Nicht eingeloggt - Login [Registrieren]
Login X

Passwort vergessen?
Madagaskar-Trip Teil 6: Isalo Nationalpark, 18.05.2011 - Bericht von Kiki

Madagaskar-Trip Teil 6: Isalo Nationalpark, 18.05.2011

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5, Teil 6, Teil 7, Teil 8, Teil 9
Gestern gab es schon einen unvergesslich tollen Tag. Mal schauen, wie es heute weiter geht.
Hier seht ihr unsere beiden heutigen Ausflugsziele. Links den Canyon der Affen (in der Form eines Weinkelchs) und rechts den Canyon der Ratten (in der Form eine Bierglases).
Die Anfahrt geht über 17 Km, für die man wegen der Straßenbeschaffenheit mal eben 45 Minuten braucht...
So, genug "gefahren". Ab jetzt geht's nur noch zu Fuß weiter. Durch ziemlich stacheliges, schulterhohes Gras. Habe zu Hause nach 2 Wochen immer noch ein paar Dornen in den Socken gefunden.
...und ziemlich warm war es auch noch...
Dafür gibt es im vorgelagerten Wald erst einmal wieder Kattas zu sehen. Kommentar einiger Mitreisender: Ach, schon wieder Kattas. Pft! Ignoranten!
Da soll noch einer meckern!! Schlossis super Tele ermöglicht einfach coole Bilder.
Nach dem Wald wird es zunehmend enger und auch deutlich kühler.
Der Weg kreuzt immer wieder den Bachlauf. Es geht über Sand, Felsen und Äste.
Die Natur hier ist einfach unbeschreiblich. Die Bilder können nicht annähernd wiedergeben, wie schön es hier ist.
Zudem ist es auch ziemlich weit nach oben.
Dort wo die Sonne noch hinkommt, gibt es kaum Vegetation...
...im unteren Teil hingegen jede Menge, Dank der vielen Wasservorräte.
Der Weg wird immer schwieriger zu laufen. Es gibt auch öfters mal nasse Füße, da der Bach einfach immer im Weg rum fließt.
Ein erstes Ziel. Ein kleiner Wassserfall.
Bald geht es nur noch kletternd vorwärts...
...bis irgendwann kein Weiterkommen mehr möglich ist.
Ab hier nur noch mit Bergausrüstung. Nichts für uns Touris, wir gehen zurück um den Rattencanyon zu besuchen.
Dazu aber erstmal wieder durchs Dornengras.
Da haben wir schon einmal den Eingang.
Es gibt hier weniger Tiere, dafür jede Menge alte Gräber und Särge, teilweise hoch oben im Gestein angelegt.
Auch hier geht es bald nur noch kraxelnd weiter. Wir konnten die Steine leider nicht einfach zur Seite schieben...
Aber schön ist es trotzdem. Ein paar Meter haben wir noch geschafft, allerdings ohne Kamera. Wer weiter in den Canyon hinein blicken möchte, sollte selber hinfahren und Bilder machen.

Bitte hier klicken, um diese Seite bei Facebook zu liken oder zu teilen. Mehr Infos, wie wir mit Einbettungen von externen Anbietern umgehen, hier.

Mehr Berichte dieser Reihe:
Madagaskar-Trip Teil 11. Madagaskar-Trip Teil 1
(Lac Itasy, 08.-10.05.)
Madagaskar-Trip Teil 22. Madagaskar-Trip Teil 2
(Antsirabe, Lac Tritiva, 10.-11.05.)
Madagaskar-Trip Teil 33. Madagaskar-Trip Teil 3
(Ambositra, 12.05.)
Madagaskar-Trip Teil 44. Madagaskar-Trip Teil 4
(Nationalpark Ranomafana, 13.-15.05.)
Madagaskar-Trip Teil 55. Madagaskar-Trip Teil 5
(Reservat Anja, NP Isalo, 16.-17.05.)
Madagaskar-Trip Teil 66. Madagaskar-Trip Teil 6
(Isalo Nationalpark, 18.05.)
Madagaskar-Trip Teil 77. Madagaskar-Trip Teil 7
(Ifaty, 19.-22.05.)
Madagaskar-Trip Teil 88. Madagaskar-Trip Teil 8
(Antananarivo, Perinet-NP, 23.-25.05.)
Madagaskar-Trip Teil 99. Madagaskar-Trip Teil 9
(Antanananarivo, 26.-27.05.)
Berichte auf anderen Webseiten:

Kommentar eintragen:

bisher keine Einträge

Kommentar eintragen - Anmerkung, Kritik, Ergänzung

Name:

e-Mail:

Kommentar:
Deine Eingaben werden bis auf Widerruf gespeichert und für Nutzer der Seite sichtbar.
Die Angabe der Email-Adresse ist freiwillig und sie bleibt nur sichtbar für eingeloggte Nutzer.
Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Zu den meisten Berichten werden nur ausgewählte Fotos verwendet.
Falls du mehr oder größere Bilder haben willst, wende dich an den Autor (Kiki) oder nutze das Kontaktformular.
Dort kannst du dich auch melden, falls du mit der Veröffentlichung von Fotos, auf denen du zu sehen bist, nicht einverstanden sein solltest oder dich gar die Kommentare persönlich verletzen...
part of bierschinken.net
Impressum | Datenschutz