Start Storys Berichte Rezis Kalender Members Kontakt
Login X

Passwort vergessen?
Chefdenker im Engelshof zu Köln am 03.12.04

Los Chefdenkeros auf Jäzz der ihre Party in Köln am 03.12.2004

die mächtige Jäzz feiert gemeinsam mit der Silke Geburtstag und die ganze Welt ist eingeladen! Kommt aber eh keiner. Alles furchtbare stinkende Lappen mit denen schon tausendmal irgendwelche Insektenreste von Abzugshauben gewischt wurden. Macht ja nix, ich zähl mich ja nich dazu. Also fahr ich nach Porz! Mit Zug! Der hat natürlich Verspätung und ich will Jäzz anrufen wann ich da bin. Anruf. Mailbox. Anruf. Mailbox. Anruf. Guthaben leer. Aber als gelernte Ruhrpöttler kenn ich ja die typischen Ecken wo Kioske mit Handyguthaben rumstehn. Is in Köln nich viel anders. Guthaben. Anruf. Mailbox. Hm. Irgendwann kommt dann Jäzz auffe Idee mich anzurufen, klappt auf Anhieb, sie und Kascha holn mich ab und wir stellen fest dasset unmöglich is von meinem Handy Kontakt zu ihrem aufzunehmen. Ein Mysterium.
So, erstmal zur Jäzz inne Küche, da darf ich fleissig helfen weil soll Kartoffelauflauf und Hackbraten geben. Der Fö darf Kartoffeln und Zwiebeln schneiden, echt zum heulen sowat, das große Los hat sich Jäzz aber selbst gezogen die muss ihre Hackbratenmatschmasse durchkneten, eigenhändig. Geile Sache.
Da fällt mir noch irgendwat tolles ein so von wegen "Jäzz im Sträzz", und das nich ohne Grund weil is echt nich grad einfach heute. Der Herd is selbstverständlich im Arsch, also erstmal zur Nathalje, die natürlich schon im E-Hof is weil irgendwer verplant hat ihr zu sagen dasse nich da sein muss also wird die abgeholt, dat Zeuch bei ihr innen Ofen. Dann kommt Daniel und wir holen vonner Jäzz die Mikrowelle die wurd nämlich vergessen. Dann den Auflauf und den Braten.
Wir ham auch überlegt einfach nur den Hackbraten mitzunehmen, is ja schließlich für die Band gedacht und die meckert eh immer nur wenn da kein Fleisch aufm Tisch steht, da wär son riesiger Klumpen Hackfleisch eigentlich ziemlich geil. Naja die Idee is schomma ganz gut, egal. Weiter zum Engelshof. Da gibts Freibier. Drum is der Bericht von nun an wahrscheinlich etwas dürftig
Anwesend is heute auch die Vicky aus Österreich, klar, wieso auch nich, wohnt ja eh schon fast hier, genauer gesagt wohntse fast hier. Die fühlt sich auch toll weilse mir mein Bier wegnimmt. Wie gemein. Kost ja nix. Hähä
Achja, Chefdenker spielen ja, einfach so, weil man den Engelshof wohl billiger kriegt wenn man n Konzert macht. Aha. Naja wenns billig genug is damits Freibier geben kann, können die ja ruhig überall spielen, immer so auf sämtlichen Feten im Umkreis, solang bisses Freibier gibt, aus Mitleid. Scheiss Theorie, aber trotzdem irgendwie geil
Hm achja, wie gesacht, Chefdenker spielen. Als ersten Song natürlich "Filmriss", das is ne Coverversion von ner ziemlich bekannten Kult-D-Punk-Band deren Namen mir grad entfallen is. Heute gibts Filmriss in ner schönen Schunkelversion, lalala...
so ganz auffe Reihe krieg ich jetz nich mehr wie das mit der Setlist war, laut Kascha ham die heute eine dabei, im Grunde ja ein Zeichen für Professionalität. Claus sacht dann irgendwat davon dasse heut ohne Setlist spielen und dabei garnich wissen wasse spielen sollen, also kommen so Zurufe ausm Publikum wasse spielen sollen, die Claus aber alle verneint weil dat nich auffer Setlist steht. Ja so ungefähr könntes gewesen sein
Irgendwann kommt auch Jäzz rein, die musste sich vorher um diverse andere Sachen kümmern, und findet, es wäre doch total lustig, jetz mal laut "Filmriss" zu fordern. Kein Problem! Sie fällt aber dann fast vom Hocker als ich ihr erzähl dat hamse schon als erstes gespielt. Tja Pech, wann kriegt man schomma son tolles Geburtstachsständchen wie "Filmriss" geliefert - un dann isse nich da...tja...
Freibier gibts natürlich nich nur für jeden hier, sondern wirklich für JEDEN, zum Beispiel für den Mischer da hinten, sieht man hier ja, jaja, lasset fliessen...
Insgesamt wohl einer der wirschesten Chefdenker-Auftritte aller Zeiten, zumindest hab ich ständig gelacht und fand das alles total geil, hm, ach egal, n Bier jetz, prost, hopp
Ich habs sogar hingekriegt den ganzen Abend lang kein einziges negatives Wort gegenüber Kölsch zu verlieren denn dieses musste ich ja heute trinken. Soviel zum Thema Frei-"Bier". Macht aber nix. Is mir sogar ziemlich egal, werd ich halt Kölschtrinker, konsequent oder eben nicht! Ichsindertoleranteste punkt
So nu wat zum Auftritt, ja gepose wie immer halt und der kollege mit schiefer Haltung weil wegen Decke gewölbt, pöh und der hat vorher noch gelästert dass ICH ne schiefe Haltung hab. Naja ohne Decke gewölbt, aber trotzdem
In diesem Foto is grad zu sehen wie um Claus ihm sein Kopf so Gedanken umherschwirren, sich gegenseitig die Hände schütteln und dann versuchen, aufeinander Treppen zu steigen. Klappt aber nich, also springense son büschn rum und rammen sich dann gegenseitig die Faust in den Magen.
der Kollege hat irgendwie vorgestern die mächtigen Lili gesehen und is darüber so verflucht stolz, dasser nu seit geschätzten zwei Tagen sein T-Shirt nichmehr gewechselt hat. Da steht nämlich Lili drauf und das findet er gut.
Mr. "Schöner Mann" Graf Disco hat auch irgendwie so richtig viel Spaß am heutigen Auftritt, dreht sich so zwischendurch mal eben n Kippchen weil sich das halt so gehört und lässt die annern brav weiterspielen. Aber weil er dabei so brav unschuldig guckt is ihm da keiner böse.
für "DIE Ballade", wie sie freudenstrahlend angekündigt wird, also den Knallersong schlechthin, darf der Kollege auch mal kurzzeitig ans Schlagzeug ran und das Solo trommeln, macht er auch totaaal super...ich verbring DIE Ballade noch irgendwie in den Armen von Richy, der will mich sogar mal besuchen kommen sachter, romantischer Typ, wenner doch bloß nich so stinken würde.
Ja un sonst gibbet auch so einige neue Liederchens zu hören die natürlich auch alle genial sind und an die ich mich auch kein Stück erinnern kann, muss ja auch nich sein, hier jibbet ja Freibier. Äh pardon, Freikölsch. Isja egal
Den Leuten gefällts jedenfalls und weil das heut auch alles irgendwie bekannte Gesichter sind, traut sich keiner, unangenehm aufzufallen und Mikrofone umzureißen oder vor die Gitarre zu kotzen oder Claus mit Bier vollzuspritzen, quasi unspektakulär, aber da kamman wenigstens die Band, äh, sehen.
So, tschüß Chefdenker, toller Auftritt, wie war die Party noch so? Ich habse irgendwie nichmehr ganz mitgekriegt weil da direkt neben der Theke mit dem Freibier war son Sessel der war einladend. Und ich hab doch die ganze Woche nich geschlafen. Hm. Naja ich wach wieder auf als alle rausgeschmissen werden. Irgendwer hat sogar mein Glas geklaut. War doch Pfand drauf. Dafür um mich rum nur besoffene Leute die größtenteils getragen werden müssen, echt schön hier, ich lach mich weg, trink Vickys Bier wech und weigere mich, mit zum Frank zu gehn.
Stattdessen zur Jäzz, mitm Daniel und mitm Taxi, da wird gepennt und ja als ich irgendwann aufwach sindse wech. Räumen wohl im E-Hof auf. Hm. Naja pennen is schon wat schönes, darf ich also bei madame jessica Fernsehgucken, mach ich ja sonst nie, gähn, irgendwann find ich dann die gelben Seiten mit nem Stadtplan und nen Brief mit Jäzzis adresse, das hilft mir dann den Bahnhof zu finden...is aber schon dunkel...hoppla...dafür bin ich jetz wach

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Band:

Location:

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor () oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz