat
VÖ: 2021, Tape, Fettherz Records


Tracklist:

01. Frank Rosin ist zurück
02. Bahncard Einhundert
03. Abends Szeneputzen
04. Kennst du eigentlich Sonic Youth?
05. Veni Vidi Vici
06. No Fear 0,5
07. Arschjesus
08. Stammheim Asozial
09. Opferrolle vorwärts
10. Der Tod von Edmund Stoiber wurde im Horner Eck vorhergesagt
11. Sonntag ist Kampftag
12. Empathie als Hobby


Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz