Start Shows Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login: BS-Nummer oder Email: Passwort: | | Passwort vergessen?
Nothington:
Borrowed Time
Da ist sie nun. Ich würde jetzt Floskeln wie "endlich", "langersehnt" oder "überfällig" benutzen. Kann ich aber nicht. NOTHINGTON haben mit 'Borrowed Time' gerade mal 2 Monate nach ihrer Akustik-EP hier nun ihre dritte Full-Length nachgeschoben und das neben ständigem Touren. Das freut das - dank scheinbar endloser hoffnungsvoller Releases momentan etwas überfordete - Punkrock-Herz.

Nun aber zur Platte. Die Band selbst hat ja im Vorfeld schon bekundet, dass es hier keine bahnbrechenden Neuigkeiten geben wird, sondern sich das Quartett aus San Francisco eher auf die Wurzeln (vor allem der ersten LP) besinnen mag.
Nun gut, schaun 'mer mal.

Opener knallt gut rein, lässt aber vorerst Höhen und Tiefen vermissen. Auch das restliche Album muss ohne Songs wie "The Ocean", "Not Looking Down" oder, noch älter, "Where I Stand" auskommen.

Erstmal vertiefe ich mich also stilecht in Trauer und Jameson und hoffe, dass die Band ihre Livequalitäten nicht aufgrund neuer Songs verringert.

Nun, wo ich die Band (mit je 2-3 neuen Songs) bereits 3x live erleben durfte, sieht die Welt schon wieder anders aus.

Kennt ihr das, wenn man einfach nicht glauben kann, dass einem das neue Album einer seiner Lieblingsbands nicht einfach so nicht gefallen kann? Also weiter, bis zum Erbrechen und PLÖTZLICH beim 10. Durchlauf, da hat sie mich, genau da, wo die Sympathen mich immer gepackt hatten. Mit einer Hand an den Eiern, mit einer Hand das Herz rausgerissen.
Ladies und Gentlemen, trotz anfänglicher Verwirrung schlummern hier riiiiiesengroße Hits z.B. "Far To Go" oder "The Escapist", man muss die Platte nur wachsen lassen. Wunderte mich auch zu Anfang, da in der Musikrichtung eigtl. sonst ja immer direkt (oder halt gar nicht) zündet.

Nun aber endlich zur Musik:
Vielleicht kann man sagen, dass die nunmehr dritte Scheibe der Jungs tatsächlich wieder eher in Richtung der ersten geht. Mehr Social Distortion, weniger Hot Water Music. Besonders geil kommen die (mittlerweile fast allgegenwärtigen) zwei Gesänge von Chris und Jay, die dem Ganzen noch ein bisschen mehr Abwechslungsreichtum verschaffen.

Ich brauche einen Jameson. Ich freue mich.
Marius 09/2011
Hörprobe:
Bitte hier klicken, um diese Einbettung von Bandcamp zu aktivieren.Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.
Nothington
Musikstil: Punkrock
Herkunft: San Francisco, USA
Homepage: www.facebook.com/nothington
Nothington - Borrowed Time

Stil: Punkrock
VÖ: 23.09.2011, CD, LP, Red Scare Records


Tracklist:
1. Captive Audience
2. Where I Can't Be Found
3. Far To Go
4. End Of The Day
5. To Hold On
6. The Escapist
7. St. Andrews Hall
8. Hopeless
9. Don't Have To Wait
10. Ordinary Lives
11. I Should Say

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz